25.09.2022, xlakx, Entertainment Festival, Lollapalooza Berlin 2022 emspor, v.l. Die Rapperin Loredana steht beim Lollapalooza Festival Berlin auf dem Gelaende des Olympiastadions auf der Buehne. Berl ...
Seit 2018 gehört Loredana zu den erfolgreichsten Rapperinnen Deutschlands.Bild: IMAGO / Jan Huebner
Rap

Loredana spricht über Karriere-Ende: "Hab keinen Bock mehr"

29.11.2022, 18:33
Helen Kleinschmidt
Helen Kleinschmidt
Folgen

Loredana zählt seit rund vier Jahren zu den größten Rapstars Deutschlands. Die Schweizerin wurde seitdem mit zahlreichen Awards ausgezeichnet und landet mit ihren Songs immer wieder an der Chart-Spitze. Bisher veröffentlichte sie zwei Solo-Alben (2019 und 2020) und ein gemeinsames Album mit ihrem Ex-Partner Mozzik im vergangenen Jahr. Jetzt spricht die Rapperin in einem neuen Song Gedanken zu einem möglichen Karriereende an.

Loredana hat sich zweites Standbein aufgebaut

Die 27-Jährige ist nicht nur erfolgreich im Rap-Business. Ende Mai 2020 brachte sie ihre erste eigene Marke auf den Markt: "1218beauty". Unter diesem Namen verkauft sie seit zwei Jahren ihre eigenen Beauty-Produkte.

Grund für das zweite Standbein war sicherlich auch die Corona-Pandemie. Auch wenn es für Loredana musikalisch gut lief, musste sie 2020 – wie unzählige andere Künstler:innen – ihre Tour absagen und einen erheblichen Verlust hinnehmen: 80.000 Fans hatten Tickets für eine Tour gekauft, die so nicht stattfinden konnte.

Im vergangenen Jahr kam zu den Beauty-Artikeln eine weitere Geschäftsidee: Die Schweizerin verkauft nun unter ihrer Marke "1218" auch eigene Klamotten. Außerdem kündigte sie zuletzt an, ein eigenes Buch zu veröffentlichen.

Neue Single thematisiert Hate und Karriereende

Doch die Musik bleibt bei all den neuen Projekten nicht auf der Strecke. Bekannt war seit einer Weile, dass Loredana bald ein neues Album veröffentlichen würde. Darauf haben Fans lange gewartet, schließlich ist die Veröffentlichung ihres zweiten Solo-Albums "Medusa" schon zwei Jahre her. In der Nacht von Sonntag auf Montag kam nun immerhin schon der Intro-Song heraus.

"Intro Mixed Feelings" ist somit die erste Solo-Single von Loredana seit über fünf Monaten. Dass sie so lange musikalisch abwesend war, greift sie im Prolog des Tracks auf. Dort merkt sie an, dass sie durch den ganzen Hate in den sozialen Medien keine Lust mehr habe und mit dem Gedanken spiele, aufzuhören. Folgende Zeilen leiten den Song ein:

"Ich krieg’ wieder richtig miesen Hate. Ich weiß nicht, was im Internet rumgeht – irgendwelche Videos, die einfach nicht stimmen. [...] Ich glaub', ich hör' auf. Ich hab keinen Bock mehr (haha)."

Doch direkt danach erklärt sie, dass sie das auf keinen Fall tun werde. "Das hättet ihr gern, aber Aufgeben hab' ich bis jetzt nicht gelernt", rappt sie weiter. "Ich hab' letztens gehört, dass ihr wirklich gedacht habt, ich rappe nicht mehr." Damit ist wohl klar, dass Loredana nicht ernsthaft an ein Karriereende denkt.

Themen
ZDF: Weitere Programm-Streichungen geplant – auch Kult-Serie betroffen

Das ZDF krempelt sein Programm radikal um, 100 Millionen Euro stehen für das neue Konzept bereit. Der Hintergrund: Die Sender-Verantwortlichen wollen verstärkt ein jüngeres Publikum ansprechen, was unweigerlich auch bedeutet, dass traditionelle Formate gestrichen werden. Bereits offiziell bekannt ist das Aus von "Soko Hamburg", "Letzte Spur Berlin" und der Vorabendsendung "Leute heute".

Zur Story