. 14/09/2022. London, United Kingdom.The coffin of Queen Elizabeth II at Westminster Hall in London accompanied by King Charles III and other members of the Royal Family, including Camilla, the Queen  ...
Die Queen Consort Camilla soll auf der Trauerreise unter Schmerzen gelitten haben.Bild: IMAGO images/i Images
Royals

Charles' Frau Camilla: Während Trauer-Terminen hat sie starke Schmerzen

16.09.2022, 17:20

Als am 8. September Queen Elizabeth II. mit 96 Jahren starb, hat für viele Menschen auf der Welt eine Ära geendet. Seit ihrem Todestag läuft ein striktes Programm ab, das zum einen die Krönung von King Charles III. und zum anderen die Trauerreise durch ganz Großbritannien beinhaltet. Mit dabei ist auch Charles' Ehefrau Camilla, die ab sofort den Titel Queen Consort trägt. Wie nun herauskam, litt die 75-Jährige dabei unter stärkeren Schmerzen.

Camilla steht Trauerreise trotz Verletzung durch

Von London nach Balmoral und zurück, dann nach Edinburgh und Nordirland und wieder nach London – King Charles III. und seine Gattin Camilla haben eine anstrengende Reise hinter sich. Zu der Trauer um die Queen und die allgemeine Altersschwäche bei einem Alter von über 70 Jahren kam für Camilla jedoch noch etwas dazu: Ihr gebrochener Zeh.

Wie berichtet wird, hatte sich Queen Consort Camilla schon vor dem Tod von Queen Elizabeth den Knochen gebrochen. Ihr soll dabei nahegelegt worden sein, sich deshalb zu schonen, doch dieser Plan ging nicht auf. Nun berichtete der "Daily Telegraph", dass der Knochenbruch bei ihr "ziemlich starke Schmerzen" verursacht habe, zumal sie tagtäglich Absatzschuhe trug. Die Queen Consort habe das Ganze aber unter den Umständen laut eines Insiders tapfer gemeistert:

"Das war, gelinde gesagt, ein unglückliches Timing, aber sie hat es absolut tapfer gemeistert."

Striktes Programm für King Charles und Camilla

Die Reise von Camilla und Charles startete schon am 8. September, als sie die Nachricht ereilte, dass der Gesundheitszustand der Queen kritisch ist. Das Paar reiste direkt nach Balmoral, wo sich die Queen aufhielt und auch verstarb. Nach ihrem Tod ging es am darauffolgenden Tag wieder nach London, wo ein Treffen mit der neuen Premierministerin Liz Truss stattfand.

Am 10. September wurde Charles dann als offizieller König proklamiert, woraufhin Gespräche mit den Vertreter:innen der Commonwealth-Staaten geführt wurden. Zwei Tage später reiste das Paar dann nach Edinburgh, wo sie unter anderem an einem Gedenkgottesdienst teilnahmen. Am 13. September ging die Reise weiter nach Nordirland, wo Charles den Minister Chris Heaton-Harris traf.

Den Tag darauf reiste das Königspaar wieder zurück nach London, wo die Queen letztendlich aufgebahrt wurde. In der Regel soll es etwa vier Wochen dauern bis ein Zehenbruch verheilt ist, insofern sollte es Camilla hoffentlich bald wieder besser gehen.

(crl)

"Chez Krömer": Kurt Krömer verliert wegen Faisal Kawusi die Fassung

Im April löste Comedian Faisal Kawusi mit seinem Kommentar zu einem Foto von Joyce Ilg eine Welle der Empörung und Fassungslosigkeit aus. Damals teilte die Influencerin ein Foto von sich und Luke Mockridge und schrieb: "Hat hier irgendwer von euch Eier gefunden? Ich habe nur ein paar K.-o.-Tropfen bekommen." Silvi Carlsson meinte dazu: "Bin mal fast an K.-o.-Tropfen gestorben. Nicht cool, Joyce." Daraufhin schrieb Faisal: "Das nächste Mal werde ich die Dosis verstärken, versprochen."

Zur Story