Unterhaltung
Bild

Helene Fischer: Der Sängerin kommen plötzlich die Tränen. Bild: screenshot zdf

Überraschungsgast rührt Helene Fischer bei TV-Comeback zu Tränen

Diese Woche gab es für alle Helene-Fischer-Fans einen großen Knall. Denn nicht nur, dass sie am 6. Dezember bei RTL in Günther Jauchs Show "Menschen. Bilder. Emotionen" auftreten wird, sorgte für Staunen, sondern auch der Überraschungsauftritt bei "Ein Herz für Kinder". Neben Max Raabe, Thomas Anders und eben auch Florian Silbereisen sammelte sie für die Kleinsten fleißig in der ZDF-Show Spenden und feierte nebenbei auch ihr musikalisches Comeback mit gleich zwei Songs im Gepäck. Sogar ein Duett mit Andrea Bocelli ließ sie sich nicht nehmen.

Im Interview mit "Bild" sagte sie bereits vor ihrem großen Auftritt: "2020 war für alle Künstler und vor allem für unsere Teams ein absolutes Katastrophenjahr. Aber natürlich weiß ich, dass es ganz vielen Kolleginnen und Kollegen viel schlechter geht als mir." Und weiter: "Ich habe die Zeit genutzt, einige Dinge anzuschieben und viel Zeit mit meinen Lieben zu verbringen – natürlich Corona-konform. Wir bereiten uns auf den Tag vor, an dem es für uns alle wieder losgehen darf."

Für Helene sei diese auftrittslose Zeit ohne Publikum schon sehr bedrückend, trostlos und fühle sich nicht natürlich an. Dass sie nun wieder mit Andrea gemeinsam auf der Bühne singen dürfe, sei zurzeit ein großes Geschenk für sie, so die Sängerin. Und davon konnten sich nun alle Fans selbst überzeugen, denn die 36-Jährige hat nicht zu viel versprochen. Neben 70 weiteren Stars wie Laura Wontorra, Sophia Thomalla, Sylvie Meis oder eben auch ihrem Ex-Partner Florian Silbereisen zeigte sie, worauf ihre Anhänger so lange gewartet haben.

Bild

Helene Fischer strahlte, als die Show begann. Bild: screenshot zdf

Das emotionale Wiedersehen

Direkt zu Beginn der Spendengala standen zahlreiche Stars auf der Bühne, um die Show zu eröffnen. Ganz zum Schluss, nachdem Moderator Johannes B. Kerner zahlreiche Prominente mit Namen begrüßt hat, sagte er schließlich: "Wir freuen uns über Florian Silbereisen und Helene Fischer." Nur Kerner konnte die beiden trennen, denn er stand zwischen ihnen.

Bild

Florian Silbereisen, Johannes B. Kerner und Helene Fischer zu Beginn der Sendung. Bild: screenshot zdf

Doch mehr war von Helene erstmal nicht zu sehen. Nachdem bereits ihr Ex-Partner Florian Silbereisen zusammen mit Thomas Anders performte, mussten sich die Fans noch ein wenig gedulden. Doch bereits um kurz nach 21 Uhr war es endlich soweit und die Sängerin stand zusammen mit Andrea Bocelli in einem auffälligem Glitzerkleid auf der Bühne.

Bild

Helene Fischer singt zusammen mit Andrea Bocelli. screenshot zdf

Kerner kündigte den Auftritt dann so an: "Und jetzt kommt ein ganz besonderer Moment. Wir sind froh und dankbar, eine herausragende Künstlerin zu Gast zu haben bei 'Ein Herz für Kinder'. Ihre Karriere kann man einfach zusammen: Sie ist der größte deutsche Star, eine herausragende Entertainerin, Sängerin. Sie ist nicht alleine hier. Hier kommt 'The Prayer' von Andrea Bocelli und Helene Fischer."

Helene wird plötzlich überrascht

Nach dem Aufritt freute sich der Moderator: "Tausend Dank, Helene Fischer. Wie schön, dass ihr beide hier seid. Ein deutsch-italienisches großes Herz für Kinder. Und wie schön, dass wir euch beide noch mal hören zu dieser Live-Gala." Zudem kündigte Kerner gleich an, dass Helene noch Platz nehmen wird, um am Telefon zahlreiche Spenden zu sammeln. "Darf ich deine Geheimnummer verraten?", scherzte er. Helene antwortete gutgelaunt: "Genau, zähle doch mal auf."

