Die neue Dokumentation "Ghislaine, Prinz Andrew und der Pädophile" bringt neue Geheimnisse über den Sohn der Queen ans Licht.
Die neue Dokumentation "Ghislaine, Prinz Andrew und der Pädophile" bringt neue Geheimnisse über den Sohn der Queen ans Licht.Bild: dpa / Chris Ison

Rechte Hand Epsteins: Prinz Andrew und Ghislaine Maxwell sollen ein Paar gewesen sein

18.01.2022, 15:43

War da etwa mehr als nur reine Freundschaft? Es kommen immer mehr düstere Details über den zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. zum Vorschein. Demnach sollen Freunde des Herzogs von York verraten haben, dass dieser mehr als nur eine Freundschaft zur ehemals engen Vertrauten von Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, gepflegt haben soll. In der neuen TV-Dokumentation "Ghislaine, Prinz Andrew und der Pädophile" des britischen TV-Sender ITV, berichten zwei unabhängige Quellen darüber, dass die beiden angeblich sogar ein Paar gewesen sein sollen.

Ghislaine Maxwell war die rechte Hand des 2019 verstorbenen, verurteilten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein. Gemeinsam mit ihm hatte sie einen Ring zur sexuellen Ausbeutung Minderjähriger unterhalten. Ende Dezember letzten Jahres wurde nun auch ihr der Prozess gemacht. Ein US-Gericht sprach die 60-Jährige in insgesamt fünf Anklagepunkten für schuldig.

TV-Doku zeigt: Andrew und Maxwell waren wohl sehr vertraut miteinander

Auch Prinz Andrew gehörte zum engen Bekanntenkreis Epsteins. Unter anderem nahm Andrew in der Vergangenheit an von Epstein veranstalteten Events teil und muss sich in diesem Zusammenhang jetzt vor Gericht wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an Klägerin Virginia Roberts Giuffre verantworten. Im Rahmen des anstehenden Prozesses gegen Prinz Andrew meldet sich nun ein ehemaliger Palast-Security-Mitarbeiter zu Wort. Laut dem Nachrichtenmagazin "Stern", berichtet Paul Page in der TV-Dokumentation, er und ein Kollege hätten sich gefragt, "ob es zwischen Maxwell und Prinz Andrew eine intimere Bindung gab", denn angeblich soll Maxwell im Buckingham Palast "ein und aus" gegangen sein.

"Wegen der Art und Weise, wie sie den Palast nach Belieben betreten und verlassen durfte, vermuteten wir, dass sie möglicherweise eine intime Beziehung zu Prinz Andrew hatte."
Paul Page, ehemaliger königlicher Leibwächter, gegenüber Interviewer Ranvir Singh von ITV

Demnach habe sie den Prinzen so oft besucht, dass man davon ausgegangen sei, die beiden wären ein Paar. "Wegen der Art und Weise, wie sie den Palast nach Belieben betreten und verlassen durfte, vermuteten wir, dass sie möglicherweise eine intime Beziehung zu Prinz Andrew hatte", berichtet der ehemalige Leibwächter in der kommenden TV-Dokumentation Interviewer Ranvir Singh von ITV.

Auch ein zweiter Mann, Euan Rellie, ein britischer Investmentbanker, der in New York lebt und mit Maxwell in Oxford studierte unterstützt diese Vermutung, wie der "Stern" weiter berichtet. Rellie war ebenfalls ein regelmäßiger Gast auf den Partys Epsteins und beschreibt, die Beziehung zwischen Maxwell und Andrew soll auffallend vertraut und herzlich gewesen sein. Im zufolge sei demnach zu dieser Zeit eine engere und somit auch intimere Beziehung der beiden nicht auszuschließen. Damalige angeblich eigene Aussagen Maxwells befeuern dies nur weiter: Denn auch sie soll gesagt haben, Andrew sei vor allem ihr Freund, und nicht der Epsteins gewesen.

(minu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Diese Sendung ist genauso falsch wie die angebliche Model-Mama": Ex-Kandidatin rechnet mit "GNTM" ab

Vor Kurzem sorgte Lijana Kaggwa, einstige "GNTM"-Finalistin von 2020, mit ihrem Video für großes Aufsehen. Darin erhob sie schwere Vorwürfe gegen die erfolgreiche Castingshow von Heidi Klum. Im Zuge der damaligen Ausstrahlung erhielt Lijana Hasskommentar und Morddrohungen, wurde sogar unter Polizeischutz gestellt. In dem rund 30-minütigem Youtube-Clip belastete sie schließlich die Produktionsfirma schwer und warf ihr Manipulation vor.

Zur Story