Helene Fischer wird bald erstmals Mutter werden.
Helene Fischer wird bald erstmals Mutter werden.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Helene-Fischer-Freundin freut sich, dass sie zeitgleich schwanger sind

17.12.2021, 15:58

Für Helene Fischer läuft es beruflich sowie privat rund. Im Oktober veröffentlichte die Sängerin ihr Album "Rausch", das den Chartthron eroberte. Im kommenden Jahr spielt sie ein XXL-Konzert in München, bei dem 150.000 Fans erwartet werden. 2023 folgt dann auch schon die große Arena-Tour. Insgesamt 70 Konzerte wird die 37-Jährige in Deutschland, Österreich und der Schweiz geben.

Doch die wichtigste Rolle in ihrem Leben wird schließlich ihr Kind spielen. Helene ist derzeit schwanger und wird schon bald zum ersten Mal Mutter werden. Mit Partner Thomas Seitel schwebt sie somit im absoluten Liebesglück. Nun verkündete eine Freundin des Megastars, dass sie zeitgleich mit ihr schwanger ist.

"DSDS"-Star wird ebenfalls Mutter

Maria Voskania war einst Backroundsängerin für Helene Fischer und galt als fester Bestandteil in ihrem Chor. Die beiden standen gemeinsam bei Shows, TV-Auftritten und bei ihren Tourneen zusammen auf der Bühne. Ein besonderer Höhepunkt: 2014 sangen die zwei in der "Helene Fischer Show" Marias Song "Was weißt denn du von Liebe". Die gebürtige Armenierin belegte drei Jahre später im "DSDS"-Finale den dritten Platz. Helene unterstützte sie damals und schrieb auf Facebook:

"Sie ist nicht nur ein Mensch mit einem riesengroßen Herzen, sondern auch eine tolle Sängerin."

Im Interview mit RTL erklärte jetzt Maria mit Blick auf den Megastar: "Wir haben eine sehr starke Verbindung und waren auch im Mädelsurlaub zusammen." Dass die beiden jetzt zeitgleich schwanger sind, freut sie besonders: "Das hätte man nicht besser planen können. Man sagt ja, dass sich Freundinnen bei der Periode anpassen, aber beim Kinderkriegen hätte ich das nicht gedacht."

Die "Atemlos"Interpretin sei allerdings noch komplett ahnungslos, wie Maria offenbarte: "Sie weiß noch gar nichts davon. Ich bin niemand, der das an die große Glocke hängt. Deswegen wusste außer meinen Eltern bisher kaum jemand davon. Ich dachte mir, es ist schön, kurz vor Weihnachten nochmal mit einer Überraschung um die Ecke zu kommen."

Dass ihre Schwangerschaft in der Öffentlichkeit bisher nicht thematisiert wurde, sei für sie erleichternd. Der Grund: "Ich war froh, dass ich meine Ruhe hatte. Ich kann mir schon vorstellen, dass es schwierig ist, wenn die ganze Welt es mitbekommt." Helenes Schwangerschaft fand im Gegensatz dazu ein großes Medienecho. Über ihr Leben sagte die 34-Jährige: "Ich habe das ja auch hautnah mitbekommen, weil wir in der Vergangenheit viel unterwegs waren zusammen. Sie hat mir teilweise leid getan und man will sie irgendwie beschützen. Wenn wir im Urlaub waren, haben uns Leute teilweise verfolgt."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Herzogin Meghan: Dafür wird die Frau von Prinz Harry kritisiert

Seit Freitag ist Abtreibung in den Vereinigten Staaten kein Grundrecht mehr. Das Urteil des höchsten Gerichtshof der USA sorgte für eine Welle aus Entsetzen und Protesten im ganzen Land. Auch reihenweise Hollywood-Stars lassen ihrer Empörung auf Social Media freien Lauf. Darunter Kim Kardashian, Halle Berry, Justin Bieber oder Jennifer Aniston. Für viele überraschend still bleibt dagegen Herzogin Meghan.

Zur Story