Bild

Helene Fischer nimmt die Spendenanrufe entgegen. Bild: screenshot zdf

Später setzte er sich dann zur Sängerin dazu, während sie die Anrufe der Zuschauer entgegennahm. "Ich glaube am anderen Ende der Leitung fällt jetzt jemand in Ohnmacht, denn Helene hat den Anruf entgegengenommen", sagte er freudig. Der Schlagerstar erklärte:

"Das war Lisa, ein 16-jähriges Mädchen. Ich glaube, ich kann auflegen, das wurde weitergeleitet. Die war total aus dem Häuschen, hat sich gerade sehr gefreut, dass ich am Telefon war. Ich war sehr gerührt."

Bild

Helene und Johannes B. Kerner sprechen über die Anrufer. Bild: screenshot zdf

Plötzlich sagte er zu der "Atemlos"-Interpretin: "Helene, wir möchten dich auch überraschen. Du erinnerst dich an ein Mädchen, das du vor vielen Jahren kennengelernt hast." Die 36-Jährige antwortete prompt: "Das war die Sontje. Sie hat auch bald wieder Geburtstag. Ich habe jetzt auch wieder nachgehakt, wie sie aussieht. Wenn du das siehst einen ganz lieben Gruß."

Bild

Helene Fischer und Sontje haben sich endlich wiedergesehen. Bild: screenshot zdf

Doch das konnte sie ihr gleich persönlich sagen, denn schon kam sie auf Helene als großer Überraschungsgast zugelaufen. Die Ausnahmekünstlerin war außer sich:

"Ich freue mich so wahnsinnig, dass es dir gut geht. Wie hübsch du aussieht. Ich habe mich bei dem Video schon gewundert wie gesund und schön du aussieht. Es war mein großes Ziel: Ich wollte dir ein Video zurück schicken, aber das kann ich mir jetzt ja sparen."

Bild

Helene Fischer muss schließlich weinen. Bild: screenshot zdf

Mittlerweile ist das kleine Mädchen zwölf Jahre alt. Vor fünf Jahren besuchte Helene das Kind im Krankenhaus, denn sie erkrankte an Leukämie. Nachdem die Sängerin Sontje endlich wiedersehen konnte, kamen ihr prompt die Tränen vor Freude.

Rührende Worte zum Schluss

Helene Fischer stand am Ende noch einmal alleine auf der Bühne, um den Song "Never Enough" emotional und mit einer kraftgeladenen Stimme zum Besten zu geben. Während der Performance gab es ein großes Feuerwerk. Doch bevor sie loslegte, verriet sie noch, was die Zuschauer bei ihrer großen Show am 1. Weihnachtsfeiertag erwarten können.

Bild

Helene Fischer freut sich schon auf ihre Show zu Weihnachten. Bild: screenshot zdf

Die Sängerin erklärte: "Es ist Gott sei Dank für viele Menschen Tradition geworden. Es war wahnsinnig traurig, dass wir dieses Jahr keine Jubiläumsshow feiern konnten. Deswegen habe ich mich zurückgezogen und trotzdem irgendwas Besonderes gemacht."

Bild

Zum Schluss gibt es ein Feuerwerk. screenshot zdf

Und weiter: "Wir haben in den letzten neun Jahren ein unglaubliches Programm an Highlights herausgearbeitet, deswegen wird es ein wunderschönes Best-of geben aus dieser Show. Ich glaube viele Menschen haben tolle wunderschöne Momente vergessen. Es wird auch für mich eine sehr schöne emotionale Zeitreise. Ich bin sehr dankbar, dass wir so viele Momente sammeln konnten."

Übrigens, fast 26 Millionen Euro sind bei der großen Spendengala zusammengekommen.

Nach umstrittener Wendler-Aussage: Elton kontert mit Gegenvorschlag

Michael Wendler verbreitet weiter seine Verschwörungsmythen und teilt schonungslos gegen Menschen aus, die sich an die Corona-Maßnahmen halten. Zuletzt richtete sich der Schlagersänger in seiner Instagram-Story direkt an Oliver Pocher und forderte den sogenannten "Impfbefürworter" zu Folgendem auf: "Da die Pharma-Industrie laut EU-Beschluss ja nicht für die Nebenwirkungen haften muss, würde ich vorschlagen, dass Oliver Pocher, der ja alle dazu aufruft, sich impfen zu lassen, das tut – …

Artikel lesen
Link zum Artikel