. 05/07/2022. London, United Kingdom. Prince William and Kate Middleton, the Duke and Duchess of Cambridge , on day nine of the Wimbledon Tennis Championships in London . PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHU ...
Herzogin Kate holte sich bei Christine Hill Rat zu ihrer Schwangerschaft ein.Bild: imago images / IMAGO/Stephen Lock
Royals

Schmerzlicher Verlust: Herzogin Kate trauert um enge Vertraute

14.07.2022, 11:26

Prinz William und Herzogin Kate traf am Mittwochmorgen eine schmerzliche Nachricht: Berichten zufolge starb Christine Hill im Alter von 74 Jahren. Die gelernte Physiotherapeutin für Geburtshilfe stand Kate während ihrer Schwangerschaft mit Prinz George zur Seite und unterstützte sie in dieser damals für sie noch unbekannten neuen Lebenssituation. Darüber berichtete erstmals die britische Zeitschrift "Daily Mail".

Eine Teilnahme an öffentlichen Geburtsvorbereitungskursen war für die werdende Mutter nicht möglich, weshalb Herzogin Kate die Praxis von Christine im Privaten besuchen musste – einem der zwei Termine soll auch Prinz William beigewohnt haben.

Christine unterstützte Kate während ihrer Schwangerschaft

Während den Sitzungen soll die Expertin laut "Daily Mail" dem nervösen Paar Tipps für die Schwangerschaft und den Alltag mit Kind gegeben haben. Dabei zeigte sie ihnen unter anderem, wie man einen Kindersitz auf dem Rücksitz des Autos befestigt. Sein Können durfte Prinz William direkt unter Beweis stellen, als das Paar bereits einen Tag nach der Geburt, Prinz George aus dem St. Mary's Hospital trug und der Öffentlichkeit präsentierte.

Doch nicht nur die Cambridges schätzten den Kontakt zu der Geburtshelferin – auch Christine verbrachte gerne Zeit mit den werdenden Eltern. In einem Interview mit der britischen Zeitschrift "Telegraph" 2013, nannte Christine Herzogin Catherine "ein entzückendes Mädchen" und stellte fest: "Du bekommst, was du siehst."

Geburtshelferin für 6000 Paare

Christine Hill stand während ihrer 35-jährigen Arbeitszeit als Schwangerschaftshelferin etwa 6000 Paaren zur Seite, bevor sie im Alter von 65 Jahren in Rente ging. Zu ihrem Klientel gehörten größtenteils prominente Persönlichkeiten und Mitglieder der Londoner "High Society".

"Sie wird schmerzlich vermisst werden", sagte eine Sprecherin der Familie der Verstorbenen gegenüber "Daily Mail". Weiter hieß es: "Ihr resolutes, amüsantes, geradliniges Auftreten hat ihr viele Freunde eingebracht."

(fw)

Klaas Heufer-Umlauf bringt mit "Baywatch Berlin" Supermarkt-Produkt raus

Merchandise ist in der Musik- und TV-Branche weit verbreitet. Ob bedruckte Tassen, T-Shirts oder sogar Pflegeprodukte, die Palette an verschiedenen Fan-Artikeln ist breit. So auch bei ProSieben, die für ihren Sender ProSieben Maxx selbst Pullover, Socken und sogar eigene Badelatschen anbieten. Daneben hat auch "The Masked Singer" eigenen Merch wie Plüschtiere, Spiele oder Kinderkleidung.

Zur Story