Denise Munding
Ex-"Bauer sucht Frau"-Kandidatin Denise Munding ist zurück auf Instagram.Bild: screenshot instagram.com/denise_munding
Prominente

"Bauer sucht Frau"-Star wettert nach Hacker-Angriff: "Das ist einfach nur richtig kranke Kacke"

01.12.2022, 11:00

Erst vor wenigen Wochen wurde Denise Munding, die 2020 bei "Bauer sucht Frau" nach dem Mann fürs Leben suchte, zum zweiten Mal Mama. Doch die erste Zeit mit ihrer Tochter wurde von einem unschönen Ereignis überschattet. Denise wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Rund zwei Wochen war es nun still auf ihrem Instagram-Account, nun meldet sich die Pferdewirtin mit einem Update zurück.

"Ich habe endlich meinen Account zurück. Ich bin so unendlich glücklich darüber und bedanke mich bei allen, die mich so sehr unterstützt haben und mir ihre Hilfe angeboten haben", schreibt sie zu einem gemeinsamen Foto mit ihrer Tochter.

Denise Munding meldet sich nach Zwangspause zurück

Nach zweiwöchiger Zwangspause auf ihrem Hauptkanal kann sie sich nun auch wieder persönlich auf Instagram zu Wort melden. "Es tut mir unendlich doll leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe", beginnt Denise ihre erste Story nach der Abwesenheit. "Ihr habt ja schon mitgekriegt, dass mein Account gehackt wurde. Es tut mir unendlich leid, was hier gepostet wurde", entschuldigt sie sich für den Spam der vergangenen 14 Tage live aus dem Stall.

Als sie ihren Account wiederbekommen hat, "standen mir die Tränen in den Augen", sagt sie. Sie habe sich "unendlich doll gefreut". Nicht nur, weil ihr der Austausch mit den Follower:innen gefehlt habe, sondern vor allem auch, weil die Seite so wahnsinnig viele private Bilder aus ihrem Leben beinhalte.

Denise sauer: "Das braucht niemand"

"Gehackt zu werden ist einfach nur richtig kranke Kacke. Das braucht niemand und das wünsche ich auch keinem", stellt sie klar und fügt an: "Ich hoffe auch, dass mir das nicht nochmal passiert und ich so dumm bin und da drauf reinfalle."

Dass sie überhaupt auf den Hacker-Trick reingefallen ist, erklärt sie so: "Da hat man auch mal gesehen, dass ich nicht voll bei der Sache war. Das war auch so kurz nach der Geburt, gerade Zuhause angekommen und dann muss man sich mit so einem Scheiß befassen. Ging gar nicht." Nun sei sie aber wieder für ihre Follower:innen da und die Betrüger (hoffentlich) von ihrem Kanal verbannt.

"DSDS"-Kandidat baggert mit Ekel-Song Jurorin an: Die stellt einiges klar

Wäre es nicht sowieso schon die letzte Staffel, hätte sich "DSDS" mit der Folge am vergangenen Mittwoch wohl sein eigenes Grab geschaufelt. Der Sexismus-Skandal um Dieter Bohlen und Reality-TV-Sternchen Jill Lange schlug mediale Monsterwellen. Da kann auch Folge fünf der Castingshow nicht von ablenken.

Zur Story