A Service of Prayer and Reflection for the Life of Queen Elizabeth II at St Giles Cathedral Where: Edinburgh, Scotland, United Kingdom When: 12 Sep 2022 Credit: Cover Images PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRA  ...
Der Sarg der Queen wird von Edinburgh später nach London überführt. Bild: www.imago-images.de
Royals

Royals: Heftiger Zwischenfall mit Prinz Andrew bei Prozession der Queen

16.09.2022, 06:56

Die Bevölkerung von Schottland erwies Queen Elizabeth II. Anfang der Woche die letzte Ehre. Nachdem die britische Monarchin vergangenen Donnerstag auf Schloss Balmoral verstorben war, wurde ihr Leichnam am Montag in die offizielle schottische Residenz der Queen, den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh, überführt. Von dort ging es weiter zur St. Giles' Cathedral. Während der Prozession zur Kirche kam es plötzlich zu einem lautstarken und unschönen Zwischenfall.

Prinz Andrew wird beschimpft

Als der Leichnam von Queen Elizabeth II. in Edinburgh in die St. Giles' Cathedral gefahren wurde, liefen ihr ältester Sohn, König Charles III., und seine Geschwister, Prinzessin Anne sowie die Prinzen Andrew und Edward, dem Sarg ihrer Mutter die 1,2 Kilometer hinterher.

Lesenswert: Helene Fischer überrascht nach TV-Absage

Wie RTL berichtet, herrschte während der Trauer-Prozession Totenstille auf den Straßen der schottischen Hauptstadt, als ein Mann plötzlich die Stille unterbrach und gegen Prinz Andrew wetterte. Weiter heißt es, dass Anwohner:innen der Stadt "Sicko wank" (zu Deutsch: "Kranker Wichser") oder "Sick old man" (zu Deutsch: Kranker, alter Mann") gehört haben wollen. Daraufhin soll die Polizei eingeschritten sein und den Mann vorläufig festgenommen haben.

Nach der Schimpftirade des jungen Mannes soll ein anderer Anwohner der Stadt angefangen haben, "God Save the King", die Nationalhymne des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, zu singen, worauf viele Tausende mit eingestimmt haben sollen. Gegenüber RTL sagte der Royal-Fan:

"Egal, wie man zu den Anschuldigungen gegen Andrew steht – am Ende des Tages ist er der Sohn der Königin, der gerade seine Mutter verloren hat. Es ist schrecklich, dass es Menschen gibt, die so etwas an so einem Tag wagen."

Prinz Andrew ist in den Missbrauchsskandal rund um Jeffrey Epstein verwickelt. Anfang 2022 zog die Queen daraus ihre Konsequenzen: Prinz Andrew wurden alle militärischen Titel aberkannt. Zuvor hatte er schon seine Rolle als offizieller Repräsentant des Königshauses verloren.

Kinder der Queen halten Mahnwache

Der Sarg der Queen wird 24 Stunden in der St. Giles' Cathedral aufbewahrt, wo Trauernde die Möglichkeit haben, sich von der Queen zu verabschieden. Zuvor hielten die Kinder der Queen in der Kirche eine zehnminütige Mahnwache am Sarg ihrer Mutter. Diese Zeremonie ist als "Vigil of the Princes", "Totenwache der Prinzen", bekannt.

EDINBURGH, SCOTLAND - SEPTEMBER 12: King Charles III, Prince Edward, Duke of Wessex, Princess Anne, Princes Royal and Prince Andrew, Duke of York hold a vigil at St Giles' Cathedral, in honour of Quee ...
Die Kinder der Queen halten an ihrem Sarg Mahnwache. Bild: Getty Images Europe / WPA Pool

Daran anschließend wird der Sarg nach London gebracht, wo die Queen ebenfalls öffentlich aufgebahrt wird. Am kommenden Montag, den 19. September, wird Queen Elizabeth II. schließlich neben ihrem Mann Prinz Philip beigesetzt. Zu dem Begräbnis werden zahlreiche Royals und viele weitere Staatsgäste erwartet.

(swi)

"Harry & Meghan": Netflix-Doku zeigt Diana-Interview – entgegen Williams Wunsch

Auf Prinz Harrys und Herzogin Meghans Netflix-Dokumentation haben die Fans nun sehr lange gewartet. Seit dem 8. Dezember sind die ersten drei Folgen von "Harry & Meghan" bei dem Streamingdienst abrufbar und bieten jede Menge Zündstoff. Vor allem eine Entscheidung von Harry verwundert. Und die dürfte das ohnehin schon schwierige Verhältnis zu seinem älteren Bruder Prinz William noch weiter verschlechtern.

Zur Story