Patrick Romer und Antonia Hemmer

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Patrick und Antonia Hemmer gewannen dieses Jahr beim "Sommerhaus der Stars". Danach folgte die Trennung.Bild: RTL
Podcast

"Bauer sucht Frau": Antonia rechnet nach Trennung mit Patrick ab – "ist ein Grobian"

12.01.2023, 18:12

Antonia Hemmer und Patrick Romer gingen 2020 als Traumpaar aus "Bauer sucht Frau" hervor, kurz nach ihrem Sieg dieses Jahr beim "Sommerhaus der Stars" kam es jedoch zur Trennung. Der Jungbauer hatte seine damalige Freundin permanent vor laufenden Kameras erniedrigt, das RTL-Publikum reagierte entsetzt und legte Antonia die Trennung nahe. Tatsächlich war die Partnerschaft nicht mehr zu retten.

Im Podcast "Lose Luder" von Désirée Nick liefert die 22-Jährige jetzt neue Details zum Liebes-Aus – und geht mit ihrem Ex hart ins Gericht. Auch ein Sex-Geständnis lässt sie sich von der einstigen Dschungel-Königin abringen.

Antonia Hemmer offenbart pikante Details

"Als ich mir die letzten 'Sommerhaus'-Folgen angeguckt habe, hatte ich Puls und war aggressiv", gesteht Antonia im Gespräch. Allerdings ist sie sich im Nachhinein sicher, dass die Beziehung zu Patrick auch ganz ohne den TV-Rummel gescheitert wäre. Das "Sommerhaus der Stars" habe lediglich "das Fass zum Überlaufen" gebracht.

Woran es genau scheiterte, legt sie recht detailliert dar. "Auch vorher hatten wir schon Diskrepanzen, zum Beispiel beim Thema Zusammenziehen", nennt sie als Beispiel. Dazu führt sie weiter aus:

"Ich wollte zu ihm ziehen, er hat es immer verneint und wollte eher seine Ruhe. Er hatte Angst, dass er meinen Clown spielen muss, wenn ich zu ihm ziehe (...), weil ich dann nur noch ihn habe – keine Familie, keine Freunde."
Antonia Hemmer
Antonia Hemmer wollte mit Patrick zusammenziehen.Bild: antoniahemmer/instagram

"Es waren viele Faktoren, die da rein gespielt haben", lautet ihr Fazit. Patrick und sie würden schlicht "verschiedene Leben" führen. Da die beiden zwischenzeitlich sogar zusammen ein Musik-Projekt gestartet und eine gemeinsame Karriere in Angriff genommen hatten, sei die Trennung jedoch umso schwerer gefallen.

Vor allem für Antonia war der Faktor Fernbeziehung ein Problem. Sie lebt in Hannover, Patrick am Bodensee. Im Hinblick darauf legt Désirée Nick ungeniert das Thema Sex auf den Tisch. Sie möchte wissen, ob Antonia die Male, die sie mit Patrick Sex hatte, an einer oder zwei Händen abzählen könne. Daraufhin entgegnet die gelernte Kosmetikerin keck: "Nimm drei Finger."

Düstere Prognose für "Bauer sucht Frau"-Star Patrick Romer

Bezüglich Patrick vermutet Antonia außerdem: "Er ist sich selber noch so unsicher, was er eigentlich will. Ich glaube, dass er noch ein paar Jahre braucht, um die richtige Frau zu finden." Ob er seine nächste Freundin besser behandeln wird als sie, bezweifelt sie jedoch:

"Er ist ein Grobian und redet nun einmal so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit seiner nächsten Partnerin anders redet."

Zwar habe Patrick eingesehen, dass manche Aussagen im TV daneben waren, "aber er hat es immer auch gerechtfertigt", klagt Antonia im Podcast. "Er hat versucht, es mir schönzureden. Vieles hat er stehengelassen. Er hat sich rausgeredet", legt sie noch einmal nach. Sie glaube schon, dass Patrick sie geliebt hat, doch "er konnte es nie wirklich zeigen". Fremdgegangen sei er ihr übrigens nicht.

"Der letzte Schritt kam von mir", ergänzt sie dann noch zur Trennung. Das Aus mit Patrick habe sie letztlich besser verkraftet als die Zerwürfnisse mit ihren vorigen Partnern. Und immerhin kann Antonia jetzt sicher sagen: "Mein nächster Partner soll bitte unbekannt sein." Ein Influencer oder TV-Star kommt somit nicht für sie infrage.

Trotz allem versichert Antonia am Ende zum Thema Patrick: "Wir sind gut miteinander, wir sind nicht im Streit auseinandergegangen."

Pamela Anderson: Heftige Enthüllungen in neuer Netflix-Doku

Sie gilt bis heute als DAS Sexsymbol der Neunzigerjahre: Mit etlichen Playboy-Shootings und der Rettungsschwimmerinnen-Rolle in "Baywatch" wurde Pamela Anderson weltberühmt. Nun lässt die 55-Jährige in der knapp zweistündigen Netflix-Dokumentation "Pamela: Eine Liebesgeschichte" ihr bisheriges Leben Revue passieren – und spricht ganz offen über ihren Weg zum Erfolg, traumatische Erlebnisse und die Suche nach romantischer Liebe.

Zur Story