Unterhaltung
Bild

Beim Privatkonzert wurde Helene Fischer emotional. instagram/«bestofhelenefischer»

Helene Fischer verplappert sich auf Privatkonzert: "Möchte euch Lebwohl sagen"

Helene Fischer hat zurzeit ja eigentlich eine Auszeit eingelegt. Doch so ganz kann Deutschlands erfolgreichste Sängerin es dann doch nicht lassen, auf der Bühne zu stehen.

Und so kommt es, dass Helene Fischer in den vergangenen Wochen das ein oder andere Privatkonzert gegeben hat. Erst vor wenigen Tagen trat die Schlagersängerin auf einer Jacht auf, nachdem ein Milliardär für gar nicht mal so wenig Geld einen Auftritt von ihr ersteigert hatte (mehr dazu hier).

Am Samstag nun stand das nächste Privatkonzert an: Helene Fischer sang für Mitarbeiter des Autobauers Daimler. Wie die "Bild" berichtet, sollen rund 10.000 Besucher auf dem Gelände des Montagewerks in Wörth am Rein erwartet worden sein, als Helene gegen 21 Uhr die Bühne unter freiem Himmel betrat und etwa eine Stunde lang auftrat.

Helene Fischer singt bei Daimler: So war das Privatkonzert

Ob man das nun gut findet oder nicht, fest steht: Ein Privatkonzert bleibt in Zeiten von Social Media nie so ganz privat. Die Daimler-Mitarbeiter zelebrierten das Helene-Fischer-Konzert in zig Postings und Stories auf Instagram.

Helene Fischer zeigte sich bei dem Konzert sichtlich gut gelaunt, in knallig-pinker Hose und schwarzem, ärmellosen Top. "Mercedes, wir lieben euch", brüllte sie in die Menge.

Neben ihren eigenen Songs (unter anderem "Flieger", "Herzbeben" und natürlich "Atemlos") performte Helene Fischer auch die Hits anderer Künstler. "Let me entertain you" von Robbie Williams zum Beispiel oder "Sexy" von Marius Müller-Westernhagen zum Beispiel. Die Stimmung schien ausgelassen zu sein, vor allem, wenn Helene zur "Party Rock Anthem" von LMFAO (wer kennt's noch?) tanzt und singt.

Helene Fischer wird emotional, als sie über ihre Auszeit spricht – und verplappert sich prompt

Doch es gab auch emotionale Momente beim Konzert. Am Ende des Konzerts etwa. In der Szene, die Fans auf Instagram hochgeladen haben, sitzt Helene auf der Bühne. Sie spricht über ihre musikalische Auszeit, die sie sich nach der Trennung von Langzeit-Freund Florian Silbereisen Ende vergangenen Jahres und den heftigen Reaktionen hierauf genommen hat.

"Ich möchte euch jetzt mit einem Lied verabschieden, euch Lebewohl sagen." Lebewohl sagen? Als Helene diese Worte sagt, merkt sie offenbar gleich, dass das jetzt auch ein wenig anders rüberkommen könnte als gedacht und rudert zurück. Ich werde schon noch wiederkommen, keine Angst", versichert sie ihren Fans. "Ich habe mich jetzt nur ein bisschen zurückgenommen, weil ich einfach kreativ sein möchte. Wer weiß, wann es etwas Neues von mir geben wird."

Und weiter "Diese Momente – ich auf der Bühne mit meiner Band... Wenn ich singe, geht mir einfach mein Herz auf. Das lass ich mir nicht nehmen", sagt Helene Fischer. Auszeit hin oder her. Dabei wirkt die Sängerin gerührt, es sieht aus, als hätte sie feuchte Augen.

Bild

bild: instagram/«bestofhelenefischer»

Es klingt nicht so, als wüsste Helene Fischer schon, wann ihre Fans wieder mit neuen Songs rechnen könnten. Aber irgendwann wird die Auszeit schon vorbei sein. Na immerhin.

Dass Helene gerade andere Prioritäten in ihrem Leben hat, scheint sie auch an anderer Stelle des Konzerts anzudeuten. Als sie einen Song ("The Rose") ankündigt, der "umschreibt, was Liebe mit uns macht", sagt sie: "Da sind wir manchmal ehrlich gesagt machtlos. Und es ist wunderschön so."

(hau)

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Mensch, RTL! Dieses "Bachelorette"-Finale war bizarr wie nie zuvor

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Im ZDF: AKK verteidigt die CDU – Historiker kontert mit einem Satz

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Samstag ist Autowasch-Tag – das bekommt hierzulande jedes Kind bereits mit der Muttermilch eingeflößt. Was aber passiert, wenn das an einem heiligen Sonntag passiert? Das zeigt nun ein Fall aus Rommerskirchen in NRW.

Dort hat ein Mann einen wütenden Brief an den Bürgermeister und das Ordnungsamt geschickt. Der Grund: Er habe sich bei seinem sonntäglichen Spaziergang wegen der "lautstarken" Reinigung eines Einsatzfahrzeuges des Deutschen Roten Kreuzes belästigt gefühlt.

Außerdem stellt er die …

Artikel lesen
Link zum Artikel