Sophia Thomalla und Alexander Zverev tauschten Zärtlichkeiten am Rande eines Tennisturniers aus.
Sophia Thomalla und Alexander Zverev tauschten Zärtlichkeiten am Rande eines Tennisturniers aus.Bild: www.picturedesk.com / GEORG HOCHMUTH

Anspielung auf Sophia Thomalla und Alex Zverev? Seine Ex postet vielsagende Bemerkung

04.11.2021, 17:07

Alexander Zverev hat eine neue Partnerin gefunden – nach anfänglichen Spekulationen bestätigte zunächst Sophia Thomalla ihre Beziehung mit dem Tennisstar mit den Worten: "Ich hätte da für 2021 noch ein Ass im Ärmel…" Wenig später machte auch er die Liebe bei einem Turnier in Wien öffentlich, zu dem ihn die Moderatorin begleitete.

"Sophia! Danke, dass du an meiner Seite bist seit neuerdings. Ich hoffe, das wird nicht das letzte Mal sein, dass wir zusammen eine Trophäe anfassen", bedankte er sich bei seiner Freundin für deren Unterstützung nach seinem Sieg.

Doch auch mit seiner Ex-Freundin ist Zverev noch verbunden: Mit der ehemaligen "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Brenda Patea hat er eine Tochter namens Mayla. Im Herbst 2019 kamen das Model und der Sportler zusammen, im Sommer 2020 folgte allerdings bereits die Trennung – und das, obwohl Brenda zu der Zeit schwanger gewesen ist.

Der größte Trennungsschmerz dürfte nach über einem Jahr bereits passé bei der Ex-Castingshow-Kandidatin sein, doch leicht scheint es für sie nicht zu sein, dass ihr Ex sich jetzt so offen turtelnd in der Öffentlichkeit präsentiert. Zumindest kann ein Post von ihr, den sie nach dem Abschluss des ATP-Turniers in Wien abgesetzt hat, als Reaktion auf die Beziehungsoffensive von Thomalla und Zverev gedeutet werden.

Zverevs Ex Brenda Patea will sich nicht aufregen – über seine neue Beziehung?

Brenda ist gerade erst mit ihrer Tochter nach Berlin gezogen, schafft es offensichtlich aber trotz des Stresses, hochwertige Bilder von sich in regelmäßigen Abständen zu posten. Die Beiträge versieht das Model dabei meist auch mit tiefgründigen Sprüchen und persönlichen Gedanken.

Einer davon ging einen Tag nach den öffentlichen Liebesbekundungen ihres Ex-Freundes online – und nur drei Stunden nach einem Gratulations-Posting von Sophia Thomalla. Vielsagend deutete Brenda in der Bildunterschrift an:

"Bevor du dich aufregst, nimm dir Zeit und denke nach: Ist das wirklich deine Energie Wert?"

Ob sie damit tatsächlich den Unmut über die noch frische Beziehung ihres Verflossenen meint, ist unklar. Zumindest versuchte sie mit Hashtags wie "Umzug", "Neuanfang", "Happy" oder "Berlin" offenbar, ein wenig davon abzulenken.

Brendas Fans hingegen sahen einen eindeutigen Zusammenhang und sprachen ihr in den Kommentaren Mut zu: "Lenk dich mit schönen Dingen ab, irgendwann ist das Alte sowieso vergessen", schrieb ein User. Ein weiterer fand für die Situation sogar noch deutlichere Worte und schrieb in Bezug auf Zverev und Thomalla: "Lass ihm doch sein Spielzeug, bis er sie satt hat."

(cfl)

Moritz Bleibtreu über die neue Serie "Faking Hitler": "Am Ende geht es um die Zuschauer und was sie fühlen"

In der neuen RTL+-Serie "Faking Hitler" spielt Moritz Bleibtreu den Künstler und Kunstfälscher Konrad Kujau. Dieser fabrizierte in den 80er Jahren die berühmt gewordenen "Hitler-Tagebücher", die er für Millionensummen an den Journalisten Gerd Heidemann vom "Stern" verkaufte. Trotz widersprüchlicher Gutachten hielten der "Stern" und Heidemann an der Echtheit der Tagebücher fest, in denen Kujau den Diktator und Massenmörder Adolf Hitler beinahe schon menschlich darstellte.

Zur Story