Oliver Pocher nach der Ohrfeige von FAT comedy, Felix the Fighter Sturm rot, Deutschland vs. Istvan The Prince Szili blau, Schweiz, Boxen, Supermittelgewicht, 26.03.2022 Dortmund Nordrhein-Westfalen D ...
Oliver Pocher wurde bei einem Boxkampf in Dortmund von Fat Comedy ins Gesicht geschlagen.Bild: imago images / imago images
Prominente

Pocher-Angreifer Fat Comedy will psychologische Hilfe – doch es gibt ein Problem

11.06.2022, 10:14

Fat Comedy zeigt nun wieder ein kleines Zeichen von Einsicht und Reue. Der Comedian verpasste Oliver Pocher im März während des Boxkampfes von Felix Sturm gegen Istvan Szili in der Dortmunder Westfalenhalle eine schallende Ohrfeige, während der RTL-Moderator in der ersten Reihe vor dem Ring saß. Kurze Zeit später kursierte ein Video von dem Vorfall auf Instagram, zu dem sich auch Pocher äußerte und die Tat verurteilte. Mittlerweile befasst sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall, eine Anzeige wurde bereits gestellt.

In den vergangenen Wochen gab es vonseiten Fat Comedys immer wieder unterschiedliche Äußerung zu seiner Ohrfeige. Zu Pochers 14-minütigem Statement-Video bemerkte er schnippisch: "Oli, dein 14-Minuten-Video hatte keinen Sinn, weil ich nur drei Minuten auf der Toilette war."

Kurz darauf veröffentlichte Fat Comedy dann aber ein Youtube-Video mit seinem Strafverteidiger Burkhard Benecken, in dem er von einer Affekthandlung sprach, weil er selbst in seiner Kindheit gemobbt wurde und Pocher dafür bekannt ist, sich über Influencer im Netz lustig zu machen und sie an den virtuellen Pranger zu stellen. Im Clip stellte der 23-Jährige jedoch klar: "Zuerst möchte ich sagen, dass Gewalt niemals eine Lösung ist, dass ihr euch alle kein Beispiel daran nehmen solltet."

Danach folgten krudere Aktionen: Ein Video aus einer Gefängniszelle, das offensichtlich gestellt war, diverse Frage-Antwort-Runden auf Instagram, in denen er Pocher immer wieder provozierte. Als er in einer von ihnen gefragt wurde, wieso er einen Mann schlagen würde, antwortete Fat Comedy schlicht: "Mann?" Nun soll das nächste Kapitel folgen, das ihm auch vor Gericht helfen könnte: Ein Anti-Aggressions-Training. Doch so einfach ist dieser Schritt nicht.

Fat Comedy hat sich in psychologische Behandlung begeben

Wie die "Bild" berichtet, soll sich Omar, wie der Comedian mit bürgerlichen Namen heißt, auf Anraten seines Umfelds in psychologische Behandlung begeben und möchte weiterführend auch das Anti-Aggressions-Training besuchen. Der Schritt könnte zu einem milderen Urteil führen, doch ob Fat Comedy noch rechtzeitig einen Therapieplatz bekommen wird, ist unklar. Er selbst sagte gegenüber der Zeitung:

"Ich habe versucht, mich für einen solchen Kurs anzumelden. Leider ist das Angebot dünn und die Wartezeiten sind lang."

Auch sein Anwalt Benecken kritisierte, dass es hierzulande nur wenige Therapieplätze gebe und nennt das "ein Armutszeugnis für Deutschland": "Wenn wir wirklich etwas gegen Gewalt und die gerade auch durch die Pandemie vermehrt aufgestauten Aggressionen in der Gesellschaft tun wollen, müssen wir hier dringend neue Kursplätze ins Leben rufen", erklärte Benecken. Schließlich fügte er hinzu: "Mein Mandant ist kein Einzelfall."

Oliver POCHER, Moderator, Roter Teppich, Red Carpet Show, Ankunft, arrival, Filmpremiere JURASSIC WORLD - EIN NEUES ZEITALTER am 30.05.2022 in Koeln, *** Oliver POCHER, presenter, red carpet, red carp ...
Oliver Pocher freut sich bereits auf den Prozess gegen Fat Comedy.Bild: IMAGO/ Sven Simon

Pocher zeigte sich in der Vergangenheit unbeeindruckt

Pocher selbst hält sich mittlerweile mit Reaktionen auf die Provokation und das Zurückrudern seines Widersachers zurück. Zum vermeintlichen Knast-Video, das Fat Comedy im Mai postete, musste der 44-Jährige aber doch zumindest in seiner Instagram-Story Stellung beziehen.

Von der Aktion leicht irritiert, gab Pocher zu verstehen: "Er hat einfach, um Aufmerksamkeit zu erhaschen, ein kleines Reel aus dem Knast gedreht. Haha, sehr lustig, wir haben sehr gelacht. Das ist die Art von Humor, die ich liebe. Und jeder weiß ja: Aus Spaß wird oft auch gerne mal Ernst. Von daher freuen wir uns irgendwann mal auf einen Prozess."

(cfl)

"DSDS": Dieter Bohlen bricht für Kandidatin plötzlich mit Show-Regel

Nach einem Sex-Spruch von Dieter Bohlen gegen die Kandidatin Jill Lange und einem öffentlichen Disput zwischen dem Poptitan und Co-Jurorin Katja Krasavice ist in der Final-Staffel noch einmal eine besondere Aufmerksamkeit auf "DSDS" gerichtet. In der Ausgabe vom 8. Februar gab es allerdings keine wirklich skandalträchtigen Sprüche. Stattdessen sorgte ein Talent bei dem ehemaligen Modern-Talking-Sänger für extreme Begeisterung.

Zur Story