Unterhaltung
Prominente

Heidi Klum erklärt drastischen Schritt – gegen ihre eigenen Fans

LOS ANGELES, CALIFORNIA - SEPTEMBER 22: Heidi Klum arrives at Amazon Prime Video Post Emmy Awards Party 2019 on September 22, 2019 in Los Angeles, California. (Photo by Jerod Harris/Getty Images)
Heidi Klum stellte sich den Fragen ihrer Fans.Bild: Jerod Harris/Getty Images
Prominente

Heidi Klum erklärt drastischen Schritt gegen ihre Fans

14.06.2023, 09:46
Mehr «Unterhaltung»

Heidi Klum hat auf Instagram eine riesige Fangemeinde, mehr als elf Millionen Menschen folgen ihr dort. Auf ihrem Profil gibt es immer mal wieder Einblicke in ihr Leben, sie teilt auch private Momentaufnahmen mit ihren Kindern oder Ehemann Tom Kaulitz. Im April sorgte sie für eine Premiere, denn erstmals gab es von ihr in der Story eine Frage-Antwort-Runde.

Hier beantwortete sie Fragen zu "GNTM" und auch Details zu der Beziehung mit dem Tokio-Hotel-Gitarristen. Jetzt war es wieder so weit, die 50-Jährige stellte sich erneut den Fragen ihrer Fans. Im Zuge dessen offenbarte sie auch, warum sie auf der Social-Media-Plattform einen drastischen Weg eingeschlagen hat.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Heidi Klum spricht über Hass auf Social Media

Heidi Klum teilt auf ihrem Profil regelmäßig neue Schnappschüsse und auch Videos. Auffallend ist, dass sie für ihre Beiträge die Kommentarfunktion ausschaltete. Das heißt, ihre Community kann ihr kein Feedback geben. Das hat einen bestimmten Grund, wie das Model jetzt offen erklärte. In ihrer Story beantwortete sie nämlich die Frage eines Fans, die lautete: "Warum hast du deinen Kommentarbereich deaktiviert?"

Heidi Klum nimmt Bezug auf ihre Social-Media-Entscheidung.
Heidi Klum nimmt Bezug auf ihre Social-Media-Entscheidung.Bild: Instagram/ Heidi Klum

Heidi stellte klar, dass diese Entscheidung mit ihrer "eigenen mentalen Gesundheit" einhergehen würde. Sie betonte: "Ich finde es manchmal nicht freundlich, was Menschen zu sagen haben. Ich denke, es ist nicht gut, sich von dem beeinflussen zu lassen, was andere meinen." Dies würde einen folglich daran hindern, das zu tun, was man wirklich machen möchte, fügte sie hinzu.

Heidi wegen Entscheidung zwiegespalten

Durch das Abschalten der Kommentare fühle sie sich letztlich freier. Dennoch räumte sie ein: "Natürlich bin ich traurig für all die Fans, mit denen ich nicht sprechen kann, aber es gibt im Moment zu viel Hass auf der Welt und dafür bin ich nicht da. Mein Instagram-Account und alles, was ich tue, dreht sich um Liebe und Glück."

Die Nachteile würden somit überwiegen, auch, wenn sie zuliebe ihrer Fans gern auf diesen drastischen Schritt verzichten würde. Zum Schluss betonte Heidi, dass sie sich von der Negativität einfach lösen musste. "Und ich mag es auch nicht, wenn Leute miteinander streiten", merkte sie an.

Royals: König Charles bei royaler Zeremonie offenbar genervt von jungem Pagen

Eigentlich feiert Camilla am 17. Juli ihren 77. Geburtstag. Doch aufgrund von royalen Pflichten mussten die Feierlichkeiten erstmal auf sie warten. Es stand nämlich für sie die Eröffnung des Parlaments mit der "King's Speech", der königlichen Rede auf dem Plan. Die Ansprache gehört zu den wichtigsten Terminen im politischen Kalender Großbritanniens.

Zur Story