Amira Pocher spricht offen über Ollis Teilnehme bei "Let's Dance" 2019 – und über Eifersucht.
Amira Pocher spricht offen über Ollis Teilnehme bei "Let's Dance" 2019 – und über Eifersucht.Bild: Geisler-Fotopress / Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Olli mit Christina bei "Let's Dance": Amira Pocher spricht offen über Eifersucht

26.04.2022, 07:10

Aktuell ist Amira Pocher Kandidatin bei der aktuellen Staffel "Let's Dance" und trainiert gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató Woche für Woche hart, um von der Jury eine gute Bewertung zu bekommen. Auch ihr Mann Oliver Pocher nahm vor zwei Jahren bei "Let's Dance" teil und seiner damaligen Tanzpartnerin Christina Luft hin und wieder ganz schön nah. Jetzt enthüllt Amira Pocher: Sie war eifersüchtig.

Oliver Pocher kam Christina Luft auch im Finale der 12. Staffel "Let's Dance" sehr nah.
Oliver Pocher kam Christina Luft auch im Finale der 12. Staffel "Let's Dance" sehr nah.Bild: Geisler-Fotopress / Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

Das gab sie in ihrem Podcast "Hey Amira" in der Folge mit Isabel Edvardsson zu. Dabei erinnert sich Amira besonders an den Discofox-Marathon der Staffel.

Ollis "Let's Dance"-Teilnahme war für sie damals nicht einfach

Sie war zu der Zeit schwanger und musste aufgrund hoher Entzündungswerte damals in die Klinik. Dort habe sie sich dann den Tanz angesehen. Dabei sei ihr Mann seiner damaligen Tanzpartnerin Christina Luft ziemlich nah gekommen. Das zu der Zeit und unter den Umständen zu sehen, sei für sie nicht einfach gewesen, erzählt sie im Podcast.

Amira gibt zu:

"Wie Olli sich da auf Christina draufgelegt hat, das war für mich eine Nummer zu viel"
Amira Pocher in ihrem Podcast

Sie erzählt weiter: "Da lag ich gerade im Krankenhaus und habe mir das ansehen müssen."

Amira und Massimo halten Abstand bei den Proben

Sie selbst achtet darauf, dass sie ihrem Tanzpartner Massimo Sinató während der Proben nicht zu nahe kommt. Gegenüber "RTL" erzählte Amira: "Natürlich tanzen wir normal, aber jetzt, wenn man sagt, in der Show, da sind wir wirklich Wange an Wange – das muss ja während der Probe nicht sein."

Massimo Sinató sagte: "Jeder hat sein Privatleben, jeder hat seinen Körper. Wenn ich ständig mein Gesicht an ihrem Gesicht reiben würde – das muss ja nicht sein."

Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen in der diesjährigen Staffe "Let's Dance" miteinander.
Amira Pocher und Massimo Sinató tanzen in der diesjährigen Staffe "Let's Dance" miteinander.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Außerdem wäre es auch nicht schön, weil man beim Training so viel schwitzen würde. Oliver Pocher hat also keinen Grund, eifersüchtig zu sein.

Aber auch Amira gibt in ihrem Podcast zu, letztendlich habe ihr Mann Olli Pocher ihr nie einen Grund zur Sorge gegeben.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sein Anwalt bestätigt: Boris Becker wurde plötzlich in ein anderes Gefängnis verlegt

Boris Becker wurde wegen Insolvenzverschleppung in London zu zweieinhalb Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Seine Haftstrafe trat er direkt danach im Wandsworth Prison ein. Seitdem gibt es immer wieder Meldungen darüber, wie sich der Tennisstar angeblich im Gefängnis verhalten soll. So hieß es vor Kurzem noch, dass er wegen klaustrophobischer Angstzustände mehrere Notrufe abgesetzt habe und sich dauernd über das schlechte Essen sowie die Gerüche vor Ort beschwere.

Zur Story