Nura teilte nun auf Instagram heftige Nachrichten, die sie erhalten hat.
Nura teilte nun auf Instagram heftige Nachrichten, die sie erhalten hat.
Bild: Instagram/ Nura

Rapperin Nura zeigt schockierende Hassnachrichten

12.10.2021, 13:54

Rapperin Nura macht sich immer wieder für die LGBTQ-Community stark und erhebt ihre Stimme auch deutlich bei Themen wie Rassismus. In den sozialen Medien positioniert sie sich regelmäßig gegen jegliche Form von Diskriminierung. Sie selbst wird jedoch immer wieder Zielscheibe unfassbarer Hassnachrichten. Als der diesjährige CSD in Berlin stattfand, war Nura ebenfalls mit von der Partie und teilte im Anschluss daran Fotos davon. Danach gab es Drohungen und homophobe Beleidigungen gegen sie und ihre Freunde.

Mit einem deutlichen Statement sagte die 32-Jährige damals dazu: "Wer mir sowas schreibt, muss damit rechnen, outgecalled zu werden…fühlt euch nicht sicher, ihr dreckigen Menschen! Fühlt euch free, diese Leute anzuzeigen und nicht vergessen, alle Profile zu melden." Nun ging Nura erneut auf schockierende Nachrichten ein, die ihr per Direktnachricht geschickt wurden.

Nura setzt deutliches Zeichen

Nura teilte in ihrem Profil einige Hasskommentare und sagte dazu: "Rassismus und Transfeindlichkeit. Solche DMs halten mich nicht ab, sondern motivieren mich, weiter zu machen, bis auch der letzte ignorante Mensch es gecheckt hat. Er wünscht mir ein Transkind und denkt, er tut mir damit was Böses. Ich würde es mit so viel Liebe erziehen und supporten! Manche leider aber nicht und genau dieses Denken sollten geändert werden! Liebt eure Kinder so wie sie sind."

Für ihre wichtige Botschaft erhielt Nura viel Zuspruch von ihrer Community. Eine Followerin schrieb: "Mein Sohn ist trans und ist die Liebe meines Lebens. Ich kann nicht stolzer sein. Ich bin gesegnet, seine Mutter zu sein." Moderation Hadnet Tesfai pflichtete bei: "Auf dass die Liebe zu den eigenen Kindern größer ist als die Angst vor dem, was fremde Menschen über sie oder die eigene Person sagen, denken oder meinen könnten."

Zu den Hassnachrichten an Nura haben ihre Follower ebenfalls eine klare Meinung. Eine Nutzerin schrieb: "Bitte was? Ich bin schockiert." Ein Abonnent meinte: "Oh mein Gott, alleine das zu lesen tut im Herzen weh. Warum macht man sowas? Bitte tue mir den Gefallen und zeig das an!" Eine Followerin sagte schließlich zu Nura: "Eine extra Portion Liebe für dich und deinen Mut, die Dinge auszusprechen, habe unglaublich viel Respekt davor und bewundere dich für deine Art."

(iger)

Absage ans Königshaus: Harry trifft eine traurige Entscheidung

Am 19. Oktober findet die Feier zu Ehren der verstorbenen Prinzessin Diana statt und eigentlich stand Prinz Harry auf der Gästeliste. Doch jetzt hat der Sohn von Lady Di abgesagt, wie die britische Zeitung "Dailymail" am Sonntag berichtet. Das könnte die zerrütteten Verhältnisse der Royal-Family noch weiter belasten.

Eigentlich sollte das Event am ersten Juli stattfinden, als eine Statue zu Ehren der verstorbenen Adeligen zu ihrem Geburtstag enthüllt wurde. Damals waren auch beide Brüder – …

Artikel lesen
Link zum Artikel