Im "Sommerhaus der Stars" kam es zu hässlichen Mobbing-Szenen.
Im "Sommerhaus der Stars" kam es zu hässlichen Mobbing-Szenen.Bild: TVNOW

Mobbing im "Sommerhaus": Verwirrung um Bachelor-Freundin Jenny

05.10.2020, 08:31

Die Mobbing-Szenen aus dem "Sommerhaus der Stars" wirken immer noch nach. So hat Andrej Mangolds Freundin Jenny Lange, die bei den Angriffen auf Eva Benetatou ganz vorne mit dabei war, vorübergehend ihren Instagram-Account deaktiviert. Was genau die Gründe für die Deaktivierung waren, ist noch nicht klar.

Klar ist aber, dass das Auftreten von ihr und Andrej im "Sommerhaus" beiden heftige Kritik eingebracht hat. Sogar Ex-Bachelor-Kollegen von Andrej distanzierten sich mit dem Hinweis, man erwarte von einem ehemaligen Rosenverteiler doch ein gewisses Niveau.

Massive Kritik – und wirtschaftliche Konsequenzen

Nun mag man dazu stehen, wie man will. Es blieb jedoch nicht nur bei Kritik: Auch einige Werbepartner haben sich inzwischen zurückgezogen und ihre Kooperation eingestellt. Darunter "Die Limo" von Granini. Sowas tut dann auch im Geldbeutel weh.

Vielleicht hat das die beiden Influencern ja nachdenklich gemacht. Das vorübergehende Deaktivieren des Instagram-Accounts – für jeden Influencer schließlich eine wichtige Plattform – spricht jedenfalls dafür. Tatsächlich war die Kommentarfunktion unter Jennys Bildern schon seit Wochen nur noch eingeschränkt verfügbar. Dann folgte sogar die komplette Löschung: Ab Donnerstagmittag war das Profil nicht mehr aufrufbar. Am Samstag ruderte Jenny dann plötzlich zurück. Der Account ist wieder zugänglich.

Allerdings feierte sie ihr Comeback nicht mit einem neuen Post. Das aktuellste Bild stammt nach wie vor vom 24. September.

(om)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Anna-Maria Ferchichi spricht offen über Auswanderung: "Wir reden da viel drüber"

Bushidos Familie steht nach wie vor unter Polizeischutz. Das Thema Auswandern ist ebenfalls immer wieder Thema. Dies wäre eine Möglichkeit, dass sie zur Ruhe kommen könnten. In der sechsteiligen Dokuserie "Unzensiert – Bushido's Wahrheit" meinte Anna-Maria Ferchichi dazu, dass sie sich auf den Tag freue, wenn sie ihre Koffer packen könne. "Den Lebensmittelpunkt in einem anderen Land zu haben, das ist unser Traum. Doch der ist noch sehr weit weg", so die Mutter von acht Kindern.

Zur Story