Oliver und Amira Pocher sprachen in ihrer jüngsten Podcastfolge über das Aus von Deutschland bei der EM.
Oliver und Amira Pocher sprachen in ihrer jüngsten Podcastfolge über das Aus von Deutschland bei der EM.
Bild: imago images/Future Image

"Das hast du nicht wirklich gesagt": Oliver Pocher entsetzt nach Amiras Aussage

04.07.2021, 10:26

Am Dienstag flog Deutschland im Achtelfinale aus der Fußball-Europameisterschaft. Vor 41.973 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion verlor die deutsche Nationalmannschaft mit 0:2 gegen England. Besonders bitter: Mit dem Spiel ging die Ära Jogi Löw zu Ende. Der 61-Jährige beendete nämlich mit diesem Turnier seine Karriere als Bundestrainer. Künftig wird Hansi Flick diese Aufgabe übernehmen.

Oliver Pocher, der bereits mit Matze Knop einen Fußball-Podcast hatte und kürzlich im "EM-Doppelpass" bei Sport1 zu sehen war, sprach nun mit seiner Frau Amira über die Niederlage der Mannschaft. Dabei wurde schnell klar, dass besonders die 28-Jährige eine andere Ansicht darüber hat, welche Bedeutung dem Fußball beigemessen werden sollte.

Amira Pocher hat kein Interesse an der EM

Zunächst erklärte der Komiker bei "Die Pochers hier!" auf AudioNow, dass bei ihnen zu Hause während der EM ein Ausnahmezustand geherrscht habe. "Zu Spitzenzeiten waren fünf Kinder, zwei Hunde und ich glaube zehn Erwachsene hier", so der Comedian. Die Gäste seien natürlich geimpft, genesen oder getestet gewesen.

Zu den Fußball-Fans zählte eine Person allerdings ganz offensichtlich nicht, und zwar handelt es sich dabei um seine Frau Amira. Beim letzten EM-Spiel von Deutschland habe sie nämlich die US-Version von "Temptation Island" geguckt und beim Finale Rotz und Wasser geheult. Genau zu diesem Zeitpunkt sei Pocher zu ihr nach oben gekommen und habe sie gefragt, ob sie das Spiel gesehen habe.

"Ich habe Oli da nur schreien hören", lautete ihr Fazit vom Deutschland-Spiel. Genau damit habe sie schließlich ein Problem gehabt. Im Podcast wetterte sie: "Denkst du vielleicht auch nach, dass Babys in dem Haus schlafen? Ich verstehe das nicht, man kann sich doch zusammenreißen." Der 43-Jährige konterte prompt: "Punkt eins: Niemand ist aufgewacht. Punkt zwei: Es ist Deutschland gegen England 0:1. Thomas Müller läuft alleine auf den Torwart zu. Das war eigentlich die Chance, weil wenn wir da einen Ausgleich gemacht hätten, wäre es echt interessant geworden." In so einer Situation würde man natürlich nicht sagen, psst, die Kinder schlafen.

Oliver Pocher kann nicht glauben, was er hört

Doch Amira blieb dabei und ließ sich von der Begeisterung eines EM-Fußballspiels nicht mitreißen. "Was habe ich denn davon, wenn die jetzt gewinnen oder nicht?", fragte sie ihren Mann. Im Gegensatz dazu würde sie die Realityshow unterhalten, da sie sich für andere freue, die ihr Glück gefunden haben. Doch ebenso diesen Aspekt sah der Komiker beim Fußball:

"Genau das Identische kann ich dir sagen, es unterhält mich, es unterhält ganz Deutschland."
Hier sind Thomas Müller und Joachim Löw nach dem Spiel zu sehen.
Hier sind Thomas Müller und Joachim Löw nach dem Spiel zu sehen.
Bild: Christian Charisius/dpa

Die Mutter zweier Kinder erklärte dazu allerdings weiter: "Du kannst aber nicht erwarten, dass das jeden unterhält. Fußball ist für mich so langweilig, ich verstehe auch nicht, warum man das mit Ton gucken, den scheiß Ton einspielen muss." Der Comedian wollte wohl nicht so recht glauben, was er da gerade hörte und sagte: "Das hast du nicht wirklich gesagt!" Amira blieb dabei und fügte hinzu: "Beim Fußball spricht keiner, ok, die schießen einen Ball, da brauche ich keinen Ton. Du hörst ja nur diese Jubelgeräusche und das Pfeifen."

Die Geisterspiele, die aufgrund von Corona ausgetragen wurden, habe sie im Gegensatz dazu als "sensationell" empfunden. "Du machst dir gerade so wenig Freunde", polterte Pocher zurück und meinte weiter: "Es gibt doch einen Grund, wenn es das meistgesehene Fernsehevent Deutschlands ist und auch weltweit gucken eine halbe Milliarde Menschen das einfach. Es gibt wirklich dann zu dem Zeitpunkt nicht viel größeres als Deutschland gegen England."

In der Tat: Das letzte Spiel von Jogi Löw erzielte eine TV-Bestmarke. Dies war die bisher höchste Einschaltquote des Turniers. Durchschnittlich sahen 27,36 Millionen Menschen bei der Niederlage zu. Zum Schluss gab Amira zu verstehen, dass diese Zahlen sie nicht überzeugen: "Na ja, Entschuldigung, es gibt noch ein paar Milliarden Menschen mehr auf der Welt. Was ist denn mit denen allen? Die sind auf meiner Seite. Ich bin in der Mehrzahl, wir sind in der Mehrzahl."

(iger)

Nach TV-Auftritt denkt "Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser über drastische Konsequenzen nach

2017 lernten sich Gerald und Anna Heiser bei "Bauer sucht Frau" kennen und lieben. Ein Jahr später folgte die romantische Hochzeit. Anfang des Jahres wurden sie schließlich Eltern von Sohn Leon. Zuvor musste das Paar einen schweren Schicksalsschlag verkraften, denn Anna hatte Anfang 2020 eine Fehlgeburt. "Der Gedanke daran tut immer noch weh und es wird wahrscheinlich nie aufhören, aber wir müssen nach vorne schauen", sagte die 31-Jährige beim RTL-Special "Gerald & Anna im Babyglück".

Nun war …

Artikel lesen
Link zum Artikel