Amira und Oliver Pocher sind seit 2019 miteinander verheiratet.
Amira und Oliver Pocher sind seit 2019 miteinander verheiratet. Bild: imago images/ Future Image

Amira Pocher spricht über Ehe-Details und den Kontostand von Oliver

22.04.2022, 17:14

Oliver und Amira Pocher halten ihr Privatleben so weit wie möglich aus der Öffentlichkeit heraus. Zum Beispiel kennt man weder die Gesichter noch die Namen ihrer Söhne. Trotzdem verraten Oli und seine Frau Amira in TV-Shows oder in ihrem eigenen Podcast "Die Pochers!"oft private Details und erzählen Geschichten aus ihrem Familienleben. Nun enthüllt Amira im Podcast "Female Finance" pikante Details aus ihrer Ehe.

In der neusten Ausgabe des Podcasts spricht sie mit Host und "Let's Dance"-Kollegin Janin Ullmann über die Themen Geld und Eheverträge. Denn, wie sich herausstellt, haben Amira und Oliver Pocher vor ihrer Hochzeit im Jahr 2019 einen abgeschlossen. Für viele ist das das Unromantischste überhaupt, für die Pochers ist es dagegen ganz normal.

Romantik trotz Ehevertrag und getrennter Konten

Amira jedenfalls verrät Janin: "Er hat darauf bestanden. Ich habe aber auch von mir aus gesagt: 'Bitte lass uns einen Ehevertrag machen. Ich möchte zu keinem Zeitpunkt, dass du das Gefühl hast, dass ich irgendetwas haben möchte von deinem Geld.'" Sie scheint damit also kein Problem gehabt zu haben – auch heute nicht.

Finanzielles scheinen die beiden strikt zu trennen. Auch ein gemeinsames Konto haben die beiden laut Amira nicht. Als sie ein Paar wurden, gab es viel Gerede um die vermeintliche Geldgier der gebürtigen Österreicherin. Diese Vorwürfe weist sie von sich und stellt klar:

"Ich habe da kein Interesse an seinem Geld, auch wenn das zu Beginn ganz oft gesagt worden ist: Ja, die lässt sich aushalten oder ja, die ist ja nur auf sein Geld und alles aus. Ich weiß bis heute seinen Kontostand nicht."

Geld soll den beiden Kindern nicht einfach in den Schoß fallen

Ihren Kindern möchte sie übrigens einen guten Umgang mit Geld mitgeben, wie sie weiter erzählt. Deshalb habe sie nie auf Konten "ab Tag null" bestanden. "Ich habe auch nie gute Erfahrungen mit Leuten gemacht, die Geld geerbt haben. Die haben den Bezug zu Geld einfach nicht, weil sie es von Anfang an einfach umsonst hatten", findet die Zweifach-Mama und ergänzt: "Ich möchte meinen Kindern mitgeben, dass man etwas tun muss für Geld."

(ast)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mario Basler berichtet von unverschämter Anmache – seine Frau verlor die Nerven

Mario Basler ist derzeit ziemlich präsent im TV: Jüngst war er mit seiner Partnerin Doris Büld bei "Mein Mann kann" zu sehen, ab September mischt das Paar im "Sommerhaus der Stars" mit – und nun gestand er im Youtube-Format "World Wide Wohnzimmer" Rede und Antwort. Bei einem Spiel gaben ihm die Moderatoren Dennis und Benjamin Wolter stets drei Antwortmöglichkeiten vor und der Kultkicker musste entscheiden, welche der drei Situationen er am Nervigsten findet.

Zur Story