Oliver Pocher teilte mehrere Clips vom Super Bowl.
Oliver Pocher teilte mehrere Clips vom Super Bowl.bild: oliverpocher/instagram

Spontan zum Super Bowl: So viel kostete Oliver Pocher der US-Trip

15.02.2022, 15:42

In der Nacht zum Montag war es wieder so weit: In den USA ging der Super Bowl über die Bühne – für nicht wenige Sport-Fans das Ereignis der Jahres. Auf den Rängen tummeln sich stets auch zahlreiche Stars, Heidi Klum beispielsweise wurde sogar in die Vorberichterstattung bei ProSieben eingebunden. Dieses Jahr war mit Oliver Pocher ein weiterer prominenter Deutscher angereist, auf Instagram hielt er die Ereignisse rund um den Trip fest.

Nun berichtet die "Bild": Der Comedian entschloss sich relativ spontan zu dem Trip und ließ sich die ganze Sache auch einiges kosten. Eine Konsequenz daraus: Amira musste den Valentinstag in dieser Woche ohne ihren Gatten verbringen. Der nämlich reist erst am Mittwoch zurück nach Deutschland.

So kam Oliver Pocher zum Super Bowl

Nach Angaben der Zeitung fiel die Entscheidung, nach Los Angeles zu reisen, erst drei Tage vor dem Spiel, also am vergangenen Donnerstag. Einmal live dem Super Bowl beizuwohnen, sei allerdings ein Lebenstraum von Pocher gewesen. Diesen Punkt könne er nun dementsprechend von seiner "Lebensliste" abhaken.

Für eines der begehrten Tickets legte der 43-Jährige angeblich einen "mittleren vierstelligen Betrag" hin, und kam damit sogar noch relativ günstig weg: Die Super-VIP-Plätze sind für bis zu 100.000 Dollar zu haben. Insgesamt kostete der Spaß den Komiker und seinen Schwager, mit dem er dem Spektakel beiwohnte, umgerechnet rund 15.000 Euro... beinahe ein Schnäppchen also, zumindest im Verhältnis betrachtet.

Laut "Bild" zieht es den RTL-Moderator aber schon bald wieder nach Deutschland, weil in den kommenden Tagen Drehtermine in seinem Kalender vermerkt sind. Zudem sieht es ganz danach aus, als könne das Haus der Pochers, das letztes Jahr durch die Flutkatastrophe stark beschädigt wurde, bald wieder bewohnt werden. Diesbezüglich meldete sich Amira diese Woche zu Wort und zeigte unter anderem schon einmal den sanierten Keller.

Amira Pocher ohne Oliver am Valentinstag

Apropos Amira: Die musste den Valentinstag am Montag wegen Olivers Super-Bowl-Trip alleine verbringen, womit sie offenbar aber gar kein Problem hatte. Bei Instagram stellte sie klar: "Ich habe Oli mit ruhigem Gewissen mit meinem Bruder nach L.A. geschickt, weil ich wirklich keinen Wert auf Valentinstag lege. Das ist mir so egal." Somit muss ihr Mann also kein schlechtes Gewissen haben. Als süße Botschaft fügte sie hinzu: "Mein Mann zeigt mir jeden Tag, dass er mich liebt und dass ich ihm viel wert bin, dafür brauche ich keinen Tag im Jahr."

Und auch Oliver hatte eine Nachricht für Amira zum Valentinstag. In seiner Insta-Story teilte er ein etwas unglückliches Bild seiner Gattin, auf dem ihr gerade Haare ins Gesicht wehen, und schrieb dazu: "Ich bin übrigens kein toller Ehemann, wenn ich das Foto, was vorher online war, nicht direkt rausnehme, um es für ein neues zu ersetzen, um dann zu sagen, wie toll diese Frau ist, egal ob Valentinstag ist oder nicht..."

Für nächstes Jahr plant der Comedian übrigens schon einen Familienurlaub, wenn der Super Bowl in Arizona steigt.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Streit hinter den Kulissen? "Let's Dance"-Finalist spricht Klartext

Die Zuschauer bekommen bei "Let's Dance" regelmäßig das Gefühl vermittelt, dass alle eine große, glückliche Familie seien. Doch von ehemaligen Kandidaten und Profitänzern bekommt man häufig das Gegenteil zu hören.

Zur Story