Unterhaltung
02.11.2019, Westfalenhalle, Dortmund, Florian Silbereisen praesentiert die TV-Schlagershow des Jahres, im Bild Helene Fischer Schlagerbooom 2019  Alles funkelt Alles glitzert *** 02 11 2019, Westfalenhalle, Dortmund, Florian Silbereisen presents the TV Schlagershow of the year, in the picture Helene Fischer Schlagerbooom 2019 Everything sparkles Everything glitters

Helene Fischer: Im vergangenen Jahrzehnt war die Sängerin äußerst erfolgreich. Bild: www.imago-images.de

Hunderte Wochen Top 100: So erfolgreich war Helene Fischer in den 10er Jahren

Sie hat alles, was man sich nur wünschen kann: einen Job, den sie liebt, einen Mann an ihrer Seite und dazu ist sie auch noch supererfolgreich: Helene Fischer. Super-, super-, super-, supererfolgreich, wie jetzt bekannt wurde.

Das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment gab als Ermittler der offiziellen Deutschen Charts bekannt, dass Helenes Album "Farbenspiel" das erfolgreichste Album des vergangenen Jahrzehnts ist. 15 Wochen stand es auf Platz eins der Charts, 247 Wochen in den Top 100 und war zweimal hintereinander – 2013 und 2014 – erfolgreichstes Album des Jahres.

Helene Fischer: "Atemlos" auf Rang drei der Dekaden-Single-Charts

Würde man ihre sämtlichen Album-Platzierungen zusammenzählen, stand sie 1247-mal in den Top 100. Umgerechnet wären das rund 24 Jahre – Wahnsinn. Und da hört die Erfolgsleiter noch nicht auf.

Ihre Werke "Weihnachten" und "Best of Helene Fischer" belegen im Jahrzehnte-Ranking Platz drei und fünf. Ihr Megahit "Atemlos durch die Nacht" (veröffentlicht 2013) landete in den Dekaden-Single-Charts auf Rang drei, hinter "Despacito" von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee und Ed Sheerans "Shape Of You" (beide 2017 veröffentlicht).

Und auch im TV läuft es die Sängerin. Ihre Weihnachtsshow läuft noch zwei weitere Jahre. Und bei diesem Run wird sich Helene bestimmt nicht länger ausruhen wollen. Die Fans wird es mit Sicherheit freuen.

(lin)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

Sänger immer verrückter: Michael Wendler erklärt Krankenschwester für tot

Es geht immer noch ein Stück verrückter, das beweist Michael Wendler mit Bravour. Der Schlagerstar hat nun auf seinem Telegram-Kanal ein Video verbreitet, mit dem er eine Krankenschwester nach einer Corona-Impfung fälschlicherweise für tot erklärt.

Tiffany Dover ist vor laufender Kamera zusammengebrochen, nachdem sie den Impfstoff erhalten hatte, jedoch ist sie nicht – wie vom Wendler behauptet – ins Koma gefallen und gestorben. Die junge Frau ist wohlauf und gesund, wie auch der Lokalsender …

Artikel lesen
Link zum Artikel