ARCHIV - 28.06.2022, ---: KOMBO - Oliver Pocher, Comedian (Archivfoto vom 26.03.2022) und Boris Becker, ehemaliger Tennis-Profi (Archivfoto vom 29.04.2022). Die Zivilklage von Ex-Tennisstar Boris Beck ...
Boris Becker ist mit seiner Klage gegen Oliver Pocher gescheitert.Bild: Revierfoto/PA Wire / --/Kirsty O'connor
Prominente

Urteil steht fest: Boris Becker scheitert mit Klage gegen Oliver Pocher

15.11.2022, 18:07

Oliver Pocher schreckt bekanntlich nicht davor zurück, heftig gegen andere Promis auszuteilen. Eines seiner liebsten Opfer: Boris Becker, der derzeit in Großbritannien eine Haftstrafe wegen Insolvenzstraftaten verbüßt. Nun wurde ein Streit der beiden sogar vor Gericht ausgetragen.

Dabei ging es um einen Fernsehbeitrag aus der RTL-Sendung "Pocher – gefährlich ehrlich", dessen weitere Verbreitung das einstige Tennis-Ass per Unterlassungsklage verhindern wollte. Am 15. November entschied das Offenburger Landgericht über den Fall.

Becker verliert gegen Pocher vor Gericht

Unter dem Motto "Make Boris rich again" wurde (in Anspielung auf Beckers finanzielle Situation) ein Spendenaufruf in Pochers Show gestartet. Das Geld erhielt Becker auch tatsächlich, jedoch ohne davon zu wissen. Der Betrag war in einen vermeintlichen Modepreis eingearbeitet, der Becker in "Gefährlich ehrlich" übergeben wurde. Der 54-Jährige hatte keinen Verdacht geschöpft.

Oliver Pocher bei der Verleihung des 25. Deutschen Comedypreises 2021 in Brainpool TV Studio. Köln, 01.10.2021 *** Oliver Pocher at the award ceremony of the 25 German Comedy Awards 2021 in Brainpool  ...
Das Segment aus der Pocher-Show über Boris Becker darf weiter verbreitet werden.Bild: IMAGO/Future Image

Beckers Ziel: Der Beitrag soll nicht mehr gezeigt und aus dem Netz gelöscht werden. Das Gericht entschied jedoch, dass Becker durch das TV-Segment nicht in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt wird. Dies teilte eine Sprecherin nach einer mündlichen Verhandlung am Dienstag mit.

Da es sich um "Bildnisse der Zeitgeschichte" handele, sei die Veröffentlichung möglich. Nicht zuletzt wurden die Belange der Meinungs- und Rundfunkfreiheit zugunsten Pochers ins Feld geführt. Rechtskräftig ist das Urteil allerdings noch nicht. Zur persönlichen Anwesenheit vor Gericht waren Becker und Pocher nicht verpflichtet.

Gerichts-Marathon für Oliver Pocher

Für Oliver Pocher ist es nicht der erste Erfolg vor Gericht in diesem Jahr. Jüngst wurde über ein Äffchen-Video entschieden, mit dem Fat Comedy den Komiker im Netz diskreditierte. In diesem Fall wurden die Persönlichkeitsrechte Pochers als schutzwürdiger erachtet.

Im Raum steht auch noch ein Verfahren gegen Fat Comedy wegen Körperverletzung. Der Influencer hatte Pocher Ende März im Rahmen eines Boxkampfes in Gelsenkirchen ins Gesicht geschlagen. Der Comedian forderte daraufhin 100.000 Euro Schadensersatz.

Erst am Wochenende fing sich Pocher darüber hinaus übrigens eine Ohrfeige von Günther Jauch bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" ein und drohte seinem Kollegen mit einer Sammelklage. Dies war aber natürlich nur scherzhaft gemeint.

Helene Fischer offenbart überraschende Zweifel vor Tour-Start

Nach ihrem XXL-Konzert in München im vergangenen August wird Helene Fischer 2023 auch wieder ausgiebig auf Tour gehen. Bei Instagram schürt die Sängerin schon jetzt die Vorfreude: Am 2. Dezember teilte sie bereits den zweiten Clip, der die 38-Jährige bei den aufwändigen Vorbereitungen für die Shows zeigt.

Zur Story