Helene Fischer meldete sich seit Langem wieder persönlich bei ihren Fans zu Wort.
Helene Fischer meldete sich seit Langem wieder persönlich bei ihren Fans zu Wort.
Bild: Instagram/ Helene Fischer

Helene Fischer feiert Comeback – und Sarah Connor überrascht mit Kommentar

23.07.2021, 15:24

Gerade erst startete Helene Fischer einen vielversprechenden Countdown, der auf etwas Großes hinzuweisen schien. Auf ihrer Website versah sie nämlich diesen mit orange-farbener Schrift, der in Sekundenschritten auf die Nacht vom 5. zum 6. August herunterzählt. Auf ihrem Instagram-Account löschte die 36-Jährige zudem alle ihre Fotos.

Die Fans spekulierten über neue Musik, womit sie tatsächlich richtig lagen, wie sich nun zeigte. Denn die Sängerin postete jetzt in ihrer Story eine Videobotschaft, in der sie darüber sprach, wie es ihr geht und was ihre Fans nun erwarten wird. Im Rahmen dieser Neuigkeiten teilte auch Sarah Connor einen bemerkenswerten Kommentar dazu.

Helene Fischer meldet sich ausführlich zu Wort

Zunächst meinte die "Atemlos"-Interpretin jedoch: "Es sind nach wie vor verrückte Zeiten, in denen wir uns befinden. Es war verrückt, aber es hält immer noch an. Die ganze Welt hat sich verändert, ich habe mich verändert, ich denke auch in eurem Leben hat sich viel verändert, aber ich freue mich wahnsinnig, dass ich heute endlich mal wieder so ein bisschen in Kontakt treten kann mit euch." Und weiter:

"Also ich kann nur sagen, für mich war es trotzdem eine sehr intensive Zeit, aber auch eine sehr reflektierende und tolle Zeit, in der ich mich einfach zurückgezogen habe. Ich habe mein Glück genossen, ich habe natürlich sehr intensiv an meinem neuen Album gearbeitet, ich war viel im Studio, habe immer wieder darüber nachgedacht, welche Themen ich behandeln möchte, welche Songs möchte ich jetzt nach einer so langen Zeit auf die Reise schicken, die gehört werden sollen."
Gutgelaunt präsentierte sich Helene Fischer ihren Fans.
Gutgelaunt präsentierte sich Helene Fischer ihren Fans.
Bild: Instagram/ Helene Fischer

Sie könne es zudem kaum erwarten, wenn sie ihre Fans von der Bühne aus wiedersehen werde, "wenn wir gemeinsam feiern können", so Helene. Den genauen Zeitpunkt dafür wisse die Sängerin allerdings noch nicht. Schließlich verriet die Musikerin ihren Fans: "Es ist auf jeden Fall alles wahnsinnig spannend, gerade, wo es jetzt wirklich ernst wird. Und deswegen freue ich mich wahnsinnig, euch heute sagen zu können, dass es die erste Single endlich von mir gibt. Ich habe ja schon sehr viel Zeit damit verbracht, meine neue Musik zu produzieren."

Gleichzeitig teilte sie mit, dass sie sich dabei noch nie so eingebracht habe wie jetzt. "Deswegen glaube ich, dass es auch mein persönlichstes Album ever wird." Der erste Song sei demnach ein Duett. Doch bevor sie den Künstler verriet, mit dem sie diesen aufnahm, wollte sie, dass ihre Anhänger raten, wen sie sich als Duett-Partner für ihr neues Album 2021, die erste Single, ausgesucht habe. Die Fans schickten fleißig Vorschläge, die Helene in ihrer Story postete. Dort fanden sich Namen wie Nico Santos, Bill Kaulitz, Pink, Capital Bra oder Florian Silbereisen.

Sarah Connor repostete Helenes Beitrag und versah ihn mit einer Bemerkung.
Sarah Connor repostete Helenes Beitrag und versah ihn mit einer Bemerkung.
Bild: Instagram/ Sarah Connor

Ein Nutzer schrieb: "Ich hoffe sehr auf Sarah Connor". Die "Vincent"-Interpretin teilte diesen Beitrag wiederum auf ihrem eigenen Kanal. Doch anstatt diesen nur zu reposten, schrieb sie überraschend dazu: "Ich dachte, du seist schwanger?" Dahinter setzte sie ein Emoji einer werdenden Mutter. Immer wieder wurde wild spekuliert, ob Helene Fischer während ihrer langen Auszeit Nachwuchs mit ihrem Partner Thomas Seitel bekommen habe. Zu diesen Gerüchten hat sich jedoch die Künstlerin nie geäußert. Dies nahm wohl Sarah zum Anlass, um sich einen Scherz zu erlauben. In ihrer nächsten Story nahm sie dann noch mal Bezug darauf, markierte die Sängerin und schrieb: "Spaß!!!"

Einen zweiten Post sendete Sarah Connor gleich noch hinterher.
Einen zweiten Post sendete Sarah Connor gleich noch hinterher.
Bild: Instagram/ Helene Fischer

Die beiden erfolgreichen Künstlerinnen haben ein gutes Verhältnis zueinander. In Sarahs Song "Bye Bye" aus dem vergangenen Jahr hatte Helene sogar einen Überraschungsauftritt. Damals sagte Sarah über die gemeinsame Zusammenarbeit: "Ich habe Helene eine Sprachnachricht geschickt und ihr von meiner Videoidee erzählt, eine Collage von Freunden aus der ganzen Welt zu machen, die einen kleinen Gruß schicken aus diesem abgefahrenen Jahr, und sie hat sofort zugesagt. Ich bin ein bisschen verliebt."

Helene enthüllte derweil, wer jetzt ihr tatsächlicher Duett-Partner sein werde und zwar "Despacito"-Sänger Luis Fonsi. Am 6. August erscheint ihre gemeinsame Single "Vamos a Marte". Auf Sarahs jüngsten Kommentar ist die Ex von Florian Silbereisen übrigens nicht weiter eingegangen.

(iger)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel