Oliver Pocher hat auf Instagram wieder eine Entdeckung gemacht – und teilt gegen einen der "Dschungelshow"-Kandidaten aus.
Oliver Pocher hat auf Instagram wieder eine Entdeckung gemacht – und teilt gegen einen der "Dschungelshow"-Kandidaten aus.
Bild: Oliver Pocher/instagram

Oliver Pocher schießt gegen "Dschungelshow"-Kandidat: "Der nächste Fake Trottel"

18.01.2021, 15:23

Die Erinnerung an Michael Wendlers Adventskalender für seine Laura ist noch frisch. Unter anderem Oliver Pocher hat sich an den vielleicht nur vermeintlichen Luxus-Geschenken darin mehrmals abgearbeitet. Unter anderem eine Saint-Laurent-Tasche bezeichnete er als fake, andere Artikel aus dem Kalender wiederum sollen schon älter gewesen sein.

Nun ist Pocher noch anderen Promis auf die Schliche gekommen. Wie er in seinem Video-Format "Bildschirmkontrolle" zeigte, soll unter anderem "Dschungelshow"-Kandidat Filip Pavlović eine gefälschte Uhr zur Schau getragen haben.

Oliver Pocher weist auf Fakes hin

Der Comedian erwähnt in dem Clip die Instagram-Seite "munichwristbusters". Dort werden diverse bekannte Persönlichkeiten aufgeführt, die auf Bildern mutmaßlich fake Uhren tragen. Die Beiträge des Accounts enthalten auch stets eine Begründung dafür, warum das entsprechende Modell vermutlich nicht echt ist. Bei Pavlovićs Audemars Piguet Royal Oak Chronograph wurde festgestellt, dass das Datumsfenster viel zu weit außen auf dem Zifferblatt positioniert ist. Pocher witzelte über den "Dschungelshow"-Teilnehmer:

"Das wird auf jeden Fall ein witziger Blick auf die Uhr, wenn das zum Beispiel Filip Pavlović macht auf seine kleine fake Uhr."
Oliver Pocher wettert gegen Filip Pavlović auf Instagram.
Oliver Pocher wettert gegen Filip Pavlović auf Instagram.
Bild: Oliver Pocher/instagram

In einer Instagram-Story legte Pocher sogar noch einmal nach und kommentierte den Post zu Pavlović mit den Worten: "Der nächste Fake Trottel". Damit dürfte er zudem auf Michael Wendler anspielen, der Pochers Berichterstattung über Fakes im Dezember ja erst losgetreten hatte.

Ins Visier nahm Pocher übrigens auch kurz Tänzer Massimo Sinato sowie Influencer Dominic Harrison, die ebenfalls bei "munichwristbusters" auftauchen. Gegen Harrison stichelte er: "Diese Uhr, da hat man doch von Anfang an gedacht, wie kann er sich das leisten?". Dem "Let's Dance"-Star Sinato gratulierte der Comedian bei der Gelegenheit immerhin zur ersten Vaterschaft. "Komischerweise, bei dem muss es doch laufen", zeigte sich Pocher verwundert im Hinblick auf die fake Uhr.

Filip Pavlović nimmt ab dem 15. Januar als einer von insgesamt zwölf Kandidaten an der großen "Dschungelshow" teil. Gekämpft wird um das goldene Ticket fürs nächste Dschungelcamp, das 2022 wieder in seiner gewohnten Form stattfinden soll. Womöglich wird sich Pocher in den kommenden Tagen das eine oder andere Statement zur Sendung nicht verkneifen können.

(ju)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel