Guido Maria Kretschmer berichtete jetzt von einer unschönen Begegnung.
Guido Maria Kretschmer berichtete jetzt von einer unschönen Begegnung.Bild: imago images/Future Image

"Dass die so unfreundlich ist, hätte ich nie gedacht": Guido Maria Kretschmer geschockt von TV-Moderatorin

23.10.2021, 15:41

Designer Guido Maria Kretschmer zählt zu den beliebtesten Moderatoren Deutschlands. Seit 2012 präsentiert der 56-Jährige auf Vox das erfolgreiche Format "Shopping Queen" und dessen Promi-Special-Ausgabe. 2013 und 2014 saß er sogar als Juror neben Lena Gercke in der Jury vom "Supertalent". In den vergangenen Monaten war er auch als Moderator für RTL-Sonderthemen im Einsatz und kommentierte das Geschehen rund um die Royals oder stand mit Frauke Ludowig auf dem roten Teppich der Bond-Premiere.

Die Promis schwärmen gerne über die Zusammenarbeit mit dem Designer. Doch nun berichtete Guido von einem Erlebnis, welches er wohl nicht so schnell vergessen wird. Im Rahmen des RTL-Formats "Ein Promi ein Joker" erzählte er, auf welche Begegnung er am liebsten verzichtet hätte.

Guido Maria Kretschmer erzählt, wie er eine Moderatorin erlebte

Reporter David Modjarad wollte von Guido wissen, wer seiner Meinung nach das zickigste Model sei. Daraufhin antwortete er überraschend: "Da würde ich gar nicht Model sagen. Vor Kurzem auf dem Filmpreis, so eine Moderatorin von ARD oder ZDF, der ich ganz nett ein Kompliment gemacht habe. Guckt sie mich an und sagt dann zu mir : 'Und wer sind Sie?' Ich sage: 'Ich wollte Ihnen eine Freude machen! Ich bin Guido.' Dann sagt sie zu mir: 'Und was soll mir das bedeuten?'"

Hier ist Guido bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises zu sehen.
Hier ist Guido bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises zu sehen.Bild: imago images/Eventpress

Dieses Aufeinandertreffen blieb Guido somit nachhaltig negativ in Erinnerung. Er erklärte nämlich weiter: "Also Models habe ich nie zickig erlebt und ich habe mit Naomi Campbell, mit vielen gearbeitet. Das war eine Moderatorin vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Vielen Dank, dass Sie so unfreundlich sind, hätte ich nicht gedacht. Ich gucke die auch nicht mehr. Jetzt kam die gerade, da habe ich weggeschaltet. Vorbei, aus."

Als nächstes fragte Modjarad, wann Guido denn wütend wäre. Bei dieser Frage kam der Moderator plötzlich noch einmal auf die Begegnung beim Deutschen Filmpreis Anfang Oktober zu sprechen und meinte daraufhin: "Da bin ich nachher wütend geworden, weil ich dachte, das gehört sich doch nicht, wenn man jemandem wirklich von Herzen ein Kompliment macht und dann wird man so angefahren von der. Da dachte ich mir: Sag mal, geht's denn noch? Also da war ich nicht wütend, sondern entsetzt. Wäre ich noch eine Minute länger geblieben, wäre ich wütend geworden."

Um wen es sich dabei genau handelte, behielt Guido lieber für sich. Genauso wenig wollte er übrigens verraten, wer die schlimmste "Promi-Shopping-Queen" gewesen sei. Schnell zog er den Joker und fügte hinzu: "Da muss ich wirklich sagen, da war ich echt raus. Da habe ich gedacht: So eine doofe Kuh. Ich war wirklich entsetzt und habe ihr auch nach der Sendung gesagt: 'Ganz ehrlich, du musst noch so viel lernen in diesem Leben. Du bist ja wirklich fast nicht zu ertragen.' Das war wirklich so, da war ich wirklich erschüttert. Ich sage nicht, wer es ist."

(iger)

Bei "Menschen, Bilder, Emotionen" gesteht Zverev: So macht ihm Sophia Thomalla Druck

Er ist der Mann, der am Ende des Jahres nochmal zurückgeblickt hat. Zukünftig tut er das nicht mehr. 25 Jahre hat Günther Jauch "Menschen, Bilder, Emotionen" bei RTL moderiert, zuvor auch schon beim ZDF. Insgesamt 34 Sendungen habe er gemacht, sagt der Moderator. "Das ist mein allerletzter Jahresrückblick, deshalb freue ich mich umso mehr", betont er vor Live-Publikum im Studio bei der Ausgabe 2021.

Zur Story