Helene Fischer denkt an ihre erste Performance im Fernsehen zurück.
Helene Fischer denkt an ihre erste Performance im Fernsehen zurück.Bild: screenshot/ vox

Helene Fischer über ersten TV-Auftritt bei Florian Silbereisen: "War sehr froh, dass er an meiner Seite war"

27.12.2021, 13:02

In der Sendung "Das Hochzeitsfest der Volksmusik" hatte Helene Fischer 2005 ihren ersten TV-Auftritt überhaupt und trat mit Florian Silbereisen auf. Die beiden kamen drei Jahre später zusammen und waren bis 2018 das Traumpaar im Schlagerolymp, dann kam die Trennung. Die "Atemlos"-Interpretin offenbarte dann auf Instagram: "Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen." Seitdem geht sie mit Akrobat Thomas Seitel durchs Leben. Die beiden erwarten derzeit ihr erstes Kind.

In der Vox-Doku "Helene Fischer – 15 Jahre im Rausch des Erfolgs" sprach die Sängerin nun darüber, wie es für sie war, zum ersten Mal im Fernsehen aufzutreten. Verschiedene Szenen daraus zeigte RTL noch einmal am 26. Dezember in "Absolut Helene Fischer".

Sie und Silbereisen sangen damals zu volkstümlichen Klängen eine Chanson-Nummer über eine Stadt im Norden Kroatiens: "Komm mit nach Varaždin, so lange noch die Rosen blühen". Der Moderator kündigte sie mit folgenden Worten an: "Zum ersten Mal heute Abend im Fernsehprogramm für Sie." Zu diesem Zeitpunkt nannte sich die Künstlerin noch "Helen Fisher". Rückblickend sei das eine sehr aufregende Zeit für sie gewesen, wie sie nun offenbart.

Hier wird Helene für ihren ersten TV-Auftritt gestylt.
Hier wird Helene für ihren ersten TV-Auftritt gestylt.Bild: screenshot/ vox

Helene Fischer blickt auf ersten Auftritt mit Silbereisen zurück

Nachdem Helene ihre Abschlussprüfung als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin abgeschlossen hatte, feierte sie schließlich ihre TV-Premiere bei Silbereisen. Damals hatte sie noch keinen Plattenvertrag und war noch nicht bekannt. "Mein erster Fernsehauftritt bei Florian war sehr aufregend für mich. Das kann ich nur an dieser Stelle sagen. Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wie ich mich vor einem Publikum präsentieren soll, wie das funktioniert mit diesen vielen Kameras", erzählt der Megastar heute.

Helene reflektiert in der Doku ihre Performance von 2005.
Helene reflektiert in der Doku ihre Performance von 2005.Bild: screenshot/ vox

Und weiter: "Ich habe mich wirklich einfach so ein bisschen an ihm festgehalten. Ich war sehr froh, dass er an meiner Seite war und, dass wir das zusammen spielerisch gemeistert haben." Besonders der Partnerlook sollte dem einen oder anderem noch im Gedächtnis geblieben sein. Damals trug Fischer eine orangefarbene Robe mit Glitzer und Silbereisen einen cremefarbenen Anzug mit passender Krawatte und Hemd zum Outfit des späteren Superstars.

Helene Fischer und Florian Silbereisen bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt.
Helene Fischer und Florian Silbereisen bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt.Bild: imago images/ Scherf

Helene sagt in der Doku dazu: "Dieses Kleid wurde mir tatsächlich extra für diesen Auftritt angefertigt. Ich sollte passend zu Florians Krawatte neben ihm stehen. Und das ist ja fast schon ein Museumsstück, wenn man es so sagen möchte. Das war mein allererstes Kleid, das mir auf dem Leib geschneidert wurde." Dass die Sängerin damals noch unter dem Namen "Helen Fisher" auftrat, sieht sie mittlerweile so:

"Am Anfang war das ein bisschen schwierig mit der Namensfindung, wir haben lange überlegt. Helene Fischer klang vielen, die um mich herum waren, zu bodenständig oder zu deutsch oder zu unspektakulär. Helen Fisher klang ein bisschen internationaler. Man hat es probiert. Allerdings muss ich sagen, ich wurde ja dann auch ohne 'c' geschrieben, ich habe mich jetzt darin auch nicht so richtig gesehen. Ich bin sehr froh, dass wir dann doch zu meinem Originalnamen zurückgekehrt sind, weil ich mich dagegen auch so ein bisschen gesträubt habe."
Helene Fischer denkt rückblickend kritisch darüber, dass sie zu Beginn ihrer Karriere "Helen Fisher" hieß.
Helene Fischer denkt rückblickend kritisch darüber, dass sie zu Beginn ihrer Karriere "Helen Fisher" hieß.Bild: screenshot/ vox

2007 erhält Helene Fischer zwei Goldene Schallplatten

Kurze Zeit später bekam sie dann tatsächlich ihren ersten Plattenvertrag. "Mir war damals nicht bewusst, was es bedeutet, einen Plattenvertrag zu bekommen. Ich habe das ganz unspektakulär klein mit der Familie geteilt. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir total ausgeflippt sind, weil bis dato ist auch noch nichts passiert. Man musste sich danach erstmal beweisen", erklärt Helene in der Doku.

