Capital Bra richtet plötzlich versöhnliche Worte an Bushido.
Capital Bra richtet plötzlich versöhnliche Worte an Bushido.Bild: imago images/ Jan Huebner

Capital Bra spricht überraschend offen über Bushido: "Frieden geschlossen"

09.02.2022, 10:43

2019 nahm Bushido Capital Bra bei seinem Label Ersguterjunge unter Vertrag und wurde zum Mentor für seinen jüngeren Rap-Kollegen. Ihr Verhältnis änderte sich jedoch, als Bushidos Geschäftsbeziehung zu Arafat Abou-Chaker zerbrach. Kurze Zeit nachdem Bushido seine Aussage bei der Polizei getätigt hatte, distanzierte sich Capital Bra via Instagram von ihm. In einer Story ließ er seine Follower unter anderem wissen, dass er nicht mehr bei Bushidos Label gesignt sei, weil dieser mit der Polizei zusammengearbeitet habe. "Traurig was dieser Mann unserem Team angetan hat. Wir sind kein Team. Polizei ist jetzt dein Team", lauteten seine Worte.

In seiner Doku "Unzensiert. Bushido's Wahrheit" zeigten der "Mephisto"-Interpret und seine Frau Anna-Maria Ferchichi wenig Verständnis für die Aktion. Es kam zum Bruch zwischen den einstigen Freunden. Nun richtete Capital Bra jedoch versöhnliche Worte an seinen einstigen Mentor – und gab auch ein überraschendes Update.

Capital Bra und Bushido: So steht es zwischen den Rappern

Der 27-Jährige ging vor Kurzem mit Rapper Kalazh44 auf Twitch live. Auf dem Streaming-Portal sprach Capital Bra auch darüber, wie er und Bushido zueinander stehen. Auslöser dafür war eine entsprechende Frage eines Zuschauers, der wissen wollte, wie das Verhältnis zu Bushido so sei. Darauf antwortete Capital Bra zunächst: "Was soll ich dazu sagen? Wir haben kein Verhältnis, bei dem ich ihn hasse. Es ist nicht so, dass ich ihn nicht mag, oder was auch immer. Er ist nicht mein bester Freund, aber....Guck mal, er macht grade eine schwierige Zeit durch." Daraufhin gab er plötzlich preis:

"Wir haben miteinander geschrieben. Wir haben so was wie Frieden miteinander geschlossen."

Daraufhin ergänzte sein Rap-Kollege Kalazh44: "Es gibt keinen Krieg." Das bestätigte Capital Bra: "Es gibt keine Krieg. Wir lassen uns in Ruhe." Und weiter erklärte er: "Er hat eine Zeile gegen mich geschmissen, ich schmeiße eine Zeile gegen ihn. Wir sind quitt."

Danach richtete er sich noch persönlich an den 43-Jährigen: "Bushido, wenn du das siehst. Ich habe nichts gegen dich. Du bist ein Mann, mach dein Ding und kümmere dich um deine Familie." Gleichzeitig legte er ihm jedoch auch im Spaß nahe, keine weiteren Disses zu rappen, sonst käme "vom Bratan ein Haken". Trotzdem wünschte er Bushido alles Gute.

Auch wenn Capital Bra und Bushido nicht mehr zusammenarbeiten, blickt der Rapper gerne an seine Zeit bei Ersguterjunge zurück. In einer Story Anfang des Jahres veröffentlichte der Rapper ein Foto mit den ehemaligen Label-Kollegen, auf dem er ganz vorne in der Mitte stolz posiert. Ebenfalls auf dem Bild zu sehen, sind unter anderem Bushido und Samra. Zu dem Schnappschuss schrieb er: "Als ich zu EGJ gekommen bin, wusste ich nicht, was mich erwartet. Ich fand ein paar Kollegen in meinem Alter, mit denen ich Musik machte und speziell einer wurde mehr als nur Rap-Partner." Das Foto sei für ihn "Gänsehaut pur".

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Rapper Xatar: "Rheingold"-Trailer deutet Lösung zu gut gehütetem Geheimnis an

Löst Rapper Xatar im bald erscheinenden Biopic "Rheingold" das größte Rätsel seines Lebens auf? Giwar Hajabi, wie der Label-Inhaber von Alles oder Nix Records mit bürgerlichem Namen heißt, hat spektakuläre Episoden hinter sich. Die wohl berühmteste: ein geglückter Goldraub im Jahr 2009.

Zur Story