. 19/09/2022. London, United Kingdom. Prince George at the State Funeral of Queen Elizabeth II at Westminster Abbey in London PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xPoolx/xi-Imagesx IIM-23789-0004
Prinz George stichelte jetzt gegen einen Klassenkameraden.Bild: IMAGO / i Images
Royals

Großes Selbstbewusstsein: Prinz George macht Mitschüler freche Ansage

30.09.2022, 17:49
Helen Kleinschmidt
Helen Kleinschmidt
Folgen

Prinz George ist sich mit seinen neun Jahren scheinbar schon sehr bewusst, welche Rolle er in der Monarchie einnimmt und auch in Zukunft einnehmen wird. In einem kleinen Streit mit einem Klassenkameraden macht er diesen darauf aufmerksam, dass sein Vater Prinz William Thronfolger von König Charles ist.

Neues Enthüllungsbuch über das Leben in Windsor

Seit Anfang September besuchen die Kinder von William und Kate eine Schule in der Nähe von Windsor. In Katie Nicholls neuem Enthüllungsbuch "The New Royals: Queen Elizabeth's Legacy and the Future of the Crown" berichtet sie unter anderem über den neuen Schulalltag von Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte.

Entertainment Themen der Woche KW36 Entertainment Bilder des Tages . 07/09/2022. Ascot, United Kingdom. Prince George, Princess Charlotte and Prince Louis, accompanied by their parents Prince William  ...
Prinz William und Prinzessin Kate begleiten ihre Kinder George (l.), Louis (M.) und Charlotte zum ersten Schultag.Bild: www.IMAGO / i Images

George kontert mit frechem Spruch

In einem vorab veröffentlichten Auszug berichtet die Journalistin Katie Nicholl von einer Auseinandersetzung zwischen Prinz George und einem Mitschüler. Dabei habe George seinen Klassenkameraden an die Position seines Vaters erinnert und soll gesagt haben: "Mein Vater wird einmal König sein, also pass besser auf!"

Der britischen Zeitung "Daily Mail" zufolge behauptet Nicholl, George und seine Geschwister Charlotte und Louis werden von Mutter Kate und Vater William mit einem gewissen "Pflichtbewusstsein" und einem Verständnis für die Monarchie erzogen. George sei sich daher sehr bewusst, dass er einmal König sein wird. Gleichzeitig wollen ihn William und Kate noch nicht mit zu viel Verantwortung belasten – dafür sei es noch zu früh. Nicholl schreibt:

"Sie erziehen ihre Kinder, vor allem Prinz George, mit dem Bewusstsein, wer er ist und welche Rolle er erben wird, aber sie sind sehr darauf bedacht, sie nicht mit einem Pflichtgefühl zu belasten."

In ihrem Buch behauptet die Journalistin ebenso, dass Prinzessin Kate die Erziehungsmethoden von Williams Onkel Prinz Edward und seiner Frau Sophie bewundere. Obwohl sie selbst berufstätige Royals sind, haben sie es geschafft, dass ihre Kinder, die jüngsten Enkelkinder der Queen, außerhalb der Öffentlichkeit aufgewachsen sind.

Neues Zuhause für Prinz Williams Familie

Erst Ende August haben Royal-Fans erfahren, dass Prinz William mit seiner Familie nach Windsor zieht und die Kinder dort zur Schule gehen sollen. Am 8. September, dem ersten Schultag nach den Sommerferien, verstarb jedoch ihre Urgroßmutter, Queen Elizabeth. Nach dem Tod der Queen wurde Charles zum König und sein Sohn Prinz William somit Erster in der Thronnachfolge.

Nach den Tagen der Trauer gehen die drei Kinder von William und Kate nun also wieder zur Schule. Dort scheint sich George mit seinem frechen Konter seinen Platz in der Klasse zu erkämpfen. Das Buch "The New Royals" wird mit weiteren pikanten Details über das britische Königshaus am 4. Oktober erscheinen.

"Harry & Meghan"-Doku: Freunde von William und Kate sind "angewidert"

Die angekündigte Skandal-Doku der Sussexes ist im britischen Königshaus seit Monaten gefürchtet. Berichten zufolge soll die Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan" am 8. Dezember erscheinen. Schon jetzt veröffentlichte Netflix einen 72-Sekunden-Clip, der einen Einblick in die Produktion gewährt. Der hat es in sich und schlägt ein wie eine Bombe. Bei Kritiker:innen kommt er offenbar gar nicht gut an.

Zur Story