Das Interview mit BBC-Reporter Martin Bashir sorgt bis heute für Aufregung.
Das Interview mit BBC-Reporter Martin Bashir sorgt bis heute für Aufregung.
Bild: BBC/PA Media/dpa

Dianas ehemaliger Butler offenbart: Dieser Anruf von Bashir schockierte die Prinzessin zu tiefst

31.05.2021, 12:24

Erst kürzlich wurde bekannt, dass das brisante TV-Interview mit Prinzessin Diana aus dem Jahr 1995 von dem BBC-Reporter Martin Bashir nur erschlichen wurde. Die neuesten Erkenntnisse rissen vor allem bei Prinz William und Harry alte Wunden auf. William erklärte anschließend, das Interview habe erheblich zu der Angst, Paranoia und Isolierung seiner Mutter beigetragen.

Harry ging sogar noch einen Schritt weiter und machte in einer Mitteilung das Fehlverhalten der Medien für Dianas Tod mitverantwortlich: "Der Welleneffekt einer Kultur der Ausbeutung und der unethischen Praktiken hat sie letztendlich das Leben gekostet. Was mich zutiefst besorgt, ist, dass Praktiken wie diese – und sogar schlimmere – noch immer weit verbreitet sind", erklärte er. Diana selbst hatte damals auch nach dem Interview noch einige Zeit zu dem umstrittenen Reporter gehalten – bis zu einem bestimmten Wendepunkt, über den nun ihr einstiger Butler Paul Burrell auspackte.

Dianas Butler packt über pikantes Telefonat aus

In der "Sun on Sunday" berichtete er jetzt: "Diana war eine großzügige Person und sie liebte es, den Außenseiter zu unterstützen. Und Martin, so sehr sie auch besorgt war, war so ein Außenseiter, der Hilfe brauchte", sagte Burrell der Zeitung zunächst. Doch ein Anruf, von dem Diana Zeuge wurde, änderte ihre Ansichten.

Martin Bashir führte das umstrittene Interview mit Lady Di.
Martin Bashir führte das umstrittene Interview mit Lady Di.
Bild: dpa / Nick Wass

1996 war Diana dabei, als Burrell im Kensington Palast von Martin Bashir angerufen und mit sehr intimen Fragen zu Dianas Privatleben gelöchert wurde. Unter anderem soll Bashir den Butler gefragt haben:

"Ist sie mal wieder mit einem ihrer Freunde unterwegs?"

Für Diana schienen diese Fragen schockierend gewesen zu sein. Sie habe Bashir zuvor als Vertrauten wahrgenommen, der nun allerdings sein wahres Gesicht zeigte.

Prinzessin Diana brach 1997 den Kontakt zu Martin Bashir ab

"Martin war sehr respektlos. Es ging nur um 'sie' dies und 'sie' das", berichtete er der Zeitung weiter. Es soll laut Burrell nicht der einzige Anruf dieser Art gewesen sein. Diana zog daraufhin offenbar Konsequenzen: "Sie ging nicht mehr ans Telefon, wenn er anrief, und weitere Treffen, auch als er den Palast mit seinen Kindern im November besucht hatte, waren sehr kurz", erzählte der einstige Butler der Prinzessin weiter.

Im Januar 1997 habe Diana den Kontakt zu Martin Bashir dann komplett abgebrochen.

(jei)

Kevin Kühnert lässt Markus Lanz auflaufen – Moderator reagiert beleidigt

Dass die SPD nicht mit rund zehn Prozent in der Opposition verschwunden ist, sondern mit Olaf Scholz wohl den nächsten Kanzler stellen wird, gehört zu den größten politischen Überraschungen der vergangenen Jahre. Anteil daran hatte auch Vize-Parteichef Kevin Kühnert. Der hat zwar zuerst hart dafür gekämpft, dass Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans statt Olaf Scholz die SPD anführen, sich aber dann doch auf den Scholz-Kurs eingelassen.

Kühnert ist ein Überzeugungs- und Instinkt-Politiker, …

Artikel lesen
Link zum Artikel