Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa freuen sich auf Nachwuchs.
Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa freuen sich auf Nachwuchs.Bild: Instagram/ Pietro Lombardi

"Ich dachte, jetzt kuscheln wir": Warum Laura Pietro Lombardi das erste Date versaute

09.09.2022, 15:0809.09.2022, 15:50

Pietro Lombardi freut sich zusammen mit Freundin Laura Maria Rypa über ihr erstes gemeinsames Kind. Die zwei sind bereits durch einige Höhen und Tiefen gegangen. Erst im Juni verkündete der Sänger offiziell, dass die zwei nach einer Trennung wieder zueinander gefunden haben. Zur Erinnerung: Bereits im September 2020 wurde bekannt, dass sie ein Paar seien, nach nur wenigen Monaten war allerdings schon wieder Schluss.

Anfang Juli betonte Pietro in einem Video auf seinem Instagram-Account: "Egal, was andere sagen, egal, wie kompliziert es manchmal sein kann, ich bin froh, dich an meiner Seite zu haben."

Die beiden haben mittlerweile sogar einen eigenen Podcast mit dem Titel "Laura und Pietro – On Off". In diesem reflektieren sie ihre Liebe und sprechen auch über pikante Details in ihrer Beziehung. In der neuesten Ausgabe enthüllten sie, wie ihr erstes Date verlief. Der Künstler offenbarte, dass er sich in jedem Fall dieses ganz anders vorgestellt habe.

Pietro Lombardi hatte andere Erwartungen an das erste Date

Nachdem Pietro und Laura für den Dreh eines Musikclips auf Mallorca gewesen seien, hätten sie sich rund einen Monat später in Deutschland wiedergesehen, genauer gesagt bei Pietro zu Hause. "Meine Exklusivität hat sich am Ende ausgezahlt", sagte Laura mit einem Augenzwinkern. Dass sie sich am Anfang rar gemacht habe und erst Stunden später auf Nachrichten von Pietro reagierte, erklärte sie schließlich so:

"Ein bisschen habe ich es extra gemacht, aber eigentlich hatte ich am Anfang auch gar keine Lust, mit dir zu kommunizieren, weil der Fokus nicht auf dir lag."

Dennoch habe Pietro sie nach einem Date gefragt. Laura sagte über ihr Treffen: "Da er so extrem in der Öffentlichkeit steht, konnte man sich nicht draußen irgendwo treffen. Man konnte nicht spazieren gehen, was ich eigentlich persönlich viel schöner finde. Dadurch, dass es direkt in der Zeitung gewesen wäre, konnten wir uns nur bei ihm zu Hause treffen. Er konnte auch nicht zu mir." Nervös vor ihrem ersten richtigen Date mit Pietro sei sie übrigens nicht gewesen. Schnell hätte sich bestätigt, dass er ein bodenständiger Mensch sei und "normal gelebt" habe.

"Teilweise gab es keine Lichtschalter, die Gardinen waren aus Handtüchern gemacht", erklärte sie zu Pietros Wohnung. Der "Bella Donna"-Interpret fügte hinzu: "Ich habe auf nichts wert gelegt, es war eine Single-Bude, acht neun Leute hatten einen Schlüssel zu der Wohnung." Die 26-Jährige meinte zu den besonderen Umständen, dass sie ein Promi-Date hatte, Folgendes: "Wir haben uns sogar am Abend getroffen. Er hat mir extra gesagt, du musst abends kommen, tagsüber ist es zu riskant, weil immer Paparazzo vor meiner Haustür stehen."

Schnell wurde klar, dass Pietro mit anderen Erwartungen an ihr damaliges Treffen herangegangen war, denn er sagte: "Ich war mir relativ sicher, wenn sie jetzt zu mir nach Hause kommt, dass auf jeden Fall was passiert, weil wir uns schon auf Mallorca geküsst haben." Laura fragte ihn prompt: "War es immer noch dein Ziel, mit mir zu kuscheln?" Pietro erklärte daraufhin: "Es war ein Mix, ich konnte dich nicht einschätzen, weil du dich so exklusiv gezeigt hast. Ich hasse solche Frauen, die auf teuer machen."

