Unterhaltung
Bild

Michael Wendler und Laura Müller: Die beiden leben in den USA. Bild: Instagram/ Michael Wendler

Wendlers Hochzeitsplaner richtet eindringlichen Appell an Laura Müller

Timo Berger fordert von Michael Wendler immer noch rund 30.000 Euro an Flug- und Übernachtungskosten. In den USA hat er höchstpersönlich versucht, sein Geld von dem Schlagerbarden zurückzubekommen. Doch alle seine Versuche scheiterten und endeten sogar mit einem Polizeieinsatz. Berger erstattete mittlerweile Anzeige gegen den Wendler. Der 48-Jährige sprach immer wieder von "Medien-Bashing" gegen seine Person. Der "Egal"-Interpret bezeichnete ihn sogar als "mediengesteuert".

Nun hat der Unternehmer auf Instagram ein rund 15-minütiges Video veröffentlicht. In diesem rechnet er knallhart mit dem Musiker ab. Auf seinem Instagram-Profil schreibt er dazu: "Die Maske ist gefallen! Ein Rückblick meiner Tage in Florida und alles rund um 'WWW: Wendlers Welt der Wahrheit'." Mittlerweile haben mehr als 376.000 Menschen das Video aufgerufen. Es hagelt über 1.400 Kommentare.

Timo Berger spricht Klartext

Zunächst gibt Berger an, dass er noch die Hoffnung gehabt habe, mit Michael Wendler eine Einigung zu erzielen. Doch der Künstler war über seinen Besuch alles andere als begeistert und blockte jegliche Kontaktaufnahme ab. "Ich habe die Tage hier intensiv genutzt und so viele Behörden aufgesucht, wie es ging. Denen habe ich einen kompletten Eindruck in dein Firmenkonstrukt gegeben", gab er nun über seinen weiteren Aufenthalt in Florida an.

Im Zuge dessen sprach Berger von einer angeblichen illegalen Arbeit von Laura Müller in den USA, weil sie nur ein Touristen-Visum hätte. Auch den Einsatz von Wendler-Tochter Adeline Norberg als "President" seiner Firmen kritisierte er stark, da sie zu dem Zeitpunkt noch nicht volljährig gewesen sei. Bei Berger klingt das dann so:

"Einsetzen einer minderjährigen als Präsident, die keine Einblicke in die Geschäfte hat, keine Kontovollmacht, nichts. Das Schlimme ist, dass sie bei der Gründung von Cape Music 16 war."

Berger richtete dann noch einen mahnenden Appell an die 20-jährige Influencerin Laura Müller: "Fange an, das Ganze zu hinterfragen. Vielleicht solltest du mal ein bisschen Abstand gewinnen und das irgendwo mal reflektieren. Flieg nach Hause, verbringe Weihnachten bei deiner Familie und denke über alles nach." Am Ende spricht der ehemalige Freund vom Wendler von dem Sänger nur noch als "taumelnder Boxer, der kurz vor einem K.O. steht". Eine gütliche Einigung wird es wohl mit den gegenseitigen Beschuldigungen nicht mehr geben.

(iger)

Nach umstrittener Wendler-Aussage: Elton kontert mit Gegenvorschlag

Michael Wendler verbreitet weiter seine Verschwörungsmythen und teilt schonungslos gegen Menschen aus, die sich an die Corona-Maßnahmen halten. Zuletzt richtete sich der Schlagersänger in seiner Instagram-Story direkt an Oliver Pocher und forderte den sogenannten "Impfbefürworter" zu Folgendem auf: "Da die Pharma-Industrie laut EU-Beschluss ja nicht für die Nebenwirkungen haften muss, würde ich vorschlagen, dass Oliver Pocher, der ja alle dazu aufruft, sich impfen zu lassen, das tut – …

Artikel lesen
Link zum Artikel