Unterhaltung
Prominente

"Let's Dance": Profi-Challenge-Sieger berichtet von schmerzhaftem Unfall

Malika Dzumaev und Zsolt Sándor Cseke gewinnen "Die große Profi-Challenge" 2023.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Bei der Profi-Challenge konnten sich Malika und Zsolt den Sieg sichern. Bild: RTL/Stefan Gregorowius
Prominente

"Let's Dance": Profi-Challenge-Sieger berichtet von schmerzhaftem Zwischenfall vor Auftritt

31.05.2023, 09:08
Mehr «Unterhaltung»

Die Profi-Challenge war bei "Let's Dance" auch in diesem Jahr der krönende Abschluss der Staffel. Dank neuer Regeln mussten die Profipaare sogar gleich zwei Mal antreten: Zuerst mit ihren eigenen Choreografien, anschließend noch einmal in einem Dance-Off, bei dem sie alle zu ein und dem selben Lied tanzen mussten. Am Ende entschied das Publikum und wählte Zsolt Sándor Czeke und Malika Dzumaev zum Gewinnerpaar.

Die waren zunächst völlig überwältigt. "Wir sind super glücklich und können das gar nicht fassen", sagte Malika nun im "Nähkästchentalk" von RTL. Darüber, dass ausgerechnet sie zusammen tanzen durften, haben sich die beiden sehr gefreut. "Es war Schicksal", meinte Malika. Doch auch wenn solche Momente wie bei "Let's Dance" natürlich immer etwas ganz Besonderes sind: Einfach ist das Leben als Profitänzer nicht immer unbedingt. Das belegt auch eine Anekdote, die Zsolt in der Sendung verriet.

"Let's Dance"-Profi tanzte verletzt

Zum "Nähkästchentalk" sollten die beiden Profis ihre Tanzschuhe mitbringen. Die wurden anschließend für ein Spiel benötigt, bei dem Malika und Zsolt, die auch privat ein Paar sind, Fragen beantworten sollten. Dabei ging es etwa darum, wer von ihnen der oder die Unordentlichere ist und wer besser singen kann. Die Tanzprofis waren sich erstaunlich oft einig, lediglich bei der Frage, wer den besseren Musikgeschmack hat, gab es unterschiedliche Meinungen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Für das Spiel hatten die beiden ihre Schuhe aus dem Finale der Profi-Challenge zur Verfügung gestellt, um damit abzustimmen. Am Absatz von Malikas Pumps klebte sogar noch ein bisschen Konfetti. Zsolt erklärte, dass sie als Profi etwa ein Paar Schuhe pro Saison brauchen würden. Danach sind die Schuhe meist kaputt.

Julia Beautx mit Zsolt Sandor Cseke beim Finale der 16. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 19.052023 *** Julia Beautx with Zsolt Sandor Cseke at the final of the 16 season of  ...
In der eigentlichen Show schaffte es Zsolt mit Julia ins Finale.Bild: imago images

Und Malika verriet noch ein weiteres Detail: Tanzschuhe sind oft ein bisschen kleiner als normale Straßenschuhe. Dass das zum Problem werden kann, musste Zsolt schon am eigenen Leib erfahren. Zsolt sagte, dass er vor einiger Zeit für ein Turnier in Frankreich war. "Ich habe die Stoffschuhe extra eine Nummer kleiner gekauft, weil ich dachte, die geben mit der Zeit noch nach", sagte er.

Doch darin hatte er sich getäuscht, wie er schmerzhaft feststellen musste. Beim Üben im Hotel verletzte Zsolt sich am Fuß. "Mein Fuß war so blau, ich glaube, er war geprellt oder gebrochen", erinnerte er sich. Obwohl der Fuß angeschwollen gewesen sei, habe er ganz normal seine Schuhe anziehen wollen, sagte Zsolt. Und dann passierte es:

"Ich habe Sterne gesehen. Sterne!"

Natürlich fühlen sich die Schuhe mit einem geschwollenen Fuß noch einmal enger an, als sie es ohnehin schon sind.

"Ich habe einfach getanzt"

Wer jetzt aber glaubt, Zsolt habe sich von dem Unfall aufhalten lassen, der irrt sich. Auf die Frage, was er dann gemacht habe, antwortete er: "Getanzt. Ich habe einfach getanzt." Wer schon einmal einen geschwollenen Fuß hatte, kann sich wohl vorstellen, wie schmerzhaft das ist.

Doch Zsolt ist Profi und lässt sich auch von Schmerzen, die ihn fast ohnmächtig werden lassen, nicht aufhalten. "Der Mann hat getanzt. Über den Schmerz drüber", stellte Moderator Cornelius Strittmatter daraufhin sichtlich beeindruckt fest. Bei so viel Einsatz ist es wohl kein Wunder, dass sich Zsolt gemeinsam mit Malika auch bei der Profi-Challenge letztlich durchsetzen konnte.

Amelie Stiefvatter im Porträt: ihr Vater, ihre Sport-Begeisterung, ihr Studium

Amelie Stiefvatter gehört zu den Moderator:innen, deren Gesicht sowohl jüngeren als auch älteren Generationen bekannt ist. Denn die Journalistin war von 2020 bis 2021 als Moderatorin des "Tigerenten Club" im Kika tätig.

Zur Story