Unterhaltung
Royals

Royals: Hof gibt beunruhigendes Gesundheitsupdate zu Mette-Marit von Norwegen

Mette-Marit Kronprinzessin von Norwegen / 71. Frankfurter Buchmesse Er
Mette-Marit von Norwegen zeigte sich zuletzt nur selten in der Öffentlichkeit.Bild: imago images / VISTAPRESS
Royals

Royals: Hof gibt beunruhigendes Update zu Mette-Marit von Norwegen

29.09.2023, 10:24
Mehr «Unterhaltung»

Der Gesundheitszustand von Kronprinzessin Mette-Marit beschäftigt die Norweger:innen regelmäßig. 2018 wurde bekannt, dass die Frau von Kronprinz Haakon an einer Lungenfibrose leidet, eine chronische Krankheit, die sie in ihrem Alltag immer wieder einschränkt. Das betrifft vor allem ihre offiziellen Termine. Häufig muss Mette-Marit eigentlich geplante Auftritte wieder absagen, teilweise passiert das auch sehr kurzfristig.

Am 14. September teilte das norwegische Königshaus mit, dass Mette-Marit keine offiziellen Termine mehr wahrnehmen wird. "Die Kronprinzessin ist zunächst für zwei Wochen krankgeschrieben, dieser Zeitraum kann jedoch verlängert werden", hieß es damals vom Hof.

Nun gibt es erneut ein Update zu Mette-Marits Gesundheitszustand. Und das lässt vermuten, dass es der Kronprinzessin nach wie vor nicht wirklich gut geht.

Mette-Marit von Norwegen: Hof reduziert Programm

Zuletzt hatte man Mette-Marit kaum noch in der Öffentlichkeit gesehen. Wegen ihrer Krankschreibung entging ihr sogar ein wichtiger Termin: das Thronjubiläum von König Carl Gustaf XVI. in Stockholm. Dass sie diesen großen Anlass verpasst hat, dürfte für Mette-Marit besonders ärgerlich gewesen sein. Schwedens Kronprinzessin Victoria und sie gelten als enge Freundinnen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Die offizielle Krankschreibung von Mette-Marit endet an diesem Donnerstag, die zwei Wochen, die das Königshaus angekündigt hatte, sind dann verstrichen. Nun teilte der Hof mit, wie es anschließend für Mette-Marit weitergeht. Wie die Zeitung "Dagbladet" schreibt, sagte der Kommunikationschef des Hofes, Guri Varpe:

"Die Kronprinzessin wird auch weiterhin weniger aktiv sein und weder für diese Woche noch für die Herbstferien ein offizielles Programm haben."

Was an der Nachricht besonders auffällt: Der Hof macht hier keine genauen Angaben dazu, wann und ob die Kronprinzessin wieder in vollem Umfang offizielle Aufgaben wahrnehmen wird. Die vage Aussage des Palastes lässt nun vermuten, dass der Gesundheitszustand von Mette-Marit aktuell nicht zulässt, dass die Prinzessin viel arbeitet.

Rückkehr in die Öffentlichkeit?

Offensichtlich muss Mette-Marit sich auch weiterhin schonen. Ihr nächster offizieller Termin ist laut dem Kalender des norwegischen Königshauses für den 13. Oktober geplant. Dann soll sie gemeinsam mit König Harald V., Königin Silvia und Haakon an einer Aufführung des norwegischen Nationalbaletts teilnehmen.

Vor allem Royal-Fans aus Deutschland dürften hoffen, dass Mette-Marit schnell wieder fit wird. Denn vom 9. bis zum 11. November ist ein Besuch des Paares in München, Hamburg und Berlin geplant. Ob die Prinzessin daran teilnehmen kann, wird sich aber wohl erst noch zeigen müssen.

"Let's Dance": Maria Clara Groppler fliegt aus der Show – Entscheidung überrascht

In der Kennenlernshow erhielt "Let's Dance"-Kandidat Tillman Schulz nur sieben Jury-Punkte und landete damit auf dem letzten Platz. Der Unternehmer und "Höhle der Löwen"-Investor wurde in der Auftaktshow für seinen Wiener Walzer besonders bitter abgestraft. Motsi Mabuse meinte: "Man sieht, dass Bewegung nicht so dein Ding ist – noch nicht." Joachim Llambi betonte: "Der Takt ist dein Feind gewesen." Da er sich nicht das Direktticket sicherte, konnte er nun rausgewählt werden.

Zur Story