Yvonne Woelke
Yvonne Woelke hat keine Lust mehr auf die Gerüchte.Bild: screenshot rtl
Prominente

Angebliche Dschungel-Affäre macht Iris Klein Ansage: "Peinlich"

28.01.2023, 21:48

Das Fremdgeh-Drama um Peter und Iris Klein überschattet das diesjährige Dschungelcamp. Peter, der als Begleiter von Lucas Cordalis mit nach Australien gereist ist, soll seine Frau Iris betrogen haben – ausgerechnet mit einer anderen Dschungel-Begleiterin. Das zumindest behauptet Iris in den sozialen Medien. Peter Klein und Yvonne Woelke, die zusammen mit Djamila Rowe nach Australien gereist ist, wollen von den Vorwürfen nichts wissen. Für Yvonne hat das ganze Drama mittlerweile auch üble Konsequenzen: Sie wird in Down Under von den anderen ausgegrenzt. Um mit der Situation klarzukommen, hat sie nun eine Entscheidung getroffen.

Wie sie im Gespräch mit RTL sagt, will sie mit dem Thema vorerst nichts mehr zu tun haben und sich auf andere Dinge fokussieren. "Ich bin wirklich hier für Djamila und ich will jetzt auch meinen Job machen", sagt sie. Erst, wenn alles vorbei ist, wolle sie sich dem unangenehmen Thema – wenn überhaupt – wieder annehmen. Mails habe sie ebenfalls noch nicht wieder gelesen. "Ich weiß gar nicht, was passiert, was mit meinen Jobs ist, mit meinen Verträgen", erklärt Yvonne. Sie meint, ihre Auftraggeber fänden es sicherlich "auch nicht so toll, wenn man da so reingerät, die wissen vielleicht auch nicht, was sie davon glauben sollen".

Ansage an Iris Klein: "Peinlich"

Sie hofft nun vor allem, dass sie wegen der "blöden Sache" keinen Job verliert. "Ich hoffe, es geht gut aus", sagt sie. Enttäuscht ist sie vor allem von Iris Klein, die die Gerüchte selbst in die Welt gesetzt hat. "Ich finde es nur schade, dass sie so einen Stein ins Rollen gebracht hat und sich dann tot stellt. Das finde ich einfach nicht gut", beschwert sie sich. Wenn sie solche Dinge in die Welt setze, solle sie auch dazu stehen, findet Yvonne Woelke.

Iris und Peter Klein am Hochzeitstag
Iris und Peter Klein stecken in einer Krise.Bild: instagram / iris klein

"Wir können gerne reden, uns treffen oder so. Aber irgendwas in die Welt setzen, was gar nicht stimmt und dann einfach nichts mehr sagen, finde ich wirklich ganz, ganz traurig, finde ich schade und finde ich auch ein bisschen peinlich", macht sie deutlich. "Sie ist so eine gestandene Frau, sie hat es doch eigentlich gar nicht nötig", sagt sie in Richtung Iris Klein.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram oder folge uns auf Tiktok

Yvonne Woelke hofft auf Aussprache

Wenn es nach Yvonne geht, dürfte es nach dem Dschungelcamp-Finale zu einer Aussprache mit allen Beteiligten kommen. "Ich würde mir wünschen, dass wir uns zu dritt zusammensetzen und bestenfalls darüber lachen können. Und eine kleine Entschuldigung – oder auch eine große Entschuldigung an Peter", macht sie deutlich.

Ob es dazu kommt, ist fraglich. Iris hält sich weiterhin zurück, ihr Instagram-Profil ist nach wie vor auf privat gestellt.

"GNTM": Videos zur neuen Staffel sorgen für Verwirrung – ProSieben reagiert

In einer Woche startet die neue Staffel von "Germany's next Topmodel" auf ProSieben. Während der Sender wie auch Heidi Klum im Netz schon fleißig die Werbetrommel für den Staffelstart rühren, lässt der Informationsfluss viele Fans verwirrt zurück. Grund dafür sind Promovideos, die wohl im Gegensatz zur Ankündigung der Show stehen.

Zur Story