Lola WEIPPERT, Moderatorin, Roter Teppich, Red Carpet Show, Ankunft, arrival, Verleihung des Deutschen Fernsehpreises, Der Deutsche Fernsehpreis 2022, Deutscher Fernsehpreis 2022 in Koeln, am 14.09.20 ...
Moderatorin Lola Weippert lebt aktuell für mindestens einen Monat in New York. Bild: IMAGO/Sven Simon
Prominente

RTL-Star Lola Weippert kontert Lügen-Vorwurf: "Was ein Idiot"

20.09.2022, 15:21

Mit einer frohen Botschaft hat sich "Temptation Island"-Moderatorin Lola Weippert aus New York bei ihren Instagram-Follower:innen gemeldet: Sie hat die Abschlussprüfung für den Tauchschein bestanden und ist jetzt zertifizierter "Open Water Diver".

Vor Freude springt Lola in dem Instagram-Video auf ihrem Bett herum und vergräbt ungläubig das Gesicht in den Händen. "Ich hab die aller größte Prüfungsangst, das ist für mich immer so ein Horror gewesen", berichtet sie mit Blick auf bisherige Prüfungssituationen in ihrem Leben.

Lola ermutigt Follower:innen

Auch bei der Tauchscheinprüfung habe sie mit zitternden Händen dagesessen und ein paar Fehler gemacht, sagt Lola. Nun zählt für sie nur, dass sie die Prüfung bestanden und sich ihrer Angst gestellt habe. "Ich freue mir gerade so den Arsch ab", jubelt Lola.

Für ihre Follower:innen hat sie noch einen wichtigen Rat parat: "Das Leben beginnt da, wo die Komfortzone endet. Macht Dinge, vor denen ihr Angst habt und ihr werdet so stolz auf euch sein."

User wirft Lola Lügen vor

Doch Moment: Ein Tauchschein in New York? Die amerikanische Metropole ist nicht gerade für ihre Tauchgefilde bekannt. Schließlich ist das Wasser im Hudson River kalt und die Sicht bescheiden. Wie kann das also gehen?

Solche und ähnliche Fragen muss der Post von Lola bei dem User hervorgerufen haben, der ihren Beitrag kritisch kommentierte und die Moderatorin der Lüge bezichtigte.

Ein Vorwurf, den Lola nicht auf sich sitzen lassen kann. Mit einem Screenshot des Kommentars bezieht sie in ihrer Instagram-Story Stellung – und findet dabei deutliche Worte. "Wenn man Sherlock Holmes auf Wish bestellt", schreibt sie und erklärt: "Ich hab die Praxisprüfung auf den Malediven bestanden, die Theorieprüfung aber erst heute in New York gemacht und bestanden."

Mit Blick auf die Vorwürfe sagt Lola, man dürfe manche Menschen "echt nicht auf die Straße lassen". Während ihr Kritiker wohl dachte, er habe sie drangekriegt und der Lüge überführt, habe sie nur gedacht: "Ha! Was für ein Idiot", erzählt Lola.

Bild
screenshot/instagram/lolaweippert
Herzogin Meghan soll ausgerechnet diesen Royal in ihren Podcast eingeladen haben

Harry und Meghan haben mit ihrer Ankündigung, keine arbeitenden Royals mehr sein zu wollen, für einen großen Knall im Königshaus gesorgt. Besonders seit dem Interview mit Oprah Winfrey im vergangenen Jahr gilt das Verhältnis mehr als angespannt. Das Paar erhob schwere Vorwürfe gegen die königliche Familie und beklagte mangelnde Unterstützung von ihnen.

Zur Story