Unterhaltung
Royals

Royals: Insider stellt nach brisanter Enthüllung Forderung an Harry und Meghan

NEW YORK, NEW YORK - OCTOBER 10: (L-R) Meghan, Duchess of Sussex and Prince Harry, Duke of Sussex speak onstage at The Archewell Foundation Parents’ Summit: Mental Wellness in the Digital Age during P ...
Harry und Meghan schweigen zu den brisanten Enthüllungen im Rassismus-Eklat.Bild: Bryan Bedder/Getty Images for Project Healthy Minds
Royals

Nach Enthüllung im Rassismus-Eklat: Insider stellt klare Forderung an Harry und Meghan

02.12.2023, 15:31
Mehr «Unterhaltung»

Das neue Enthüllungsbuch von Omid Scobie (erschien am 28. November) hat schon vor der Veröffentlichung für jede Menge Wirbel gesorgt. Denn der Autor, der als Vertrauter von Meghan und Harry gilt und auch bereits das Buch "Finding Freedom" geschrieben hat, teilt in seinem neuesten Werk wieder ordentlich gegen die britischen Royals aus. Vor allem Prinzessin Kate kommt dabei nicht gut weg.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Der Royal-Autor behauptet, Kate habe immer zu viel Lob für ihre Aufgaben erhalten und hätte Angst, wenn sie mehr absolvieren müsste als einen Fototermin. Über König Charles III. schrieb Omid Scobie außerdem, dass er darauf bestünde, dass seine Schnürsenkel vom Personal gebügelt würden, sobald sie zerknittert seien. Behauptungen, die andere Royal-Experten bereits als "Unsinn" abgetan haben.

Rassismus-Skandal um die Royals: Vorwürfe gegen Kate und König Charles

Ein Detail aus dem Buch "Endgame" ist allerdings besonders brisant. Omid Scobie behauptet, es habe damals eine zweite Person gegeben, die Bedenken wegen der Hautfarbe von Harrys und Meghans Sohn Archie geäußert habe. Namen nannte er nicht – eigentlich. In der niederländischen Ausgabe des Buchs wurden nämlich plötzlich doch Identitäten enthüllt. Der Verkauf des Buchs wurde daraufhin gestoppt. Zwar hatte Omid Scobie bereits erklärt, er habe in keiner Version einen Namen genannt und versuchte es mit einem Übersetzungsfehler zu erklären, doch das Thema war damit nicht vom Tisch.

ARCHIV - 09.03.2020, Großbritannien, London: Prinz Harry (l-r), Prinz William, Meghan, Herzogin von Sussex, und Kate, damalige Herzogin von Cambridge, verlassen hinter dem damaligen Prinz Charles (vor ...
In der Königsfamilie herrscht Eiszeit.Bild: POOL Mirror/AP / Phil Harris

Um wen aus den Reihen der britischen Royals es sich gehandelt haben soll, blieb weiterhin ein Geheimnis – bis Moderator Piers Morgan es ausplauderte. Demnach sollen es ausgerechnet König Charles und Kate gewesen sein, die sich in Bezug auf Archies Hautfarbe geäußert hatten. Eine besonders brisante Enthüllung, die das ohnehin unterkühlte Verhältnis von Harry und Meghan zur königlichen Familie nicht gerade verbessern dürfte.

Royals-Insider stellt deutliche Forderung an Harry und Meghan

Das britische Königshaus äußerte sich bislang auf Nachfrage von "Page Six" nicht zu den Behauptungen. Auch der Verlag hält sich zu den Enthüllungen bedeckt. Aber auch Meghan und Harry schweigen eisern.

Ein Vertrauter der Royals zeigt sich von dem Verhalten der Sussexes enttäuscht. Im britischen "Telegraph" forderte die Quelle Meghan und Harry auf, die Familie öffentlich in Schutz zu nehmen und sich endlich zu äußern. "Die Stille an diesem Punkt ist ohrenbetäubend", befand der Royal-Insider – vor allem, weil Harry und Meghan sich selbst oft genug über das Schweigen des Königshauses aufgeregt hatten. Ob die Sussexes bald eine Reaktion zeigen, bleibt abzuwarten.

"Let's Dance": Moderatorin Victoria Swarovski irritiert mit pikantem Spruch

Die erste reguläre Live-Show von "Let's Dance" wurde jetzt auf RTL ausgestrahlt. In der Kennenlernshow entschied sich zuvor, welcher Promi mit welchem Profi tanzen wird. Hier konnte sich Gabriel Kelly das Direktticket sichern. Der Sänger überzeugte mit seiner Darbietung des Wiener Walzers am meisten. Somit konnte er nun nicht rausgewählt werden. Dieses Mal tanzte er im Übrigen mit seiner Tanzpartnerin Malika Dzumaev einen Quickstep.

Zur Story