Cathy Hummels hat nun auf Instagram ein Statement gesetzt.
Cathy Hummels hat nun auf Instagram ein Statement gesetzt.Bild: Instagram/ Cathy Hummels

Cathy Hummels zeigt sich in durchsichtigem Top – und setzt damit ein Zeichen

16.02.2022, 18:56

Derzeit macht Cathy Hummels eine schwere Zeit durch, denn sie wurde vor Kurzem in Thailand überfallen und ausgeraubt. Mittlerweile erholt sie sich in Dubai von dem Vorfall und tankt neue Kraft. Auf Instagram schrieb sie im Hinblick darauf: "Die schrecklichste Erfahrung in meinem Leben. Ich wusste nicht, ob ich das überlebe." Das Leben habe eben manchmal "Ups" und leider auch heftige "Downs" zu bieten, fügte sie hinzu.

Direkt nach den Vorkommnissen stellte sie allerdings klar: "Ich will eine Kämpferin sein! Für euch und meinen Jungen!" Sie freue sich darüber, dass sie weiter das Gute im Menschen sehen wolle. Nun überraschte Cathy auf ihrem Profil ihre Fans mit einer Aufnahme, denn darauf ließ sie tief blicken. Das Bild hatte einen ganz bestimmten Grund, wie sie mitteilte.

Cathy Hummels mit Botschaft an ihre Fans

Zunächst schien der Schnappschuss von Cathy nicht ungewöhnlich zu sein. Gekleidet in Jeans und ein schwarzes Oberteil posierte sie für die Kamera. Schaute man jedoch auf ihre Körpermitte fiel auf, dass sie ein bestimmtes Kleidungsstück nicht trug. Die Moderatorin meinte schließlich dazu: "Ohne BH. Wie viele Frauen mittlerweile. Sollte normal sein und ist es auch. Weil ich mich wohlfühle in meiner Haut." Dazu setzte sie unter anderem die Hashtags "my body my choice" und "sorry not sorry".

Da Cathys Brust durchschimmerte, könnte sie damit Probleme mit den Instagram-Richtlinien bekommen. Dort heißt es nämlich: "Wir wissen, dass Personen Bilder von Nacktheit manchmal als künstlerische oder kreative Darstellungsform teilen möchten. Aus verschiedenen Gründen ist die Darstellung von Nacktheit auf Instagram jedoch nicht zulässig."

Und weiter: "Darstellungen von unbedeckten weiblichen Brustwarzen sind ebenfalls unzulässig, sofern es nicht um das Stillen, eine Entbindung und die Momente danach, gesundheitsbezogene Kontexte (z. B. Bilder nach einer Brustamputation, Sensibilisierung für Brustkrebs oder eine geschlechtsangleichende Operation) oder eine Protestaktion geht."

Wie streng die Social-Media-Plattform allerdings mit Cathys Bild umgeht, wird sich zeigen, da die 34-Jährige zumindest ein Top trug. Eine Nutzerin schrieb dazu: "Absolut normal und natürlich. Ich fühle mich auch ohne wohl, egal, was andere meinen." Eine andere meinte: "Sehe ich auch so. Weiter so, du machst es gut, bleib du selbst." Manch anderer sagte allerdings: "Siehst auf jeden Fall nett aus. Fragt sich nur, warum man so etwas posten muss."

Auch der Umstand, dass dieser Schnappschuss womöglich in Dubai aufgenommen wurde, sorgte bei ihrer Community für Unmut. Ein Follower merkte an: "In den Emiraten? Super Idee." Und weiter: "Ok, der Beitrag war wahrscheinlich ein Eigentor. Durchsichtiges Oberteil in Dubai, sorry, aber das ist nicht unbedingt schlau."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Oskar-Ohrfeige: Will Smith muss für nächste Rolle selbst bezahlen

Bis vor Kurzem war Will Smith noch ein gefeierter Hollywood-Star – Filme, in denen der 53-Jährige mitspielte, hatten fast schon Erfolgsgarantie. Und das ließ sich der Schauspieler auch gut bezahlen: Für seine letzte Rolle im Film "King Richard" erhielt der dreifache Vater 40 Millionen US-Dollar. Darüber berichtete die Nachrichtenplattform "The Teal Mango".

Zur Story