FILE PHOTO: Britain's Prince Harry and his wife Meghan, Duchess of Sussex, holding their son Archie in Cape Town, South Africa, September 25, 2019. REUTERS/Toby Melville/File Photo

Meghan, Harry und Archie haben nun eine Villa in Santa Barbara bezogen. Bild: reuters / Toby Melville

"Intimeres Haus"? Von wegen! Wie protzig Harry und Meghan in Santa Barbara leben

Meghan und Harry haben ihrer kurzfristigen Wahlheimat Los Angeles schon wieder den Rücken gekehrt. Bereits Anfang Juli sollen die Sussexes ihre Milliardärs-Villa, die einem Freund des Paares gehört, verlassen und sich ein Eigenheim in Santa Barbara gesucht haben. Dort planen sie nun tatsächlich langfristig leben zu wollen. Bislang war über ihre neue Bleibe nur wenig bekannt. Lediglich, dass sie sich in direkter Nachbarschaft zu Ellen DeGeneres und Oprah Winfrey niedergelassen haben sollen. Nun wurden jedoch Dokumente veröffentlicht, die weitere Details zur neuen Villa der Royals verraten.

Das Anwesen im Stile einer Finca bietet der kleinen Familie eine Wohnfläche von 1352 Quadratmetern, wie die britische "Daily Mail" berichtet. Neun Schlafzimmer und unglaubliche 16 Bäder befinden sich in dem Haus, das sich über ein Areal von rund 22.000 Quadratmetern erstreckt.

Pool, Tennisplatz, Spabereich – Harry und Meghan leben luxuriös

Neben den zahlreichen Schlafzimmern bietet die Villa noch eine Bibliothek, ein Büro, einen Spabereich mit verschiedenen Saunen, ein Fitnessstudio sowie ein Spielzimmer, ein Theater und einen Weinkeller. Auch fünf Garagen gehören zum Anwesen – irgendwo muss der Fuhrpark schließlich untergebracht werden.

Auf dem Außengelände können Meghan, Harry und Archie es sich im Schatten von alten Olivenbäumen gutgehen lassen, durch Rosengärten flanieren, im Pool schwimmen, auf dem eigenen Tennisplatz trainieren oder im eigenen Teehaus sitzen. Und auch für Sohn Archie gibt es ein eigenes kleines Spielhäuschen.

So sieht das neue Anwesen der Royals aus:

Auch für das Wohl der Gäste, wie beispielsweise Meghans Mama Doria, die zuletzt als Archies Nanny einsprang, ist gesorgt. Besucher können in einem Gästehaus auf dem Grundstück unterkommen, das keinen Komfort vermissen lässt: zwei Schlafzimmer und zwei Bäder inklusive.

Meghan und Harry zahlten 14,6 Millionen Dollar für ihr neues Domizil

Meghan und Harry sind sehr auf ihre Sicherheit bedacht, deshalb versuchten sie auch ihren neuen Wohnort für sich zu behalten. Doch nachdem erst einmal bekannt wurde, dass es sie nach Santa Barbara verschlagen hat, sickerten nun doch nach und nach mehr Informationen durch.

So berichtet die britische "Daily Mail", dass sich ihr Anwesen in einer privaten Straße in einer luxuriösen und abgelegenen Siedlung in Montecito befindet. Fast jedes Haus in dieser Gegend soll sich durch lange Auffahrten und große Tore auszeichnen, die für viel Privatsphäre sorgen. Also genau das, was sich die Royals nach ihrem "Megxit" gewünscht haben.

Für das schicke Anwesen, das im Jahr 2003 gebaut wurde, sollen die Sussexes übrigens schlappe 14,6 Millionen Dollar (12,3 Millionen Euro) hingeblättert haben. Quasi ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass Oprahs Villa stolze 90 Millionen Dollar wert sein soll.

Ein wenig amüsant: Ein Insider hatte anlässlich des Umzugs noch laut "Page Six" behauptet, das Haus in LA mit seinen 18 Schlafzimmern sei nicht Harrys Stil gewesen, er bevorzuge ein intimeres Haus. Ob nun aber neun Schlafzimmer und 16 (!) Bäder seiner Vorstellung von intim entsprechen?

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Harry und Meghan dementieren Berichte über Tochter Lilibet Diana und drohen mit Klage

Am 4. Juni wurden Harry und Meghan zum zweiten Mal Eltern. Die kleine Lilibet Diana kam in einer Klinik im sonnigen Kalifornien zur Welt. Auf ihrer offiziellen Website "Archewell" erklärte das Paar auch gleich, wie es zur Namenswahl gekommen sei: "Lili ist nach ihrer Urgroßmutter, Ihrer Majestät der Königin, benannt, deren Familienspitzname Lilibet ist. Ihr zweiter Vorname, Diana, wurde gewählt, um ihre geliebte verstorbene Großmutter, die Prinzessin von Wales, zu ehren."

Doch schon kurz danach …

Artikel lesen
Link zum Artikel