Thomas Gottschalk ist bald mit seiner Kultshow wieder im TV zu sehen.
Thomas Gottschalk ist bald mit seiner Kultshow wieder im TV zu sehen.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

"Hat das ZDF versiebt": Thomas Gottschalk offenbart ursprünglichen Plan für "Wetten, dass..?"

28.10.2021, 16:58

Thomas Gottschalk zählt zu den erfolgreichsten Entertainern Deutschlands. Besonders seine Moderation der Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?" ist noch vielen Zuschauern in Erinnerung. Bis 2011 stand er für das Format vor der Kamera, nachdem er erstmals 1987 den Posten übernahm. Nach einer kurzen Unterbrechung ab 1994 präsentierte er wieder regelmäßig mit Megastars die eine oder andere skurrile Wette.

Nun kommt der 71-Jährige anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von "Wetten, dass..?" mit einer Sonderausgabe der Kultshow zurück. Das ZDF kündigte an, dass "sensationelle Musikacts und große Stars auf seiner Couch" Platz nehmen werden. Mit dabei sind Helene Fischer, Udo Lindenberg sowie Björn und Benny von ABBA. Michelle Hunziker führt mit Gottschalk zusammen durch das Programm.

Im Interview mit der Zeitschrift "Hörzu" sprach der Moderator nun über das Ende der Sendung und offenbarte im Zuge dessen auch, welche Pläne er eigentlich mit "Wetten, dass..?" gehabt hat.

Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind hier bei einer "Wetten, dass..?"-Ausgabe im Jahr 2011 zu sehen.
Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind hier bei einer "Wetten, dass..?"-Ausgabe im Jahr 2011 zu sehen. Bild: imago images/Eventpress

Thomas Gottschalk spricht über das Aus von "Wetten, dass..?"

Thomas Gottschalk verriet der Zeitschrift exklusiv über seinen Rückzug bei "Wetten, dass..?": "Eine jährliche Ausgabe war das, was ich dem ZDF zu meinem Abschied angeboten und empfohlen hatte. Man hat dort anders entschieden, und jetzt ist der Zug, glaube ich zumindest, abgefahren. Einmal pro Jahr im Winter eine Ausgabe aus der 02-Arena oder im Sommer von Mallorca? Das hätte ich gemacht, bis ich umfalle. Wollte aber keiner. Das hat das ZDF versiebt."

2011 begrüßte Thomas Gottschalk in der Mallorca-Ausgabe Jennifer Lopez.
2011 begrüßte Thomas Gottschalk in der Mallorca-Ausgabe Jennifer Lopez.Bild: Sascha Baumann/Getty Images

Übrigens: Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, die für die "Hörzu" im Oktober durchgeführt wurde, würden 54 Prozent der 1029 Befragten ab 14 Jahren an einer jährlichen Sonderausgabe der Show Interesse haben. Unter den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 64 Prozent.

Rückblickend über seinen Einsatz bei der erfolgreichen Sendung sagte der Moderator weiter: "Dass ich im Leben so vieler Menschen eine Rolle gespielt habe, macht mich jedes Mal glücklich. Man kann in einer Karriere als Showmaster, und so sehe ich meine Rolle, nicht mehr erreichen."

Bei "Wetten, dass..?" nahmen regelmäßig Hollywoodstars wie Jennifer Aniston und Owen Wilson auf der Couch neben Thomas Gottschalk Platz.
Bei "Wetten, dass..?" nahmen regelmäßig Hollywoodstars wie Jennifer Aniston und Owen Wilson auf der Couch neben Thomas Gottschalk Platz.Bild: Florian Seefried/Getty Images

Auf die Frage, ob er denn jetzt bei der Sonderausgabe wieder die Sendezeit überziehen werde, antwortete Gottschalk prompt: "Es war nie meine Absicht, die Sendezeit zu überziehen, aber es ist jedes Mal passiert, weil die mir einfach zu viel Programm da reingepackt haben. Ich habe das immer sehr gewissenhaft abgearbeitet. Und auch diesmal bin ich ja nur der Presenter dessen, was da an Wettangeboten und Gästen im 'Warenkorb' ist. Ich bin da im Moment noch genauso gespannt wie die Zuschauer und weiß erst nach den Proben, was uns da erwartet."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mario Basler berichtet von unverschämter Anmache – seine Frau verlor die Nerven

Mario Basler ist derzeit ziemlich präsent im TV: Jüngst war er mit seiner Partnerin Doris Büld bei "Mein Mann kann" zu sehen, ab September mischt das Paar im "Sommerhaus der Stars" mit – und nun gestand er im Youtube-Format "World Wide Wohnzimmer" Rede und Antwort. Bei einem Spiel gaben ihm die Moderatoren Dennis und Benjamin Wolter stets drei Antwortmöglichkeiten vor und der Kultkicker musste entscheiden, welche der drei Situationen er am Nervigsten findet.

Zur Story