Bild

Laura Müller zog sich für die Februar-Ausgabe des "Playboy" aus – nun bekam sie einen Preis dafür. bild: Privat

Oliver Pocher verleiht Laura Müller fragwürdigen Preis – kurioser Auftritt von Ex-Wendler-Manager

Es war das große Jahr des Oliver Pocher. Der Comedian ist zum großen RTL-Zugpferd geworden. In seiner Show "Pocher – gefährlich ehrlich" nimmt er regelmäßig andere Promis aufs Korn. Nun gab es sogar einen eigenen Pocher-Jahresrückblick bei RTL. Und auch hier knöpfte sich der Comedian zusammen mit Ehefrau Amira Altbekannte vor: allen voran Laura Müller und den Wendler.

Pocher hat schon seit einiger Zeit eine Fehde mit dem Entertainer-Paar laufen. Zuletzt machte sich der Comedian über den Luxus-Adventskalender des Models lustig. Er behauptete, dass viele der teuren Wendler-Geschenke für Laura nicht neu waren, sondern nur neu eingepackt, oder teils sogar gefälscht.

Oliver Pocher ruft Wendlers Ex-Manager Markus Krampe auf die Bühne

So kündigte er die Wendler-Frau dann auch an: "Laura Müller wäre unsere erste Preisträgerin gewesen, aber sie hat einen Adventskalender zu öffnen, deswegen kann sie heute leider nicht hier sein." Stellvertretend war der ehemalige Manager des Paares, Markus Krampe im Studio.

Bild

Michael Wendlers ehemaliger Manager Markus Krampe bei der Preisverleihung. bild: screenshot vip.de

Das ist durchaus heikel, schließlich hatte der Manager sich von Laura Müller getrennt, nachdem Michael Wendler wirre Verschwörungsmythen auf Instagram gepostet hatte. "Ich rechne ihr hoch an, dass sie in der jetzigen Zeit an der Seite ihres Ehemanns steht, jedoch hätte ich, und sicherlich auch viele andere, gehofft, dass sie sich klarer zu den Aussagen von Michael positioniert/distanziert", schrieb er auf Instagram.

Laura Müller wird für "Playboy"-Fotos ausgezeichnet

Das Model hatte sich Anfang 2020 für den "Playboy" ausgezogen und das mit Erfolg. Das Männermagazin verkaufte doppelt so viele Magazine wie mit der Februarausgabe im Jahr zuvor. Oliver Pocher wusste das zu würdigen und prämierte die 20-Jährige mit dem Preis als das "egalste Playboy-Bunny" des Jahres.

"Ein wirklich toller Preis, sieht ganz toll aus", freut sich Krampe, der auf einer Sänfte ins Studio getragen wurde. "Wir hatten auch gute Zeiten. Auch wenn die Kommunikation etwas eingefroren ist aktuell", sagt Krampe. "Sie hat es verdient."

Michael Wendler wird "Verstrahltester Promi" des Jahres

Oliver Pocher vergisst auch den Wendler nicht und vergibt den Preis "Verstrahltester Promi" des Jahres an den Schlagersänger. Ein zweites Mal wird der Ex-Manager Krampe in das Studio getragen, da er laut Pocher "der beste Freund" von Wendler sei. "Ich telefoniere wirklich nicht viel mit ihm, seit einigen Wochen ist absolute Funkstille, aber ich nehme den Preis natürlich gerne entgegen", sagt Krampe, als er den Preis empfängt.

"Ich habe mir soeben überlegt, was wir mit dem Preis machen und mir gedacht, dass wir ihn am Sonntag versteigern, aber nicht für die Gläubiger", sagt Krampe.

Zur Erklärung: Michael Wendler hat seit einiger Zeit hohe Steuerschulden in Deutschland. Die Einnahmen aus der Versteigerung sollen nun dem RTL-Spendenmarathon zugutekommen. "So kann man dem ganzen Schrott, dem diese Preise geschuldet sind, vielleicht noch etwas Gutes abgewinnen", so Krampe. Zum Abschied richtet er noch einen Weihnachtsgruß direkt an Wendler und sagt: "Er sollte sich vielleicht darauf besinnen, was wirklich wichtig ist, und diesen ganzen Schrott beenden."

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie im Märchen": Dieser "Let's Dance"-Profi ist schon der zweite, der sich nach der Staffel verlobt

Dieses Jahr scheinen die Funken bei den "Let's Dance"-Stars so richtig zu sprühen. Am 28. Mai ging die mittlerweile 14. Staffel des RTL-Tanzformats zu Ende, das amtierende Siegerpaar besteht aus der Profitänzerin Renata Lusin und dem ehemaligen Fußballprofi Rúrik Gíslason.

Doch wie in jeder Staffel interessierte die Zuschauer auch, was abseits des Tanzparketts passierte – eventuell auch, welches der Profi-Promi-Paare sich während der Proben vielleicht verliebte. Immerhin ging 2020 mit Luca …

Artikel lesen
Link zum Artikel