Becker beim Pokern im neuen Saturn-Werbespot.
Becker beim Pokern im neuen Saturn-Werbespot.
Bild: Screenshot Youtube/Saturn Deutschland

Boris Becker veräppelt in Saturn-Werbung eigene Insolvenz – das Netz feiert ihn

30.10.2019, 11:42

2017 ereilte Ex-Tennis-Ass Boris Becker die, wie er es später in einem Interview nannte, "schlimmste Zeit seines Lebens". Ein britisches Gericht hatte ihn für insolvent erklärt. Später folgte die Trennung von Ehefrau Lilly, seine Sport-Memorabilia wurden versteigert. Doch mittlerweile geht es für Bobbele wieder bergauf.

Im Oktober sagte er im Gespräch mit der "Bild am Sonntag": "Ich bin und war immer zahlungsfähig." Er müsse nun aber 52 Prozent seiner Einkünfte an den Insolvenzverwalter abgeben. Dieses Verfahren laufe maximal noch 18 Monate. "Nachdem die Bank jetzt bezahlt ist, habe ich die Zügel wieder in der Hand und kann das Verfahren sogar früher abschließen."

Es seien jetzt noch Forderungen diverser Gläubiger von unter einer Million Euro offen. Beim Abbezahlen helfen sollte Becker nun sei neuester Werbe-Coup: In einer gemeinsamen Image-Kampagne der Elektromarktriesen Saturn und Media Markt ist neben Prominenten wie Barbara Schöneberger und Pietro Lombardi auch Becker zu sehen. Das Konzept: Die Promis bewerben in witzigen Spots (oder auf Plakaten) jeweils einen der beiden Märkte und dessen Vorzüge.

Und in seinem Clip nimmt Boris Becker seine eigene Insolvenz aufs Korn.

Die Werbung zeigt Becker bei einem Pokerturnier. Er entscheidet die Partie für sich, knallt breit grinsend vier Asse auf den Tisch. "Immer ein paar Asse zur richtigen Zeit, was?", tönt die Sprecherstimme aus dem Off.

Um den üppigen Jackpot auch genau überblicken zu können, bestellt sich Becker per App eine Geldzählmaschine in den Saturn-Markt. Bei der Abholung fragt ihn der sehr argwöhnische Verkäufer:

"Wie sieht's denn mit dem Bezahlen aus?"

Bild: Screenshot Youtube/Saturn Deutschland

Eine klare Anspielung auf Beckers missliche finanzielle Lage der letzten Jahre.

Doch Boris bleibt cool, schmeißt Geldscheine auf den Tresen und kontert:

"Zur Zeit am liebsten bar."

Bild: Screenshot Youtube/Saturn Deutschland

Hier könnt ihr euch den Becker-Spot in voller Länge ansehen

Becker-Fans feiern Werbespot

Bei seinen Fans kommt Bobbeles Selbstironie bestens an. Auf Twitter feiern sie seinen neuen Werbespot, gratulieren zur Rehabilitation.

Die Werbe-Kampagne ist übrigens nicht die erste, in der Boris Becker mit seinen Geldproblemen kokettiert. Im vergangenen Jahr war in einem Spot für die günstige Hotelkette "B&B" zu sehen, in dem er frotzelte, dass er sein "ganzes Geld" bestimmt nicht für das nur 49 Euro teure Hotelzimmer verprasst hätte.

(ab)

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

1 / 15
Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten
quelle: www.imago-images.de / via www.imago-images.de
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel