Unterhaltung
Bild

Oliver Pocher und Michael Wendler: Die beiden traten in diesem Jahr in mehreren Shows zusammen auf. Bild: Instagram/ Michael Wendler

"Auch wenn du es wieder gelöscht hast": Oliver Pocher veröffentlicht Wendler-Nachricht zur Geburt

Amira und Oliver Pocher sind zum zweiten Mal Eltern eines Sohnes geworden. Auf Instagram freute sich die 28-Jährige: "Da gab es noch eine kleine Bescherung nach Weihnachten! Das verrückte Jahr 2020 hat noch einen krönenden Abschluss zu bieten." Und auch der Comedian konnte sein Glück über sein insgesamt schon fünftes Kind kaum fassen: "Und schon wieder neu verliebt!"

Zahlreiche Prominente wie Evelyn Burdecki, Lilly Becker, Chris Tall, Elton oder Jana Ina Zarrella gratulierten dem Paar zum Baby. Letztere schrieb beispielsweise: "Ich freue mich so sehr für und mit euch." Der Komiker veröffentlichte in seiner Instagram-Story überraschend noch eine weitere Gratulationsnachricht und die kam ausgerechnet von Kontrahent Michael Wendler.

So gratuliert Michael Wendler nach bitterem Schlagabtausch

Michael Wendler und Oliver Pocher lieferten sich in diesem Jahr einen Schlagabtausch nach dem nächsten, traten jedoch auch in diversen TV-Shows zusammen auf. Doch nach seinem "DSDS"-Rücktritt und der Verbreitung von kruden Verschwörungsmythen über eine angebliche Corona-Fake-Pandemie herrschte Funkstille zwischen den beiden. Der Schlagerbarde wütete jüngst in einem Interview mit der ehemaligen "Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman:

"Der ist einfach bösartig, das muss man mal so sagen. Oliver Pocher ist ein äußerst karriereorientierter Mensch. Er geht über Leichen, um an sein Ziel zu kommen. Dass RTL diesen Mensch beschäftigt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Er ist der größte Mobber im Fernsehen, der sich hinter dem Deckmantel des Comedian versteckt."

Er sei einfach ein schlechter Mensch, anders kann man es nicht sagen, tobte Wendler weiter. Immer wieder betonte der 48-Jährige, dass der Komiker ein Mobber, Hetzer, Lügner und dumm sei. Pocher prophezeite dem Künstler hingegen:

"2021 geht es nur noch in eine Richtung und die ist nicht mehr nach oben."

Es sei alles wie immer: fake, peinlich, nicht von ihm und er habe alle ausgenutzt und gehe über Leichen. "Das ist das, was er mir vorwirft. Ich mache mich über ihn lustig und über viele andere, rede dann auch darüber und ansonsten ist der mir egal", so der 42-Jährige. Umso überraschender ist nun, dass Michael Wendler neben vielen anderen Stars ebenfalls Amira und Oliver Pocher zur Geburt ihres zweiten gemeinsamen Kindes gratulierte.

Bild

Oliver Pocher teilte die Nachricht vom Wendler. Bild: Instagram/ Oliver Pocher

Auf Instagram teilte Pocher mit seinen Fans die Nachricht. "Auch wenn du es wieder gelöscht hast, Botschaft ist angekommen und vielen Dank", meinte der Komiker dazu. Der "Sie liebt den DJ"-Interpret schrieb nämlich: "Herzlichen Glückwunsch! Alles Gute zur Geburt eures Kindes". Michael Wendler hat sich auf Instagram nicht weiter zu dem Gratulations-Post geäußert und zeigte lieber, wie er mit Laura seinen Tag in Florida verbringt. Dazu gab es noch eine Liebesbotschaft obendrauf: "Liebe dich für immer".

(iger)

Nach Wendlers KZ-Vergleich: Laura Müller wendet sich mit Botschaft an Fans

Michael Wendler sorgte mit seinem KZ-Vergleich für einen riesigen Skandal. Nach der Verbreitung von kruden Verschwörungsmythen über eine angebliche Corona-Fake-Pandemie folgte jetzt von ihm die nächste Entgleisung. Auf Telegram schrieb er zu den aktuellen Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung: "KZ Deutschland??? Es ist einfach nur noch dreist, was sich diese Regierung erlaubt". Im Anschluss daran erklärte er nach der großen Empörung, er habe mit der Abkürzung ein "Krisen Zentrum" gemeint.

Zudem …

Artikel lesen
Link zum Artikel