Im Nachhinein ist Mark Forster mit seinem Namen auf Tiktok wohl nicht so ganz zufrieden.
Im Nachhinein ist Mark Forster mit seinem Namen auf Tiktok wohl nicht so ganz zufrieden.Bild: ProSiebenSAT.1/ClaudiusPflug

"Komplett verkackt": Mark Forster enthüllt Netzpanne bei "The Voice"

22.10.2021, 09:18

Mark Forster wartet bei "The Voice" noch immer auf den großen Triumph als Coach. Noch nie ging eines seiner Talente als Sieger oder Siegerin aus der Casting-Show hervor, und nicht nur das: Der 38-Jährige hat regelmäßig Probleme, starke Sänger und Sängerinnen überhaupt in sein Team zu lotsen, zu oft stiehlt ihm die Konkurrenz die Show. In der laufenden Staffel ist das nicht anders, hier spielt vor allem Sarah Connor groß auf.

Immer öfter hadert Mark Forster daher auch mit sich in "The Voice", häufig zeigt er dabei ein gesundes Maß an Selbstironie. In der Folge vom Donnerstag packte er nebenbei eine lustige Anekdote aus, die seinen Social-Media-Auftritt betrifft. Wie sich herausstellt, nahm er eine heute wichtige Plattform zunächst nicht ernst.

Mark Forster offenbart Tiktok-Fail

Zu den Kandidaten der Ausgabe gehörte unter anderem der 18-Jährige Hao Phan Nguyen Quoc. Er betreibt ziemlich erfolgreich einen Tiktok-Account, in seinen Clips vereint er Musik und Comedy. Auf rund 400.000 Follower hat es Hao Phan mittlerweile gebracht. Auf der "The Voice"-Bühne gelang ihm hingegen nicht der Durchbruch: Keiner der Coaches drehte sich während seiner Darbietung des Songs "Without You" um.

Als Hao Phan den Saal wieder verlassen hatte und die Juroren sich mental schon für den nächsten Auftritt wappneten, platzt es dann aus Mark Forster heraus:

"Ich habe Tiktok nicht ernst genommen und habe dann komplett verkackt bei meinem Tiktok-Namen."

Auf der Seite ist Mark als "markiforsti" unterwegs, dies ist sein offizielles Profil. Den übrigen Coaches war das offenbar gar nicht bewusst, Sarah Connor hakt ungläubig nach: "Wirklich jetzt?" Dies allerdings nimmt der "Musketiere"-Interpret zum Anlass, um noch weiter auszuholen.

Mark erinnert sich: "Ich dachte, komm, ich melde mich da jetzt an, 'markiforsti', haha, habe dann angefangen. Auf einmal: über eine Million Follower und das ist voll das ernsthafte Ding. Jetzt heiße ich da halt 'markiforsti'."

Forster gewinnt gegen Oerding – auf Tiktok

Auch an dieser Stelle wird Sarah Connor noch einmal hellhörig, doch es ist wahr: Momentan folgen dem Sänger rund 1,2 Millionen Menschen. "Ich habe auf Tiktok mehr Follower als auf Instagram, das ist mein wichtigster Kanal", stellt Mark dazu abschließend fest.

Immerhin: Seine Fans scheint der Profilname 'markiforsti' denkbar wenig zu stören. Johannes Oerding zum Beispiel, der in dieser Staffel ebenfalls "The Voice"-Coach ist, bringt es aktuell auf vergleichsweise dürftige 10.700 Tiktok-Follower. Zumindest in diesem Bereich also hat Forster definitiv mal die Nase vorn.

(ju)

Obwohl er um sein Leben kämpft: Bushido disst Rooz Lee in neuem Song "Heavy Metal Payback 2"

Bushido möchte eine alte Fehde offenbar nicht ruhen lassen. Der Berliner Rapper und der Rap-Journalist und Youtuber Rooz Lee streiten sich bereits seit geraumer Zeit heftig. Bisheriger Höhepunkt der anhaltenden Auseinandersetzung war ein Gerichtsprozess im August, nachdem Bushido ihn in einem Trailer zu seiner Platte "Sonny Black 2" mit der Zeile "Deutscher Hip-Hop ist ein Haufen Scheiße so wie Rooz' Gene" beleidigt hatte.

Zur Story