Ein junger Sänger des Chors der Westminster Abbey fiel bei der Beerdigung besonders auf.
Ein junger Sänger des Chors der Westminster Abbey fiel bei der Beerdigung besonders auf.Bild: imago stock&people / imago images

Queen-Beisetzung: Chor-Kind sorgt für Begeisterung – "Herzen erobert"

20.09.2022, 10:19
Helen Kleinschmidt
Helen Kleinschmidt
Folgen

Am Montag nahm die Welt Abschied von Queen Elizabeth II.: Im Rahmen des Staatsbegräbnisses in London auch sang der weltbekannte Chor der Westminster Abbey zahlreiche Hymnen und Psalmen, um die Queen zu würdigen.

Trauernde, die die Beerdigung per Übertragung live verfolgten, bemerkten währenddessen einen jungen Sänger und staunten über seinen Auftritt während des Gottesdienstes. Vor seine theatralische Ausdrucksweise und Ernsthaftigkeit waren für viele ein echter Hingucker.

Queen-Begräbnis: Chor erholt viel Lob

Das Chor-Kind wurde während der Beerdigung gefilmt, wie er aus vollem Herzen sang und sich voller Inbrunst zur Musik bewegte.

Als der Sarg der Queen in die Abtei im Zentrum Londons getragen wurde, sangen die jungen Chorsänger:innen Zeilen aus der Offenbarung 14,13, die seit dem frühen 18. Jahrhundert bei jeder Staatsbeerdigung genutzt werden.

Die Leistung des Chors wurde von vielen gelobt, doch einer der Sänger stach besonders hervor– die Zuschauenden waren sofort begeistert von ihm. Der Junge wurde auf Twitter als "Superstar" betitelt, andere staunten über seine "theatralische Performance".

Eine weitere User:in erklärte sogar, dass der Junge mit seiner Ernsthaftigkeit ihr Herz gestohlen hätte. Und resümierte: "Königliches Begräbnis."

Der Chor hat eine jahrhundertealte Tradition

Der weltweit bekannte Chor der Westminster Abbey besteht aus knapp 30 Jungen und zwölf professionellen Sängern, die als "Lay Vicars" bekannt sind. Er existiert bereits seit dem späten 14. Jahrhundert und wurzelt in einer jahrhundertealten Tradition. Ihre Hauptaufgabe besteht im Singen der täglichen Gottesdienste in der Westminster Abbey.

Darüber hinaus spielt er auch eine zentrale Rolle bei den königlichen und staatlichen Anlässen, die in der berühmten Kirche in London stattfinden.

Sie widmen sich den musikalischen Meisterwerken des 20. Jahrhunderts sowie neueren Auftragswerken. Neben den Psalmen sang der Chor unter anderem "The Lord's My Shepherd, I'll Not Want": Dieses Lied wurde schon auf der Hochzeit der Queen und Prinz Philip gesungen und hatte daher eine besondere Bedeutung für die Queen.

Im Rahmen der Beerdigung der Queen wurde der Sarg heute zur Westminster Abbey getragen.
Im Rahmen der Beerdigung der Queen wurde der Sarg heute zur Westminster Abbey getragen.Bild: dpa / Christian Charisius

Zahlreiche Gäste nahmen am Staatsbegräbnis teil

In London waren an diesem Montag hunderttausende Menschen, die Queen Elizabeth II. im Rahmen ihrer Beerdigung die letzte Ehre erweisen wollten. Zahlreiche Staatsoberhäupter aus aller Welt nahmen sowohl an einem Empfang von König Charles am vorherigen Abend teil als auch an der Beisetzung der Queen am heutigen Tag. Insgesamt haben 2000 Gäste an dem Gottesdienst im Rahmen des Staatsbegräbnisses teilgenommen.

Nach dem Staatsakt wird die Queen nach verschiedenen Stationen am Montagabend im Kreis ihrer Familie in Windsor in der König-George-VI.-Seitenkapelle beigesetzt. Im April 2021 fand dort schon die Trauerfeier für ihren Ehemann Prinz Philip statt.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Australisches Moderatoren-Duo veralbert Harry und Meghan: "Spielten nackt Billard"

Besonders seit der Beerdigung der Queen und dem Aufeinandertreffen der Royals sorgen Prinz Harry und Herzogin Meghan regelmäßig für Schlagzeilen. Die beiden, insbesondere Meghan, haben in der Öffentlichkeit kein besonders hohes Ansehen, seitdem sie das britische Königshaus vor zwei Jahren verlassen und ein neues Leben in Kalifornien begonnen haben.

Zur Story