COLOGNE, GERMANY - FEBRUARY 28: Luca Haenni and Christina Luft are seen on stage during the 1st show of the 13th season of the television competition "Let's Dance" on February 28, 2020 in Co ...
Luca Hänni und Christina Luft lernten sich durch die Tanzshow kennen.Bild: Joshua Sammer/Getty Images
Prominente

"Let's Dance"-Star Christina Luft räumt mit Gerüchten um Liebes-Aus auf

15.01.2023, 15:11

Schon während der "Let's Dance"-Staffel im Jahr 2020 wurde wild darüber spekuliert, dass zwischen Sänger Luca Hänni und Tanzprofi Christina Luft mehr als ein kollegiales Verhältnis sein könnte. Später wurde klar, dass es zwischen ihnen funkte. Doch erst nach der Show seien sie zusammengekommen, stellte Luca im Interview mit RTL klar: "Danach hatten wir mal Zeit, uns öfter zu sehen und hatten auch das eine oder andere Projekt und da war auch mal Zeit ohne Arbeit und Stress und dann hat's irgendwie gefunkt."

Inzwischen leben sie gemeinsam in der Schweiz und sind auch verlobt. Wann die Hochzeit allerdings stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Auf Instagram startete die 32-Jährige jetzt eine Frage-Antwort-Runde und ging dabei auch auf Trennungsgerüchte ein.

Christina gibt Tipps für Singles

Zunächst betonte Christina, dass es ihr super gehe. Sie freue sich dieses Jahr über zwei Projekte, die auch noch diesen Monat bekanntgegeben werden sollen. Eines davon könnte in jedem Fall ihr Job bei "Let's Dance" sein. Vor Kurzem wurden bereits die Stars der Show mitgeteilt, die Verkündung der Profis steht allerdings noch aus. Die Tänzerin gab im Anschluss daran überraschend Tipps für Singles, "um das Warten zu erleichtern".

Das sind Christinas Tipps für Singles.
Das sind Christinas Tipps für Singles.Bild: Instagram/ Christina Luft

Christina offenbarte: "Ich muss sagen, dass ich die Single-Zeit auf ihre Art genossen habe. Alles hat seine richtige Zeit im Leben und kommt, wann es kommen soll." Sie sei währenddessen "viel selbstbewusster und selbstständiger geworden". Dadurch wisse sie erst jetzt, was sie in einer Beziehung wolle.

Christina Luft geht auf ihre Beziehung ein

Prompt wollte ein Fan von ihr wissen: "Luca und du: Seid ihr noch ein Paar oder seid ihr getrennt?" Christina meinte daraufhin Folgendes: "Wir sind doch keine siamesischen Zwillinge. Die Menschen sollten lernen, dass eine gesunde Beziehung darin besteht, dass jeder den Dingen nachgehen kann, die er liebt – auch räumlich getrennt." Zudem merkte sie an, dass "eine Beziehung nicht nur glücklich ist, wenn man stündlich Pärchenfotos aus Social Media liefert".

Die Tänzerin wurde auch gefragt, ob sie noch mit Luca zusammen sei.
Die Tänzerin wurde auch gefragt, ob sie noch mit Luca zusammen sei.Bild: Instagram/ Christina Luft

Mit Blick auf ihre Verlobung sagte sie: "Und heiraten tun wir auch noch. 'Chillt' Leute! Keine Panik." Im Zuge dessen ging Christina auch noch darauf ein, dass sie mit einer Stalkerin zu kämpfen haben. Vor Kurzem machte das Paar in einem Post darauf aufmerksam. Jetzt wurde der RTL-Star nach einem Update dazu befragt.

Christina möchte sich damit nicht mehr auseinandersetzen.
Christina möchte sich damit nicht mehr auseinandersetzen.Bild: Instagram/ Christina Luft

Die Tänzerin erklärte, "dass es bis hierhin schon viel zu viel Raum in unserem Leben eingenommen hat und wir daher an dem Punkt sind, uns eben endlich nicht mehr damit auseinandersetzen zu wollen". Und weiter: "Bitte respektiert, dass wir um direkten Kontakt mit Behörden und der Polizei bitten. Versteht, dass es sich hier nicht um einen Spaß, sondern um unser Privatleben und Gefahr für unser direktes Umfeld handelt."

Dschungelcamp: TV-Panne bei RTL Direkt

Dass das Dschungelcamp von einer Ausgabe des Nachrichtenmagazins "RTL Direkt" unterbrochen wird – wahlweise auch mitten in der Dschungelprüfung – ist inzwischen bekannt. Das sorgte auch immer wieder für Aufregung. Einige Fans riefen deshalb sogar zum Boykott von RTL auf und wechselten den Sender. Denn dass RTL die Dschungelprüfung durch das Nachrichtenmagazin unterbrochen hatte, passierte nicht nur einmal, sondern direkt zweimal. "Nicht euer Ernst", schrieb ein Fan dazu etwa auf Twitter.

Zur Story