Lena Meyer-Landrut beim Stars for free Musikfestival in der Barclaycard Arena in Hamburg am 17.08.2019 *** Lena Meyer Landrut at the Stars for free Music Festival in the Barclaycard Arena in Hamburg on 17 08 2019

Bild: Gartner/imago

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Spotify expandiert in der Podcast-Szene: Seit dem 11. September läuft der Comedy-Podcast "Gemischtes Hack" des Comedians Felix Lobrecht und des Autors Tommi Schmitt ausschließlich bei dem Streamingdienst.

Die neue Exklusivität lockt offenbar auch einige Topstars an: Lena Meyer-Landrut zum Beispiel. Die Sängerin übernahm in der aktuellen "Gemischtes Hack"-Folge vom 17. September (Titel "Ich brauch 'ne Gun") die Einspieler-Rolle von Felix Lobrecht.

Normalerweise rappt der Stand-up Comedian stets ein paar Zeilen eines Rapsongs selbst. Lena hatte sich für ihre Gastrolle ein paar ganz spezielle Zeilen des K.I.Z.-Rappers Tarek aus dem Song "30-11-80" ausgesucht. Lena rappt also in "Gemischtes Hack": "Meine Frau trägt Burka von Rocawear. Ich würde Lena Meyer-Landruth ficken, selbst wenn sie meine Tochter wär."

Tareks Text in "30-11-80" scheint die Sängerin nicht gekränkt zu haben.

Die kleine Vorgeschichte von Lena Meyer-Landrut und Felix Lobrecht

Anschließend wünschte die Sängerin den Hörern noch viel Spaß mit der Sendung. In der Folge ist zu hören, wie sich Felix Lobrecht über Lena als Sprecherin freut: "Gemischtes Hack ist endlich professionell geworden."

Wie es zu dem Gastspiel kam, ist nicht ganz klar: Eine kleine Vorgeschichte haben aber zumindest Felix und Lena bereits. Im vergangenen Jahr berichtete der Comedian, dass er die Sängerin im Flugzeug getroffen habe. Na ja, zumindest neben ihr saß.

(pb)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

ARD schneidet Szenen mit Jan Josef Liefers aus "Tatort" – nun reagiert der WDR

Am Sonntag zeigte die ARD eine neue "Tatort"-Episode aus Münster. Wie immer mit von der Partie war auch Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Prof. Boerne. Dass die ARD so kurz nach dem Eklat um die Aktion #allesdichtmachen, an der auch Jan Josef Liefers beteiligt war, ausgerechnet einen "Tatort" mit ihm zeigt, war vielleicht nicht die cleverste Idee. Auf Twitter häuften sich zumindest die Kommentare derer, die Filme mit Liefers nicht weiter unterstützen wollen.

Die ARD ließ sich davon aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel