03-06-2022 England Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan Markle, Duchess of Sussex leaving the national service of thanksgiving for the Queen her reign as part of her platinum jubilee celebrations a ...
Netflix hat einen neuen Trailer zur Dokumentation über Harry und Meghan veröffentlicht.Bild: www.imago-images.de / imago images
Royals

"Harry und Meghan": Neuer Netflix-Trailer klingt wie eine Drohung an die Royals

05.12.2022, 17:38

Herzogin Meghans und Prinz Harrys Netflix-Dokumentation sorgt seit der vergangenen Woche immer wieder für Schlagzeilen. Inzwischen ist bekannt, dass diese den Titel "Harry und Meghan" trägt und in zwei Teilen erscheinen wird: Der erste am 8. Dezember, der zweite am 15. Dezember.

Schon im ersten kurzen Teaser zu der mehrteiligen Serie wurde deutlich: Die Sussexes werden kein Blatt vor den Mund nehmen. Nun gibt es einen zweiten Trailer zu "Harry und Meghan" – und auch der macht deutlich, welche Geschichte die beiden nun endlich erzählen wollen.

Herzogin Meghan: Bittere Erkenntnis über die Royals

Herzogin Meghan hatte bereits vor einigen Monaten im Portrait für das Magazin "The Cut" angedeutet, worum es in ihrem ersten großen Netflix-Projekt gehen soll. "Der Teil von meinem Leben, den ich bisher nicht teilen konnte, von dem Leute nichts sehen konnten, ist unsere Liebesgeschichte", hatte die Herzogin von Sussex damals im Interview gesagt.

Und schon der erste Trailer, der vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde, lässt vermuten, dass die Liebesgeschichte zwischen Harry und Meghan tatsächlich einen großen Teil der Dokumentation ausmachen wird.

Doch es gibt noch ein anderes Thema, das die Sussexes seit Langem beschäftigt: die in ihren Augen unfaire Behandlung durch die britische Presse. Und der zweite Trailer, den Netflix nun veröffentlicht hat, zeigt, dass auch dieses Thema eine große Rolle in der Dokumentation über das Paar spielen wird.

Harry und Meghan sprechen über Beziehung zu den Royals

Während der erste Trailer sich noch auf romantische Szenen zwischen den Sussexes fokussiert, beginnt der zweite Trailer dramatisch. "Es ist wirklich schwierig, jetzt zurückzublicken und zu sagen: Was um Himmels Willen ist passiert?", verkündet eine Stimme aus dem Off. Parallel dazu sieht man Harry und Meghan, wie sie in einem Auto sitzen und traurig aus den Fenstern starren.

Schon Augenblicke später wird klar, dass sich die Frage "Was um Himmels Willen ist passiert" natürlich nur auf ein Thema beziehen kann: Harrys und Meghans Verhältnis zur britischen Königsfamilie, das in den letzten Jahren kontinuierliche schlechter geworden ist. Denn nachdem Meghan feststellt, dass sich "alles verändert" habe, fährt Harry fort:

"Es gibt eine Hierarchie in der Familie."

Der Satz ähnelt auffällig einem Zitat aus Meghans Porträt in "The Cut". Vor wenigen Monaten hatte die ehemalige Schauspielerin gesagt: "Wir haben die Dynamik der Hierarchie erschüttert, einfach, weil wir existiert haben." Doch im neuen Netflix-Trailer wird Harry nun zum ersten Mal konkreter und erklärt, was Meghan und er mit dieser Aussage wirklich meinen.

Der Tenor: Die Königsfamilie habe die Sussexes nicht ausreichend vor der britischen Presse geschützt. "Es gibt Leaks, aber es gibt auch Storys, die platziert werden", erklärt Harry im Trailer. Schließlich zieht er das Fazit: "Es ist ein schmutziges Spiel." Passend dazu ergänzt Meghan zu einem späteren Zeitpunkt:

"Mir wurde klar: Sie werden dich nie beschützen."

Parallelen zu Prinzessin Diana

Das sehen nicht nur Harry und Meghan so. Im Trailer kommt auch Jenny Afia, die Anwältin von Harry und Meghan, zu Wort, wie die "Daily Mail" schreibt. "Es gab einen Krieg gegen Meghan, weil der in die Agenda von anderen Menschen passte", erklärt die Vertraute des Paares. Und Christopher Bouzy, ein Freund der Sussexes meint: "Es geht um Hass, es geht um Rassismus."

Herzogin Meghan macht der britischen Königsfamilie wieder einmal schwere Vorwürfe.
Herzogin Meghan macht der britischen Königsfamilie wieder einmal schwere Vorwürfe.Bild: Netflix

Die Dokumentation möchte auch darauf aufmerksam machen, dass die Königsfamilie und die britische Presse schon immer besonders hart mit Frauen umgegangen sind, die ins britische Königshaus eingeheiratet haben. Dafür werden nicht nur Parallelen zwischen Meghan und ihrer Schwägerin Prinzessin Kate, sondern auch zu Prinzessin Diana gezogen.

Zu Bildern von Titelblättern, auf denen es um Diana geht, sagt Harry aus dem Off: "Der Schmerz und das Leiden, das Frauen ertragen müssen, die in diese Familie einheiraten, dieser Futterneid." Er wolle nicht, dass "die Geschichte sich wiederholt", sagt Harry kurz darauf und spielt damit offensichtlich erneut auf seine verstorbene Mutter an.

Zuletzt ist Harry im Selfie-Modus zu sehen – und was er sagt, dürfte für das Königshaus wohl wie eine Drohung klingen. "Niemand kennt die ganze Wahrheit. Wir kennen die ganze Wahrheit." Und offenbar sind sie nun auch bereit, diese mit der ganzen Welt zu teilen.

"DSDS": Überraschungsgast sorgt für Fremdschäm-Moment mit Bohlen

Die medialen Rundumschläge zwischen "DSDS"-Jurorin Katja Krasavice und ihrem Kollegen Dieter Bohlen machen die Castings beinahe zur Nebensache. Die Rapperin bezeichnete Bohlen als "alten, weißen, sexistischen Typen" und kündigte für Sonntag eine große Enthüllung bei Tiktok an.

Zur Story