Helene bekommt hier ihre erste goldene Schallplatte.
Helene bekommt hier ihre erste goldene Schallplatte.Bild: screenshot/ vox

2007 folgte ein weiterer Höhepunkt für die damalige Newcomerin. In diesem Jahr wurde sie nämlich beim "Herbstfest der Volksmusik" mit zwei goldenen Schallplatten überrascht, die sie für "Von hier bis unendlich" und "So nah wie du" erhalten hat. "Das war mit eine der schönsten Überraschungen, muss ich sagen, weil es mich einfach wirklich kalt erwischt hat." Über den Moment, als sie von Silbereisen überrascht wurde, sagt sie nun:

"Ich war definitiv ein bisschen überfordert mit der Situation, denn ich habe damit einfach so gar nicht gerechnet. Dann stand ich da in meinem Kleid und alles war perfekt vorbereitet für mich. Ich konnte das gar nicht fassen, dass es jetzt schon so weit ist von diesem Gefühl, man ist in den Charts und man singt dann auf den Veranstaltungen. Dass man jetzt dafür nicht nur einmal ausgezeichnet wird, das war mir in dem Moment dann tatsächlich ein bisschen zu viel."
Helene präsentiert seit Jahren ihre eigene Weihnachtsshow in der ARD.
Helene präsentiert seit Jahren ihre eigene Weihnachtsshow in der ARD.Bild: screenshot/ vox

Im gleichen Jahr ging Helene erstmals auf ihre eigene Tour. "Das war eine ganz große Nummer. In dem Moment war das wirklich Gänsehaut pur und sehr überwältigend für mich", sagt sie dazu. Ihre "absolute Krönung" sei es schließlich gewesen, "dass ich so eine Personalityshow bekommen habe, gefüllt von all den Dingen, die ich liebe. Mich da so zeigen zu können, war für mich das größte Geschenk überhaupt". Seit 2011 präsentiert die Sängerin bereits "Die Helene Fischer Show", die allerdings im vergangenen Jahr coronabedingt abgesagt wurde. Auch 2021 gibt es keine neue Ausgabe.

Dass sie im Laufe ihrer Karriere mit Tänzern auf der Bühne steht, sei für sie "eine Offenbarung" gewesen. "Das war ein absoluter Wandel für meine Karriere." Als dann noch 2017 die Zusammenarbeit mit Cirque du Soleil folgte, ging sie "einen neuen Schritt". Ihr Partner Thomas Seitel war auch "Cirque du Soleil"-Akrobat. 2017 waren sie erstmals gemeinsam bei Helenes Weihnachtsshow zu sehen.

Helene und Thomas Seitel 2018 bei einer ihrer akrobatischen Showeinlagen.
Helene und Thomas Seitel 2018 bei einer ihrer akrobatischen Showeinlagen.Bild: screenshot/ vox

Über die Arena-Tour mit der Akrobaten-Gruppe sagt Helene jetzt: "Das war mit die intensivste und die schönste Tour, die ich gespielt habe. Ich war noch nie so fit wie bei dieser Tournee. Es war noch nie so viel Magie in der Luft, ich kann es gar nicht anders beschreiben. Ich bin da körperlich an meine Grenzen gegangen. Wenn man zu doll geschleudert wird, kann es passieren, dass die Adern platzen. Mein Körper hat sich irgendwann an dieses Schwindelgefühl gewöhnt."

Ihre waghalsigen, hoch anspruchsvollen Nummern in der Luft sieht die 37-Jährige übrigens so: "Ich bin ein Realist und weiß, es kann bei jeder Show was passieren. Es gibt Momente in der Luft, wo ein Seil sehr hinderlich sein kann. Dann verzichte ich gerne darauf und kann mich gut auf mich konzentrieren. In den Momenten, wo es wirklich um dein Leben geht, bist du so klar, da kann ich vorher noch so müde gewesen sein."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Einzige Liebe": Stichelt Cathy Hummels mit diesem Foto gegen Mann Mats?

Cathy Hummels ist gerade mit Ehemann Mats Hummels und Sohn Ludwig im Familienurlaub in Miami. Auf Instagram postet Cathy jetzt süße Fotos mit dem Vierjährigen und beteuert, dass er die einzige Liebe in ihrem Leben sei. Ein Seitenhieb gegen Ehemann Mats, der immer wieder auch wegen Gerüchten über neue Freundinnen und Fremd-Flirterei in der Öffentlichkeit steht?

Zur Story