Und weiter: "Du warst eigentlich die Frau, bei der ich gesagt habe, never ist sie eine für meine Zukunft, niemals. Was jetzt ist, ist natürlich eine andere Liga. Aber bei dir war es so: 'Ich muss ihm zeigen, dass ich eine richtige Business-Lady bin.' Du hast dich teurer verkauft, als du warst. Wenn man dich nicht kennen würde, würde man denken, du bist die Cousine von Paris Hilton." Bei ihrem Date habe er somit nicht gewusst, wie er mit ihr umgehen solle.

Laura crashte das Date mit Brettspielen

Die Situation in seiner Wohnung schilderte er so: "Auf einmal haben wir uns hingesetzt, ich dachte, jetzt kuscheln wir gleich ein bisschen, gucken einen Film und dann mal sehen, was so passiert." Laura betonte, dass er zu Beginn "nur von Geld, nur von Autos" geredet habe. "Man muss sich das vorstellen, er hat wirklich erst versucht, mich mit Geld zu überzeugen", sagte sie. Das habe ihr nicht gefallen und sie fragte sich, wen sie gerade kennenlerne. "Ich dachte, es überzeugt dich. Es war noch eine andere Zeit, da war ich cooler als jetzt, jetzt bin ich erwachsener geworden", meinte Pietro dazu.

Der Sänger sei dann allerdings schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden, denn anstatt romantische Zeit zu zweit zu verbringen, packte Laura plötzlich Brettspiele aus ihrer Tasche aus. "Dann saßen wir da und ich habe schon in meinem Kopf geplant, nicht, dass wir Sex haben oder so." In diesem Moment unterbrach ihn Laura: "Lüg nicht, du wolltest mich in die Kiste kriegen." Pietro gab zu: "Ja, hast recht, aber nicht so auf eklig, ich wollte wirklich Liebe machen."

Schließlich sei es noch nicht mal zu einem Kuss gekommen, weil Laura "wirklich schüchtern" gewesen sei. Vielmehr habe die Influencerin dann Spiele wie Mensch ärgere dich nicht oder Uno ausgepackt. Auf die Frage hin, was das werden solle, habe Laura damals angegeben: "Wir machen jetzt einen Spieleabend." Für Pietro sei das die erste Frau gewesen, die mit Brettspielen zu ihm gekommen sei. Der 30-Jährige witzelte: "Alle wollten immer nur meinen Körper." Von Lauras Aktion sei er "wirklich schockiert" gewesen und habe nicht gewusst, ob das gerade toll oder komplett katastrophal sei.

"Irgendwie hat das auch abgeturnt bei dem ersten Date", gab er ehrlich zu. Laura polterte: "Was willst du denn sonst machen?" Die Antwort fiel bei Pietro eindeutig aus: "Kuscheln. Ich habe mir auf jeden Fall mehr vorgestellt, aber nicht, weil ich sage, ich bin voll der Playboy."

Nach ihrem ersten Date sei ihm aber schnell klar gewesen, dass er Laura auf jeden Fall wiedersehen möchte. "Ich habe die Exklusivität auf der einen Seite so gehasst, aber ich bin auch ein Mensch, der keine Frau braucht, die immer nur 'ja' sagt. Deswegen war das super so", sagte er abschließend über ihre Kennenlernphase.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach umstrittenem Helene-Fischer-Konzert: ZDF-Version lässt Kritik erneut aufflammen

Es war Helene Fischers einziger Live-Auftritt im Jahr 2022 in Deutschland: Am 20. August gab die Schlager-Sängerin ihr Konzert am Münchner Messegelände. Wobei der Ausdruck "Konzert" eigentlich untertrieben ist. Der Auftritt vor 130.000 Menschen glich eher einer XXL-Rekord-Show. Doch es lief nicht alles glatt bei dem gewaltigen Bühnenauftritt, weshalb die Veranstalter im Anschluss viele negative Kommentare und Beschwerden einstecken mussten. ZDF hat die Show nun in gekürzter Fassung ausgestrahlt – und damit erneut eine Welle der Kritik ausgelöst.

Zur Story