Oana Nechiti und Erich Klann gehörten zu den Profitänzern bei "Let's Dance".
Oana Nechiti und Erich Klann gehörten zu den Profitänzern bei "Let's Dance".
Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

"Let's Dance"-Star Oana Nechiti mit süßem Geständnis: "Gab niemanden, den ich mehr bewundert habe"

27.07.2021, 16:15

Erich Klann und Oana Nechiti waren lange Zeit das "Let's Dance"-Traumpaar. Mittlerweile sind beide nicht mehr in der RTL-Show dabei, haben aber ihren eigenen Podcast gestartet, in dem sie sowohl über die Sendung als auch über ihre eigenen Tanzerfahrungen sprechen. In der neuesten Folge von "Tanz oder gar nicht" verraten sie, wie ihre Liebesgeschichte ihren Anfang nahm – dabei sollte sich eigentlich alles nur ums Thema Tanzlehrer drehen.

Oana berichtete dabei, dass sie einst, Anfang 20, mit dem Tanzen aufhören wollte. Ihr erster Tanztrainer rief sie daraufhin an und versuchte sie von der Entscheidung abzubringen. Er riet ihr, einmal die Augen zu schließen und sich vorzustellen, im Dunkeln in nur einem Spotlicht zu tanzen – wen sehe sie da an ihrer Seite? Wie aus der Pistole geschossen antwortete Oana darauf: "Mit Erich Klann."

Sie erklärte weiter: "Ich hatte dich gar nicht im Kopf, wirklich nicht bewusst! Das erste Mal, dass ich dich gesehen habe, bevor ich mit meinem Trainer dieses Gespräch hatte, war ein paar Monate vorher haben wir uns in der Türkei getroffen auf einem Turnier. Auf einmal kamst du mir voll in den Kopf und ich dachte mir: Klar das ist der einzige! Es gab niemanden, wirklich niemanden, den ich mehr bewundert habe als dich."

Erich Klann machte ersten Schritt auf Oana zu

Erich war von diesem Geständnis sogar etwas verwundert, immerhin gebe es doch noch 15 Millionen andere. Doch Oanas Trainer habe nach dieser Reaktion prompt angekündigt, Erich anzurufen. "Er kennt mich so gut. Er wusste ganz genau, ich würde dich im Leben nicht anrufen." Und er tat es tatsächlich und fragte Erich, ob er mit Oana auf einem Event tanzen würde.

Erich sei zwar nicht abgeneigt gewesen, aber wollte, dass Oana ihn selbst fragt. Doch sie sträubte sich, also machte Erich doch den ersten Schritt und kontaktierte sie per Facebook-Nachricht. Oana war davon nachhaltig beeindruckt: "War super, weil ich musste dich nicht mehr anrufen", lachte sie. Aber im Grunde war das tatsächlich der Beginn ihrer gemeinsamen Zeit – sowohl als Tanz- als auch als privates Paar.

Erich Klann verrät, warum er auf leichte "Let's Dance"-Choreos verzichtete

Wie sie anschließend tatsächlich zusammenfanden, verrieten die beiden in der Podcast-Folge allerdings nicht weiter. Stattdessen verrieten beide noch ein paar interessante Insider-Infos aus ihrer "Let's Dance"-Zeit.

Erich Klann trat 2018 mit Judith Williams bei "Let's Dance" an.
Erich Klann trat 2018 mit Judith Williams bei "Let's Dance" an.
Bild: Getty Images Europe / Florian Ebener

So berichtete Erich, dass es ihm immer wichtig war, auf anspruchsvolle Choreografien zu setzen, auch wenn das von der Produktion oder der Jury gar nicht unbedingt wertgeschätzt oder mit Punkten belohnt wurde. Andere seien mit wesentlich weniger schwierigen Choreos deutlich weiter gekommen, meinte auch Oana. Vor allem in der Staffel mit Judith Williams sei das aufgefallen. Die "Höhle der Löwen"-Investorin habe daraufhin auch gefragt, ob es nicht möglich wäre, die Choreografien einfach zu gestalten, "vielleicht ist es das, was die Jury will, vielleicht kriegen wir mehr Punkte". Doch er hatte verneint und gesagt: "Das kann ich dir nicht anbieten."

Denn das "Einfache, Schlechte, Nicht-Polierte" könne er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren. Wenn man Gold wolle, müsse man wie ein Wahnsinniger daran polieren, meint er. "Wenn andere das nicht schätzen", dann sei es deren Problem, so Erich. Frustrierend sei es dennoch, wenn der große Aufwand am Ende nicht anerkannt oder belohnt würde, betonte Oana.

(jei)

"Alles drückt nach unten": Anna-Maria Ferchichi meldet sich kurz vor der Geburt ihrer Drillinge

Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi ist derzeit mit Drillingen schwanger und bereitet sich auf die Geburt vor. Mittlerweile scheint es um alle drei ungeborenen Kinder wieder gut zu stehen, nachdem sich die 39-Jährige im Sommer mit dramatischen Worten gemeldet hatte: "Ein Herz meines Kindes wird voraussichtlich in den nächsten 2 bis 3 Wochen aufhören zu schlagen, ein Blasensprung in der 17. SSW, 3 Tage nach meiner letzten Aussage vor Gericht."

Auf Instagram teilt Anna-Maria während der …

Artikel lesen
Link zum Artikel