In "Topf sucht Burdecki – Ein Promi zum Verlieben" sucht Evelyn Burdecki ihre große Liebe.
In "Topf sucht Burdecki – Ein Promi zum Verlieben" sucht Evelyn Burdecki ihre große Liebe.bild: instagram / evlyn_burdecki

Evelyn Burdecki legt Erotik-Beichte ab

30.08.2022, 10:18

Evelyn Burdecki sucht seit einigen Wochen in "Topf sucht Burdecki – Ein Promi zum Verlieben" einen Mann an ihrer Seite. In der eigens für sie entworfenen Kuppel-Show durfte sie sich so durch 21 Männer daten, um anschließend die große Liebe zu finden. Am Sonntagabend wird die letzte Folge auf Sat.1 ausgestrahlt.

Mit zwei der noch verbliebenen sieben Männer geht die 33-Jährige in der letzten Sendung ihrer Show ins Schwimmbad. Dafür packt die Blondine auch ihren roten Badeanzug aus. Kein Problem für die sonst so offene Burdecki – sollte man meinen. Zwar ist die gebürtige Düsseldorferin für ihre direkte Art bekannt, aber bei einer Sache ist sie dann doch wider Erwartens zurückhaltend.

Burdecki legt überraschendes Geständnis ab

Im Gespräch mit der "Bild" gestand Evelyn Burdecki nämlich, dass ihr das Date im Schwimmbad unangenehm ist:

"Ich hatte echt noch nie ein Date im Badeanzug!"

Sie erklärte: "Ich hab’ ja einen etwas breiteren Popo, und wenn ich vor den beiden Jungs die Treppe hochlaufe, will ich ja eigentlich nicht, dass die beiden dann schon alles von mir sehen!"

Beim Sex versteckt Evelyn Burdecki eine Stelle bewusst

Dass sich die ehemalige "Supertalent"-Jurorin überhaupt für einen Körperteil schämt, ist bei der sonst so mutigen TV-Bekanntheit fast unvorstellbar. Immerhin präsentiert sie sich oft und gerne knapp bekleidet. Doch die 33-Jährige geht noch einen Schritt weiter. Auf die Frage, was ein Mann bei ihr beim Sex nicht so schnell zu sehen bekommt, antwortete sie:

"Das ist ja immer ein bisschen aufregend – für beide Seiten. Aber ein Körperteil bekommt er bei mir nicht zu sehen – und zwar meine Brüste! Die verdecke ich immer geschickt."

Früher sei es für sie noch viel schwerer gewesen, sich auszuziehen, erklärte Evelyn Burdecki. Heute sei sie selbstbewusster. Doch bei ihren Brüsten hätte sie nach wie vor Komplexe, gestand sie: "Die sind halt echt und groß. Da sitzt nicht immer alles so wie bei einem gemachten Silikon-Mops. Gut verpackt mag ich sie aber sehr, wie man weiß!"

Die 33-Jährige schlussfolgerte: "Wenn ich also einem Mann meine Brüste zeige, dann meine ich es wirklich ernst. Bis dahin bleiben sie aber versteckt. Und ihr könnt mir glauben, DIE Brüste zu verstecken, ist nackt gar nicht so einfach!"

(lc)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lola Weippert teilt sexistische Nachricht – was sie dem Verfasser zu sagen hat

Moderatorin Lola Weippert nimmt ihre Follower:innen in den sozialen Netzwerken gerne mit durch ihren Alltag. Sie zeigt sich beim Sport, beim Essen, auf dem roten Teppich oder in sexy Klamotten auf dem Coachella. Die 26-Jährige hat keinerlei Probleme mit Freizügigkeit, was offenbar einige Follower:innen zu extrem geschmacklosen und sexistischen Nachrichten motiviert.

Zur Story