Herzogin Meghan und Prinz Harry mischen sich gerne in politische Diskussionen ein.
Herzogin Meghan und Prinz Harry mischen sich gerne in politische Diskussionen ein.Bild: IMAGO / PPE

Herzogin Meghan: Dafür wird die Frau von Prinz Harry kritisiert

30.06.2022, 12:09

Seit Freitag ist Abtreibung in den Vereinigten Staaten kein Grundrecht mehr. Das Urteil des höchsten Gerichtshof der USA sorgte für eine Welle aus Entsetzen und Protesten im ganzen Land. Auch reihenweise Hollywood-Stars lassen ihrer Empörung auf Social Media freien Lauf. Darunter Kim Kardashian, Halle Berry, Justin Bieber oder Jennifer Aniston. Für viele überraschend still bleibt dagegen Herzogin Meghan.

Ende März 2020 ließen Prinz Harry und seine Frau Meghan Markle mit ihrem damals einzigen Kind Archie das königliche Leben in England hinter sich und zogen in die USA. Fernab von royalen Pflichten macht sich das Paar immer wieder für politische Themen, die ihnen am Herzen liegen, stark. Über die Website der eigenen "Archewell"-Stiftung forderten die Sussexes unter anderem schon Unterstützung für die von Russland angegriffene Ukraine.

Kein Kommentar von Herzogin Meghan

In dieser Hinsicht sind Prinz Harry und Meghan Markle rebellisch, was die royale Etikette betrifft. Denn Mitglieder der königlichen Familie sind angehalten, sich nicht in politische Themen einzumischen. Trotzdem ließen sich die Sussexes bereits des Öfteren dazu hinreißen. Doch nun, mitten in einem politischen Beben in ihrem Heimatland, bleibt es still um Herzogin Meghan. Fans des Paares zeigen sich enttäuscht, dass sich die Frau von Prinz Harry bisher noch nicht zu der Situation geäußert hat.

Beim 70. Thronjubiläum der Queen war das Herzogen-Paar zuletzt in London zu Besuch.
Beim 70. Thronjubiläum der Queen war das Herzogen-Paar zuletzt in London zu Besuch.Bild: IMAGO / Paul Marriott

Wie frustriert die Anhänger sind, zeigt der britische "Express", in dem die Zeitung eine Twitter Userin zitiert. Diese wirft der Herzogin nämlich nun vor, eine Heuchlerin zu sein. "Bitte... zeigt mir alle Charity-Events von Archewell. Zeigt mir, was die große Menschenrechtlerin Meghan Markle für Roe v. Wade getan hat". Zuletzt sprach sich die 40-Jährige für eine bezahlte Elternzeit in den USA aus. Für den Brief an den U.S. Congress wurde die zweifach-Mutter harsch kritisiert.

Warum es um die Sussexes still bleibt kann nur spekuliert werden. Möglicherweise will das Paar die Königliche Familie nicht weiter verärgern, wird laut dem Online-Portal in einem Bericht der Nachrichtenseite "Geo News" gemutmaßt.

(ckh)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Harry und Meghan angeln sich wohl eine noch größere Luxusvilla

Im Jahr 2020 brachen Prinz Harry und Herzogin Meghan mit dem britischen Königshaus und wurden von ihren royalen Pflichten entbunden. Darauf folgte auch eine geografische Distanzierung und die beiden zogen von Großbritannien erst nach Kanada, dann nach Los Angeles und fanden schließlich im kalifornischen Montecito ihren neuen Lebensmittelpunkt.

Zur Story