Inka Bause ist hier mit Mathias und Sabrina zu sehen.
Inka Bause ist hier mit Mathias und Sabrina zu sehen.bild: : rtl / friese.tv/andreas friese

"Bauer sucht Frau"-Star verrät: So geht es ihr nach der überraschenden Trennung

21.07.2022, 16:38

Mathias Kreiss und Sabrina Bentfeld lernten sich bei "Bauer sucht Frau" kennen und lieben. Bereits in der Hofwoche funkte es zwischen ihnen. Sabrina zog schließlich zu ihm. Der Biobauer meinte im April gegenüber RTL: "Es ist wunderschön, dass sie jetzt da ist, wir gemeinsam in den Tag starten. Ich fühle mich sehr wohl mit ihr." Die "Bauer sucht Frau"-Kandidatin eröffnete im Nachbarort, wo sie lebten, ein Kosmetikstudio.

Ende Mai gaben sie dann überraschend ihre Trennung bekannt. Die Lübeckerin meinte: "Leider müssen wir euch mitteilen, dass wir von nun an getrennte Wege gehen! Es ist sehr schade und wir haben es uns beide anders vorgestellt." Der TV-Star betonte, dass sie sich im Guten getrennt hätten. Es würde keinen Streit geben und dies sei ihnen auch sehr wichtig. Nun meldete sich Sabrina mit einem Update zu Wort. RTL erklärte sie jetzt, welche Pläne sie nach der Trennung hat.

Sabrina offenbart Details zu ihrer neuen Lebenssituation

Nachdem sie Anfang des Jahres zu Mathias auf den Hof nach Schwaben gezogen war, folgte nur wenige Monate danach das offizielle Liebes-Aus. Sabrina erklärte dem Sender mit Blick auf ihre neue Lebenssituation: "Mir geht es momentan ganz gut. Wie die meisten von euch wissen, bin ich vor ein paar Wochen bereits zurück nach Hause nach Schleswig-Holstein gezogen." Dort wohne sie jetzt bis Ende August, Anfang September in der Nähe vom Timmendorfer Strand in der Wohnung ihrer Freundin. Danach zieht Sabrina in ihr eigenes Zuhause.

Über die aktuellen Umstände sagte Sabrina: "Es ist natürlich alles wieder mit sehr viel Stress, Arbeit und Zeit verbunden. Nichtsdestotrotz bereue ich den Schritt, nach Bayern gegangen zu sein, kein Stück, denn ich war mir eigentlich sicher, dass es mit uns klappt. Am Ende weiß man ja erst, ob etwas klappt, wenn man es ausprobiert. Anhand einer Fernbeziehung kann man einfach nicht wissen, ob es klappt. Natürlich ist es sehr schade, wir hätten uns beide gewünscht, dass es funktioniert, es hat aber nicht funktioniert."

Dennoch stellte Sabrina gleich klar: "Ich würde es trotzdem immer wieder genauso machen. Ich finde, wenn man jemanden mag, lohnt es sich schon, einmal alles aufzugeben und es zu probieren, denn eine Garantie hat man nie." Eine Beziehung könne schließlich nach zehn, 15 oder nach 20 Jahren zu Ende sein. In ihrem Fall sei es nun mal nach einem halben Jahr in die Brüche gegangen.

Zum Schluss merkte Sabrina an, dass jetzt ein neuer Lebensabschnitt für sie beginnt. "Es wird sicherlich wieder eine spannende, eine aufregende Zeit und da freue ich mich drauf. Vielleicht hört ihr in Zukunft noch mal was von mir." Darüber würden sich ihre Fans mit Sicherheit freuen.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
ZDF ergreift drastische Maßnahme für Silvester-Show

Für Millionen Zuschauer gehören sie zum Jahreswechsel dazu: die großen Silvester-Shows im Fernsehen. Jedes Jahr aufs Neue bieten sich ZDF und das Erste mit ihren individuellen Shows ein Duell um die Einschaltquoten. ZDF bezeichnet sein Event zum Jahreswechsel als Deutschlands "größte Silvester-Show". Auch dieses Jahr führen Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner die Zuschauer:innen mit "Willkommen 2023" wieder ins neue Jahr.

Zur Story